Dienstag, 26.11.2013

Formel 1 in Spanien

TV-Quoten brechen ein

Der Formel 1 laufen in Spanien die TV-Zuschauer weg. Die 19 Rennen in diesem Jahr verfolgten bei "Antena 3" insgesamt 79,026 Millionen Zuschauer (Schnitt 4,159) und damit mehr als zehn Prozent weniger als im Vorjahr (88,197/4,641).

Die Chancenlosigkeit des spanischen Volkshelden Fernando Alonso war auch ein Grund
© getty
Die Chancenlosigkeit des spanischen Volkshelden Fernando Alonso war auch ein Grund

Die Sportzeitung "As" führte als einen Grund die Überlegenheit von Weltmeister Sebastian Vettel und die Chancenlosigkeit des spanischen Volkshelden Fernando Alonso im Ferrari an: "Vettels Dominanz lässt die Quote dahinschmelzen." Auch beim öffentlich-rechtlichen Sender "TV3", der die Rennen in Katalonien live überträgt, brachen die Quoten sogar um beinahe 15 Prozent ein.

Die WM-Endstände in der Übersicht

Get Adobe Flash player

Das könnte Sie auch interessieren
Das ehemalige Team von Pascal Wehrlein war seit 2010 bei der Formel 1 dabei

Manor vor endgültigem Aus

Sebastian Vettel ist optimistisch, was die neue Saison betrifft

Vettel: "Ferrari viel weiter, als viele Leute glauben"

Paul Di Resta fuhr bislang 58 Rennen in der Formel 1

Di Resta bleibt Ersatzfahrer bei Williams


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.