Voting: Die besten Fahrer aller Zeiten

Schumi ist das Maß aller Dinge

SID
Mittwoch, 23.10.2013 | 13:14 Uhr
Für die SPOX-User ist Michael Schumacher (M.) der beste Fahrer aller Zeiten
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04, VfB, SGE & SVW
Ligue 1
Live
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
Live
GMC 12
NCAA Division I FBS
Live
Texas A&M -
Arkansas
Serie A
Live
SPAL -
Neapel
Premier League
Live
Leicester -
Liverpool
Primera División
Live
Malaga -
Bilbao
Championship
Live
Aston Villa -
Nottingham
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Die SPOX-User haben entschieden: Trotz seines vierten Titels in Folge kann Sebstian Vettel dem Rekordweltmeister nicht das Wasserreichen. Er muss sich sogar hinter zwei weiteren Legenden anstellen. Fernando Alonso ist abgeschlagen. Hier geht's direkt zum Ergebnis

Modus: Sämtliche Endstände der Formel-1-Fahrerwertung seit 1950, sowie der aktuelle Stand in der Saison 2013 wurden ins Ranking einbezogen und nach dem aktuellen Punktsystem bewertet: Der Weltmeister bekommt 25 Punkte, der Zehntplatzierte folglich noch einen. Die Top Ten der Rangliste stehen als bester F1-Fahrer aller Zeiten zur Wahl.

Platz 1, Michael Schumacher: 284 Punkte

Mit Michael Schumacher fand die Formel 1 Einzug ins deutsche Wohnzimmer. Der Motorsport wurde dem Kerpener in die Wiege gelegt:. Schon als Vierjähriger fuhr Schumi mit seinem Kettcar inklusive Mofamotor in der Gegend herum. Der erste Rückschlag folgte, als er gegen einen Laternenpfahl donnerte: Der spätere Rekordweltmeister handelte sich eine schallende Ohrfeige ein.

Das hielt den späteren Dominator allerdings nicht von seiner Leidenschaft ab. 1991 fand er seinen Weg in die Formel 1, 1994 folgte im Benetton der erste WM-Titel. Doch auch die negativen Momente sind in Erinnerung geblieben. Bei der WM-Entscheidung 1997 in Jerez rammte Schumacher seinen Konkurrenten Jacquqes Villeneuve. Der Deutsche wurde aus der WM-Wertung genommen, der Kanadier gewann den Titel.

Danach wurde Schumacher zum Souverän. Unter der Leitung von Jean Todt und Ross Brawn gewann er mit Ferrari fünf Weltmeisterschaften in Folge. Die Rote Göttin war nahezu unschlagbar und brachte Schumi mit seiner überragenden Fahrzeugkontrolle in allen relevanten Statistiken an die Spitze.

Platz 2, Alain Prost: 216 Punkte

Prost war der fast allumfassende Rekordhalter, bis Schumacher kam. Die meisten Siege (51), die schnellsten Rennrunden (41) und die meisten Podestplätze (106) - bis heute ist der Professor auf Rang zwei der ewigen Bestenlisten. Seinen Spitznamen verdiente er sich als analytischer und taktisch kluger Pilot: Der präzise und ruhige Fahrstil war das Markenzeichen des Franzosen. Wie kein Zweiter verstand er es, seinen Wagen unbeschädigt und trotzdem schnell ins Ziel zu bringen.

Mit seiner akribischen Vorbereitung und Methodik läutete Prost eine neue Ära in der Formel 1 ein, in der sich die Anforderungen an die Piloten vom reinen Wochenendfahrer zur Vollzeittätigkeit wandelten.

Bis heute unvergessen sind zudem die zahlreichen Duelle mit Ayrton Senna. Vier Weltmeisterschaften machten beide unter sich aus, am Ende gewann jeder zwei. Der negative Höhepunkt der teaminternen Rivalität bei McLaren war dabei das Rennen in Suzuka 1989: Prost und Senna kollidierten. Während der Franzose das Rennen aufgab, fuhr Senna weiter und sicherte sich den Sieg. Im Anschluss folgte jedoch die Disqualifikation durch die FIA an dessen Spitze mit Jean-Marie Balestre ein Landsmann vom Politiker Prost saß. Der Franzose war Weltmeister.

Platz 3, Ayrton Senna: 164 Punkte

"Ich bin kein Verlierer", war die Antwort des dreimaligen Weltmeisters und 41-fachen GP-Siegers auf die Frage, ob er ein guter Besiegter wäre, sofern Prost sich einen weiteren Titel sichern würde. Wäre Senna nicht 1994 aus immer noch ungeklärten Gründen in Imola tödlich verunglückt, er würde wohl noch weiter oben im Ranking stehen.

Trotz des tragischen Unfalls, nachdem in Brasilien eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen wurde, steht eines fest: Die Rivalität, die Senna mit Prost verband, gehört zum Spannendsten, was die Formel 1 je zu bieten hatte. Im Vergleich zum Professor war Senna aber nicht auf Präzision und Taktik fixiert, sondern legte viel Wert auf Risikobereitschaft und Geschwindigkeit: 2004 wurde der Brasilianer von einer 77-köpfigen Jury zum schnellsten F1-Fahrer der Geschichte gekürt.

Genau ein Jahr nach der kontroversen Suzuka-Kollision revanchierte Senna sich 1990 für den verpassten WM-Titel: Sennas Pole Position wurde von der Rennleitung auf die schmutzige Fahrbahnseite verlegt, in der ersten Kurve drängte er Prost von der Strecke ab und wurde selbst Weltmeister. Wie Senna später zugab, hatte er das Manöver bewusst und absichtlich gefahren.

Seite 1: Schumacher bis Senna

Seite 2: Fangio bis Stewart

Seite 3: Räikkönen bis Vettel

Seite 4: Das Ergebnis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung