SPOX-Kommentar zum vierten Titel in Serie

Vettel ist besser als Schummel-Schumi

Montag, 28.10.2013 | 12:09 Uhr
Spots on! Sebastian Vettel genießt nach seinem vierten WM-Titel zu Recht das Rampenlicht
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Do12:00
Golf Central Daily -
29. Juni
Hockey World League
Do13:15
Neuseeland -
Italien (Damen)
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
Hockey World League
Do15:30
Australien -
China (Damen)
Hockey World League
Do17:45
Niederlande -
Spanien (Damen)
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
Hockey World League
Do20:00
Südkorea -
Belgien (Damen)
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
30. Juni
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
DAZN ONLY Golf Channel
Sa12:00
Golf Central Daily -
01. Juli
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Hockey World League
Sa14:00
Pool A: Deutschland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Sa16:00
Pool B: USA -
Chile (Damen)
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
Hockey World League
So12:00
Pool A: Neuseeland -
Frankreich (Herren)
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Hockey World League
So14:00
Pool A: Spanien -
Japan (Herren)
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
IndyCar Series
So23:30
Iowa Corn 300
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Hockey World League
Mo12:00
Pool B: Argentinien -
Chile (Damen)
Hockey World League
Mo14:00
Pool A: Deutschland -
Irland (Damen)
Hockey World League
Mo16:00
Pool A: England -
Polen (Damen)
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Hockey World League
Di12:00
Pool A: Neuseeland -
Japan (Herren)
Hockey World League
Di14:00
Pool A: Australien -
Frankreich (Herren)
Hockey World League
Di16:00
Pool B: Deutschland -
Ägypten (Herren)
Hockey World League
Di18:00
Pool B: Belgien -
Irland (Herren)
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League
Hockey World League
Mi12:00
Pool B: Indien -
Chile (Damen)
Hockey World League
Mi14:00
Pool A: Irland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Mi16:00
Pool A: Japan -
England (Damen)
Hockey World League
Mi18:00
Pool B: Südafrika -
Argentinien (Damen)
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Sebastian Vettel hat sich beim Großen Preis von Indien seine vierte Formel-1-Weltmeisterschaft in Folge gesichert. Nur drei Piloten haben es in der Geschichte der Formel 1 geschafft. Trotzdem wird der Heppenheimer von vielen Fans noch immer nicht vollends akzeptiert. Der Vorwurf: Vettel gewinnt nur, weil sein Red Bull überlegen ist. Ein Kommentar von Alexander Maack

Der Vorwurf ist ungefähr so angemessen, wie dem FC Bayern München vorzuwerfen, nur Rekordmeister zu sein, weil der Verein durch kluges Management über Jahre konstant den besten Kader hat. Am Ende entscheidet die Leistung auf dem Platz, oder in diesem Fall der Rennstrecke - und da hat Vettel einen massiven Anteil.

Er motiviert sein Team, wie es nur wenige Fahrer vor ihm gemacht haben. Vettels Perfektionismus hat dazu geführt, dass seine Ingenieure und Mechaniker jedes Wochenende das beste Auto auf die Strecke stellen. Gelingt das ausnahmsweise nicht, ist er dennoch siegfähig.

Das Rennen: Vettel ist D-D-D-Doppelweltmeister

Wer dem Vierfachweltmeister ernsthaft vorwirft, er sei noch immer ein unreifer Bengel, verweigert sich der Realität. In dieser Saison werden die Fortschritte durch zunehmende Erfahrung offensichtlich: Den Titel des Qualifying-Weltmeisters hat Vettel Lewis Hamilton abgenommen. Nebenbei ist der Heppenheimer nicht nur auf einem Umlauf schnell, sondern dominiert die Rennen fehlerfrei wie kein Zweiter.

Der Berserker im Cockpit

Trotzdem werfen ihm seine Kritiker noch immer vor, er könne nur gewinnen, wenn er vorneweg fährt. Natürlich ist Vettel dazu in der Lage. Startet er jedoch weiter hinten oder fällt zurück, ist sein Rennen noch lange nicht vorbei. So nett und bodenständig der 26-Jährige außerhalb des Cockpits ist, sitzt er im Auto, ist er ein Berserker. Er überrumpelt mal Nico Rosberg und Fernando Alonso und taktiert andernorts Romain Grosjean aus.

Von außen erscheint Vettels Vorgehen und das Bewusstsein der eigenen Stärke einigen arrogant. Der über Wochen im Fokus des Paddocks stehende Eier-im-Pool-Spruch wurde negativ aufgefasst, obwohl der flapsige Spruch ein scherzhafter Versuch zur Erklärung der aktuellen Dominanz war, den der Heppenheimer mit einem breiten Lächeln versah.

Vettels Standing in der Öffentlichkeit erinnert an einen seiner Vorgänger, der mit ähnlicher Leichtigkeit die Formel 1 dominierte: Michael Schumacher. Auch der Kerpener war vor seinem Comeback bei Mercedes keinesfalls die strahlend entspannte Legende, die er heute für viele darstellt.

Unfairness ausgeschlossen

Disqualifikationen, Rammstöße gegen Konkurrenten beim Saisonfinale - Exzesse wie "Schummel-Schumi" hat Vettel nicht nötig. Ist es das, was seine Kritiker mit fehlendem Charisma meinen? Für mich steht fest: Die Pfiffe bei den Siegerehrungen dieser Saison haben zwar Vettel getroffen, sie haben ihn aber nur stärker gemacht.

Voting: Ist Vettel schon besser als Schumacher?

Vettel wird in den kommenden zehn Jahren aufgrund seiner Jugend sämtliche Rekorde der Königsklasse pulverisieren. Er darf nur nicht den Fehler machen, das frühere Stewart-Team aus Milton Keynes frühzeitig zu verlassen.

Härte, Perfektion, unbedingter Siegeswille und ein gereifter Charakter - Vettel ist das Maß aller Dinge. Er steht schon jetzt auf einer Stufe mit Ayrton Senna, Juan Manuel Fangio und Alain Prost. Sie alle holten stets mehr als das Optimum heraus - und genau das macht Vettel Woche für Woche, Rennen für Rennen, Jahr für Jahr. Er ist schon jetzt eine lebende Legende.

Der WM-Stand im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung