Formel 1

Bianchi strafversetzt

SID
Jules Bianchi hatte sich am Samstag zunächst für Platz 19 qualifiziert
© getty

Jules Bianchi (24) ist vor dem Großen Preis von Monaco (14.00 Uhr im LIVE-TICKER) mit einer Strafversetzung um fünf Startplätze belegt worden und muss vom 21. Platz ins Rennen gehen.

Am Marussia-Boliden des Franzosen wurde vor dem sechsten WM-Lauf das Getriebe gewechselt. Da dies vor Ablauf der Frist von fünf Rennwochenenden erfolgte, wurde Bianchi durch die Rennkommissare entsprechend bestraft.

Bianchi hatte sich allerdings ohnehin nur für den 19. Platz qualifiziert. Zudem war Marcus Ericsson (Caterham) zuvor bereits zu einem Start aus der Boxengasse verurteilt worden, der Schwede hatte im Qualifying eine Kollision mit Felipe Massa (Brasilien/Williams) verursacht.

Jules Bianchi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung