Mittwoch, 05.02.2014

Beginn am 24. April

"SZ": Ecclestone-Prozess terminiert

Der Bestechungsprozess gegen den britischen Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone vor dem Münchner Landgericht soll nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" am 24. April beginnen.

Im Juli 2013 erhob die Staatsanwaltschaft München Anklage gegen Ecclestone
© getty
Im Juli 2013 erhob die Staatsanwaltschaft München Anklage gegen Ecclestone
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das Gericht erwarte ein langwieriges Verfahren und habe zunächst 26 Verhandlungstage angesetzt, berichtet die "SZ" in ihrer Mittwochausgabe.

Im Saal A 101, im dem derzeit das NSU-Verfahren läuft, solle jeweils am Dienstag und Mittwoch verhandelt werden, somit müsse Ecclestone kein Rennen verpassen. Von Mitte August bis Mitte September sei eine Prozesspause geplant.

Gribkowsky belastet Ecclestone schwer

Ecclestone soll dem früheren BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky 44 Millionen Dollar Bestechungsgeld im Zuge des Verkaufs von Formel-1-Anteilen der Bank an den britischen Investor CVC gezahlt haben. Der mittlerweile zu achteinhalb Jahren Haft verurteilte Gribkowsky hatte Ecclestone in seinem Prozess schwer belastet.

Ecclestone bestreitet die Vorwürfe und behauptet, von Gribkowsky erpresst worden zu sein. Er muss sich in München wegen Anstiftung zur Untreue und Bestechung verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Hamilton spricht über eine Veränderung des Grand-Prix-Formates

Hamilton würde Format-Änderungen begrüßen

Das ehemalige Team von Pascal Wehrlein war seit 2010 bei der Formel 1 dabei

Manor vor endgültigem Aus

Lance Stroll sorgte mit seinem Unfall für ein Ende der Testfahrt

Williams muss Testfahrten vorzeitig beenden


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist die "neue" Formel 1 ein voller Erfolg?

Ja
Nein
Weiß nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.