Mittwoch, 22.01.2014

Nico Hülkenbergs Team zeigt Bild mit neuem Design

Force India präsentiert 2014er Auto

Das Warten auf die Präsentation der Formel-1-Autos für die Saison 2014 hat ein Ende. Nico Hülkenbergs Rennstall Force India hat als erstes Team der Königsklasse ein Bild seines neuen Wagens veröffentlicht.

Der online präsentierte VJM07 ist das erste präsentierte Auto für die Formel-1-Saison 2014
© force india
Der online präsentierte VJM07 ist das erste präsentierte Auto für die Formel-1-Saison 2014

Die Inder veröffentlichten die Computeranimation des Boliden am Mittwoch via Twitter. Neben einer tiefen Nase, die dem neuen Reglement entspricht, scheint auch die Form der Seitenkästen verändert.

Dort müssen durch die Umstellung der Antriebsstränge von V8- auf V6-Turbo-Motoren und die verstärkte Nutzung der Energierückgewinnung mehr Bauteile zur Kühlung untergebracht werden. Auch das neue, zentral eingebaute Auspuffrohr ist auf dem Bild zu erkennen.

"Fast jedes einzelne Teil wurde neu design - vom Frontflügel bis zum Diffusor", erklärte der Technische Direktor Andrew Green. Trotzdem sind auf dem Bild des VJM07 kaum gravierende Neuerungen des Designs zu erkennen. Es handelt sich lediglich um eine Computeranimation, mit der das Team die neue Lackierung präsentiert.

Neue Lackierung

Die von 2009 bis 2013 vorrangig weiße Lackierung weicht einer dunklen Grundfarbe. "Ich dachte immer, unsere Autos würden am meisten ins Auge springen. Aber durch die Hinzunahme von schwarz als Hauptfarbe haben wir einen grimmigen, neuen Look", betonte Teambesitzer Vijay Mallya.

Die indischen Nationalfarben weiß, orange und grün treten künftig nur noch als Akzente auf. Die Änderung dürfte eine Reaktion auf einen neuen mexikanischen Sponsor sein, der die Verpflichtung von Sergio Perez ermöglichte.

Wie der neue Force India genau aussieht, wird sich erst bei den Testfahrten in Jerez vom 28. bis zum 31. Januar 2014 im spanischen Jerez herausstellen. Bis dahin werden auch die Rennställe McLaren (24.1.), Ferrari (25.1.), Sauber (26.1.), Toro Rosso (27.1.), Red Bull, Mercedes und Caterham (alle 28.1.) ihre neuen Wagen präsentieren.

Der Formel-1-Kalender 2014 in der Übersicht

Alexander Maack
Das könnte Sie auch interessieren
Das ehemalige Team von Pascal Wehrlein war seit 2010 bei der Formel 1 dabei

Manor vor endgültigem Aus

Sebastian Vettel ist optimistisch, was die neue Saison betrifft

Vettel: "Ferrari viel weiter, als viele Leute glauben"

Paul Di Resta fuhr bislang 58 Rennen in der Formel 1

Di Resta bleibt Ersatzfahrer bei Williams


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.