Formel 1

Verhältnis zu Hamilton "schwieriger"

SID
Nico Rosberg und Lewis Hamilton streiten in diesem Jahr um den WM-Titel
© getty

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg muss im Kampf um den Fahrertitel persönliche Abstriche machen. Das Verhältnis des Wiesbadeners zu seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton sei "ein bisschen schwieriger" geworden, seit beide Fahrer die Top-Favoriten auf den Titel sind: "Das macht das alles schon intensiver."

Der Vorteil sei aber, "dass wir das alles schon mal erlebt, im Go-Kart als 14-Jährige. Da waren wir beste Kumpels und haben genau das, was wir jetzt erleben, schon durchgemacht: um die großen Meisterschaften gefahren, auch mal Krach gehabt, dann wieder diskutiert und gut verstanden", sagte Rosberg in einer Gesprächsrunde beim Fernsehsender "RTL": "Es ist nichts Neues für uns, und ich bin guter Dinge, dass wir das meistern werden."

Derzeit liegt Rosberg nach vier Rennen mit 79 Punkten knapp vor dem britischen Ex-Weltmeister (75), der zuletzt dreimal in Folge vor dem Deutschen gewonnen hatte.

Nico Rosberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung