Donnerstag, 09.01.2014

Nach Schlägerei in Mailand

Irvine zu Gefängnisstrafe verurteilt

Der ehemalige Formel-1-Pilot Eddie Irvine ist vom einem Gericht in Mailand zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Eddie Irvine (r.) hat in Italien Ärger mit der Justiz
© getty
Eddie Irvine (r.) hat in Italien Ärger mit der Justiz

Das berichteten Medien übereinstimmend am Donnerstag. Der Nordire, der von 1996 bis 1999 neben Rekordweltmeister Michael Schumacher bei Ferrari fuhr, war im Dezember 2008 in eine Kneipenschlägerei in der italienischen Metropole verwickelt.

Neben Irvine wurde auch Gabriele Moratti zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Der Sohn der früheren Bildungsministerin und Mailänder Bürgermeisterin Letizia Moratti war mit Irvine aneinander geraten. Es wird erwartet, dass beide Parteien Einspruch gegen das Urteil einlegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Hamilton spricht über eine Veränderung des Grand-Prix-Formates

Hamilton würde Format-Änderungen begrüßen

Das ehemalige Team von Pascal Wehrlein war seit 2010 bei der Formel 1 dabei

Manor vor endgültigem Aus

Lance Stroll sorgte mit seinem Unfall für ein Ende der Testfahrt

Williams muss Testfahrten vorzeitig beenden


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.