Samstag, 05.10.2013

Ex-Weltmeister sieht Chance für Mercedes

Lauda: Schumacher-Rücktritt gut

Rennfahrerlegende Niki Lauda hält den Rücktritt von Michael Schumacher im vergangenen Jahr für einen wichtigen Grund für den Aufschwung beim Formel-1-Team von Mercedes.

Niki Lauda glaubt, dass der Rücktritt Schumachers den Aufschwung bei Mercedes fördert
© getty
Niki Lauda glaubt, dass der Rücktritt Schumachers den Aufschwung bei Mercedes fördert

Ohne den Abschied des Rekordweltmeisters hätte sich nach Meinung des Aufsichtsratsvorsitzenden "nicht viel" geändert. "Du brauchst nach einer gewissen Zeit für das ganze Team eine neue Motivation, eine Umstellung", sagte der 64-jährige Lauda der Tageszeitung "Die Welt". Daher sei die Verpflichtung des Engländers Lewis Hamilton von großer Bedeutung gewesen.

"Mit einem neuen Mann kommt eine frische Motivation. Die Verpflichtung eines Top-Fahrers lässt alle mit Ehrfurcht aufschauen", sagte der Österreicher. Zudem habe Mercedes zur neuen Saison für das gesamte Team "neue, bessere Leute" verpflichtet. Schumacher selbst habe in seiner Zeit nichts falsch gemacht: "Der Michael hatte nur das Problem, dass dieses Auto damals nicht funktionierte. Michael ist am Auto gescheitert, nicht an sich."

Das Fahrerduo aus Hamilton und Nico Rosberg (Wiesbaden) hält Lauda derweil nach wie vor für "die beste Fahrerkonstellation, die es gibt. Nicht einmal Fernando Alonso oder Kimi Raikkönen (ab 2014 bei Ferrari, die Red.) werden so gut sein."

Das Klassement der Formel 1


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.