Testfahrten in Bahrain

Viele Fragezeichen bei Red Bull

SID
Sonntag, 02.03.2014 | 12:06 Uhr
Sebastian Vettel konnte sein neues Auto endlich testen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. August
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Sebastian Vettel hat im Flutlicht von Bahrain für einen kleinen Lichtblick gesorgt. Nach Wochen voller Pleiten, Pech und Pannen erlebte der Formel-1-Weltmeister in letzter Sekunde doch noch so etwas wie einen normalen Testtag. Mit seinem immer wieder bockenden RB10 drehte der Heppenheimer am Sonntag immerhin 77 Runden.

Doch Red Bull geht mit vielen Fragezeichen in den Saisonauftakt am 16. März im australischen Melbourne. Von der Favoritenrolle ist das Weltmeisterteam meilenweit entfernt.

Vettels Fazit fiel dann auch "recht bescheiden aus". "Heute konnten wir ein bisschen mehr fahren, haben viel dazugelernt. Jetzt müssen wir schauen, dass wir die nächste zwei Wochen gut nutzen", sagte Vettel, der sein Auto "ein bisschen besser kennenlernen konnte. Aber es liegt noch viel vor uns".

Beim ersten Rennen in Melbourne erwartet Vettel, dass es "sicherlich in gewisser Weise chaotisch" werden wird, "man hat gesehen, dass alle Teams sich schwer tun mit der Zuverlässigkeit. Wir sind noch einen Schritt weiter zurück als manch anderer".

Nur neuntbeste Zeit

Nach dem Desaster vom Samstag, als Vettel ganze 1,5 km weit gekommen war, ehe in Kurve vier nicht nur für die Runde, sondern für den kompletten Tag Feierabend war, klappte diesmal ziemlich viel bei Red Bull - wenn auch längst noch nicht alles.

Vettel legte sogar zwei sogenannte Longruns mit 15 bzw. 19 Runden am Stück auf den Asphalt. Anderseits musste er nach einem Dreher auch abgeschleppt werden. Gestoppt wurde Vettel durch einen "klassischen Bremsschaden". Der Weltmeister konnte gerade noch einen Einschlag seines Boliden in die Streckenbegrenzung verhindern.

Schnell war Vettel nicht unterwegs, am Ende stand nur die neuntbeste Zeit zu Buche (1:37,468), und diese kam auch erst in den letzten Momenten des um 25 Minuten verlängerten Testtages, als erstmals die neue Flutlichtanlage eingeschaltet wurde, zustande.

"Gutes Bauchgefühl" bei Vettel

Für Vettel aber alles nicht so schlimm. "Wir sind noch kein Rennen gefahren, noch gibt es keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken", sagte Vettel, der zumindest ein "gutes Bauchgefühl" hat, "was den Speed angeht, wenn das Auto mal läuft".

Zwar sei man "sind nicht ganz vorne dabei beim Kilometerstand", so Vettel, "aber das Jahr ist lang, wir haben viel Zeit, um aufzuholen".

Musterschüler Mercedes musste sich am Sonntag erst einmal hinten anstellen. Wegen eines Getriebewechsels stand der Silberpfeil von Lewis Hamilton in den ersten Stunden still und kam bis zur Mittagspause nur auf fünf Runden. Dann allerdings gab der Ex-Weltmeister Gas und fuhr in 1:33,278 Minuten die beste Zeit des Tages.

Silberpfeile Sieger der Wintertests

Auch wenn die Silberpfeile selbst mit Problemen zu kämpfen hatten, gehen Hamilton und sein Teamkollege Nico Rosberg durchaus als Sieger aus den Wintertests hervor. Sowohl von der Zuverlässigkeit als auch vom Speed her machte Mercedes den besten Eindruck. Und die Vorstellungen der mit Mercedes-Motoren fahrenden Teams wie Williams unterstreichen, dass die Schwaben bei den neuen Antriebseinheiten mit Turbo und erweiterten Energierückgewinnungs-Systemen eindeutig die Nase vorn haben.

Hinter Hamilton kamen Williams-Pilot Valtteri Bottas (Finnland) in 1:33,987 Minuten und der spanische Ferrari-Star Fernando Alonso (1:34,280) auf die Plätze. Nico Hülkenberg belegte im Force India (1:35,577) Rang vier.

Adrian Sutil, der am Samstag wegen eines Motorschadens an seinem Sauber nicht zum Fahren gekommen war, durfte deshalb am Sonntagmorgen unplanmäßig noch einmal ins Cockpit und kam auf beachtliche 91 Runden. Sein mexikanischer Teamkollege Esteban Gutiérrez legte anschließend noch einmal 86 Runden nach - zusammen also konkurrenzlose 177. Und auch Hundert mehr als Red Bull.

Sebastian Vettel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung