Samstag, 02.11.2013

Daniel Ricciardo sieht wenig Chancen gegen Teamkollegen

"Vettel etwas ins Essen mischen"

Daniel Ricciardo rechnet sich in der Saison 2014 im Duell mit seinem neuen Teamkollegen Sebastian Vettel bei Red Bull kaum eine Chance aus.

Daniel Ricciardo rechnet sich gegen seinen zukünftigen Teamkollegen wenig Chancen aus
© getty
Daniel Ricciardo rechnet sich gegen seinen zukünftigen Teamkollegen wenig Chancen aus
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Es sei denn, er würde zu recht fiesen Methoden greifen. "Er ist in der Form seines Lebens, ich sehe keine einzige Schwäche bei ihm", sagte der Australier voller Anerkennung über den vierfachen Weltmeister aus Heppenheim im Gespräch mit der "Welt am Sonntag": "Vielleicht sollte ich ihm etwas ins Essen mischen...".

Doch der Sonnyboy von Toro Rosso, der in der nächsten Saison seinen Landsmann Mark Webber beim Mutter-Rennstall beerbt, will sich mit Vettel keine Fortsetzung des deutsch-australischen Dauerzoffs liefern. "Mit den alten Sachen, die zwischen Mark und Sebastian vorgefallen sind, habe ich nichts am Hut. Das wird nächstes Jahr keine Rolle mehr spielen", sagte Ricciardo.

Vettel und Webber gelten als Intimfeinde und hatten ihre Rivalität während ihrer gemeinsamen Zeit bei Red Bull immer wieder auch öffentlich gepflegt. Webber wechselt nächstes Jahr zu Porsche in die Langstrecken-WM.

Daniel Ricciardo im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Sebastian Vettel dominiert das bisherige Wochenende

Vettel und Ferrari auch im dritten Training vorn

Sebastian Vettel musste beim Test in Bahrain mehrere Stunden zuschauen

Tests: Wieder Probleme bei Vettel - Bottas Schnellster

Sebastian Vettel sorgt mit seinem Start beim China-GP für viel Unmut

Wegen Start in China: Vettel von Fahrerkollegen kritisiert


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Mercedes betreibt Stallorder: Ist Bottas jetzt die klare Nummer 2?

Ja
Nein
Wird sich noch zeigen

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.