5 Gründe für die Dominanz von Sebastian Vettel

Unfähigkeit macht Vettel dominant

Montag, 28.10.2013 | 15:17 Uhr
Adrian Newey (r.) feierte bei Sebastian Vettels viertem WM-Titel seinen zehnten Konstrukteurs-Titel
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: 25. August
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Sebastian Vettel ist 2013 allen anderen Formel-1-Konkurrenten weggefahren. Der Grund für die Dominanz in der WM-Wertung ist aber nicht nur die Konstanz von Red Bull, sondern auch die Unfähigkeit von Mercedes, Ferrari und Lotus, diese zu kopieren.

Das Auto: Der RB9 ist ein weiteres Meisterstück von Technikdirektor Adrian Newey. Profitierte Vettel bei seinem ersten Titel 2010 noch von der Taktik-Pleite von Ferrari und musste er 2012 bis zum Schluss mit Fernando Alonso kämpfen, war er in diesem Jahr wie 2011 nicht zu schlagen. Der Red Bull ermöglichte ihm bei jedem Rennen den Angriff auf die Spitze.

Dabei war das Auto nicht wie etwa die McLaren der letzten Jahre auf pure Geschwindigkeit ausgerichtet. Vielmehr erinnerte der Red Bull an die besten Zeiten von Michael Schumacher bei Ferrari: Überragende Pace gepaart mit höchster Verlässlichkeit. Nur in Silverstone musste Vettel seinen Dienstwagen abstellen, sonst lief Hungry Heidi wie ein Käfer.

Voting: Ist Vettel schon besser als Schumacher?

"Wenn wir dieses Jahr eine Stärke haben, dann ist das die Konstanz. Es läuft gut, und zwar auf jeder Strecke", erklärte der Weltmeister selbst nach dem Singapur-GP und gab das Ziel vor, alle restlichen Rennen zu gewinnen. Weil das Auto vom Stadtkurs bis zur Highspeedstrecke auf jeder Bahn funktioniert und Vettel das mit ausgiebiger Vorbereitung ausnutzt, funktioniert der Plan bisher hundertprozentig.

Das Team: Das frühere Stewart-/Jaguar-Team bleibt das Maß aller Dinge. Teamchef Christian Horner, Technikdirektor Adrian Newey, Aerodynamikchef Peter Prodromou, Chefdesigner Rob Marschall - zusammen mit ihren Mitarbeitern bieten sie optimale Bedingungen für erfolgreiches Racing.

Vettel hilft beim Abbau: Dominator mit Teamsinn

Den Perfektionismus des Teams hat Vettel seit Ewigkeiten verinnerlicht - er fördert ihn sogar. Die Akribie und das Streben nach der absoluten Überlegenheit führen zur außergewöhnlichen Konstanz von Red Bull. Dass Newey bei Vettels viertem Titel schon seine zehnte Konstrukteursweltmeisterschaft feiert, ist ein eindeutiger Beweis der Genialität des Engländers.

Die Reifen: Der Kampf um die WM wurde erst nach der Sommerpause wirklich eindeutig. Während davor Mercedes, Ferrari und Lotus halbwegs mithalten konnten, ist mit Ausnahme des Ungarn-GP nur noch einer vorn: Vettel. Dass Pirelli zur Sommerpause neue Reifen einführte, ist nicht Red Bulls Schuld. Das Team profitierte aber am meisten davon.

Lotus und Ferrari konnten ihre Stärke beim Schonen der Slicks am Sonntag nicht mehr ausspielen. Ob das geringere Walken oder ein positiver Einfluss der beständigeren Gummis den Höhenflug der Bullen bevorteilt hat, ist eigentlich egal. Schon vorher waren die Autos aus Milton Keynes eigentlich die Schnellsten.

Die Konkurrenz: Während Red Bull dauerhaft an der Spitze fuhr, nahmen sich die Gegner 2013 mal wieder gegenseitig die Punkte weg. Wie schon 2011 hat die Unfähigkeit zur Konstanz bei den übrigen Teams für die vorzeitige Titelentscheidung zugunsten des Heppenheimers gesorgt.

Mercedes mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg, Ferrari mit Fernando Alonso, Lotus mit Kimi Räikkönen - sie alle gewannen in der Saison 2013 mindestens ein Rennen. Allerdings war kein einziger Pilot wie Vettel in der Lage, bei jedem Rennen um einen Podestplatz zu kämpfen.

Weil sich die anderen Teams gegenseitig die Punkte wegnahmen, übernahm Vettel schon beim zweiten Rennen in Malaysia die WM-Führung. Wirklich in Gefahr war sie danach nie mehr.

Der Fahrer: "Sebastian kann um Probleme einfach herumfahren, ist extrem schnell mit Autos, die schwer zu beherrschen sind", lobte Sebastien Bourdais den jetzigen Vierfachweltmeister im Sommer. Der Franzose muss es wissen: Als Vettel bei Toro Rosso seine erste volle Saison fuhr, war er sein Teamkollege und wurde als amtierender ChampCar-Meister abgehängt.

Vettel ähnelt in seiner Fahrzeugkontrolle und seiner Akribie seit jeher Michael Schumacher. Zudem hat er sich in den letzten Jahren extrem verbessert, was anhand des internen Red-Bull-Vergleichs deutlich wird. Mark Webber lag beim ersten WM-Titel des Deutschen in der Gesamtwertung nur 14 Punkte zurück. Nach 134 und 102 Zählern trennen beide 2013 drei Rennen vor Schluss schon 174 Punkte. Vettel allein hat mehr Punkte eingefahren als Mercedes, die in der Konstrukteurswertung auf Platz zwei liegen.

Kommentar Vettel ist besser als Schummel-Schumi

"Mark Webber ist ein sehr guter Rennfahrer. Sein Ruf - bevor Vettel ins Team kam - war der eines kommenden Weltmeisters", lobte Teamchef Christian Horner schon vor dem Indien-GP: "Wenn es nur am Auto liegen würde, wären wir Erster und Zweiter in der Fahrer-WM. Das sind wir nicht."

Vettel ist schon im jungen Alter von 26-Jahren auf dem Niveau der größten Formel-1-Fahrer aller Zeiten: extrem schnell, extrem konstant, extrem nervenstark. Vettel gewinnt nicht, weil er im Red Bull fährt. Er gewinnt, weil er das Potenzial des Autos an jedem Wochenende am Limit ausspielt.

Der WM-Stand im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung