Fix: Kimi Räikkönen wechselt zu Ferrari

Von Alexander Maack
Mittwoch, 11.09.2013 | 19:31 Uhr
Kimi Räikkönen verlässt Lotus in Richtung Italien. Er unterschreibt einen Zweijahresvertrag
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Swedish Open Men Single
Live
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Live
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Live
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Live
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
MLB
Indians @ Twins
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens

Kimi Räikkönen verlässt Lotus und startet 2014 in der Formel 1 für Ferrari. Der Rennstall bestätigte am Mittwoch die Einigung mit dem 33-jährigen Finnen, der einen Zweijahresvertrag bis 2015 bekommt.

Der Iceman wird künftig neben Fernando Alonso das zweite Cockpit bei den Italienern besetzen. Schon am Dienstag hatte der bisherige Ferrari-Pilot Felipe Massa bekanntgegeben, dass er in der nächsten Saison nicht mehr Teil der Scuderia ist, für die der Brasilianer seit 2006 startet.

"Ich möchte Felipe mit deinem ganzen Herzen und im Namen unserer Fans auf der ganzen Welt für die außerordentliche Arbeit danken, die er für das Team in all den Jahren geleistet hat", sagte Teamchef Stefano Domenicali: "Er wird immer Teil unserer Familie bleiben.

Domenicali: "Sehr glücklich über seine Rückkehr"

Der in Imola geborene Teamchef blickt jedoch optimistisch in die Zukunft. "Ich freue mich extrem, Kimi wieder bei der Scuderia zu begrüßen, mit der er als Weltmeister gekrönt wurde", so Domenicali: "Ich bin sehr glücklich über seine Rückkehr nach Maranello und fest entschlossen, die anstehende Arbeit bestmöglich in Angriff zu nehmen."

Räikkönen fuhr bereits von 2007 an drei Jahre für Ferrari. Nachdem er im ersten Jahr der Zusammenarbeit die Fahrer-WM und im zweiten Jahr die Konstrukteurswertung mit dem Team gewann, wurde sein Vertrag Ende 2009 aufgelöst. Sein Cockpit übernahm Fernando Alonso.

Räikkönen startete anschließend in der Rallye-WM, ehe er 2012 bei Lotus sein F1-Comeback gab. Trotz der problematischen Trennung blickt Räikkönen seinem Comeback freudig entgegen.

Räikkönen: "Fantastische Jahre mit vielen Siegen"

"Ich bin sehr glücklich, wieder nach Maranello zurückzukehren, nachdem ich dort drei fantastische Jahre mit vielen Siegen hatte", erklärte Räikkönen in einer Pressemitteilung der Scuderia: "Ich kann es kaum erwarten, wieder in Rot zu fahren und die ganzen Leute zu treffen, mit denen ich enge Bindungen habe."

Zudem betonte der Iceman, dass er sich auf die Zusammenarbeit mit dem "großartigen Fahrer" Fernando Alonso freue. Er wolle "dem Team den Erfolg bringen, den es verdient."

Auch der spanische Vizeweltmeister wandte sich an seinen künftigen Partner. "Ich begrüße meinen neuen Reisegefährten. Wir werden nächstes Jahr eine technische und sportliche Herausforderung gemeinsam angehen."

Jackie Stewart sieht Verpflichtung kritisch

Allerdings mehren sich kritische Stimmen. "Bislang hat man Alonso bei Ferrari jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Aber ist das auch so, wenn an seiner Seite ein gleichwertiger Fahrer bei der Arbeit ist?", fragte Ex-Weltmeister Jackie Stewart: "Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Alonso von der Verpflichtung Räikkönens begeistert ist."

Marko: "Räikkönen bei Ferrari ist gut für Vettel"

Schon jetzt trauert Alonso seinem aktuellen Teamkollegen offenbar nach. "Er war stets professionell und loyal im Umgang mit dem Team", sagte der 32-Jährige: "Ich möchte mich bei Felipe für die Unterstützung bedanken, die er mir und dem Team in all den Jahren zukommen ließ. Am Saisonende wird es nicht einfach fallen, ihn zu verabschieden."

Zuletzt war Ferrari unzufrieden mit Massas Leistungen.

Absage für Nico Hülkenberg

Auch Nico Hülkenberg (Sauber) hatte sich Hoffnungen auf das begehrte Cockpit gemacht.

"Zwei Monate lang haben wir mit Ferrari verhandelt, die Verträge hin und her geschickt", sagte Manager Werner Heinz der Schweizer Zeitung Blick: "Beide Parteien hätten nur noch unterschreiben müssen."

Die endgültige Absage sei demnach erst am späten Dienstagabend per SMS gekommen, Absender sei Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali gewesen. Durch die Rückkehr Räikkönens von Lotus zu den Italienern öffnen sich allerdings neue Türen für den 26-jährigen Hülkenberg, der in dieser Saison im Sauber kaum Chancen auf Topresultate hat. "Nach Kimis Absprung zu Ferrari reden wir jetzt nochmal mit Lotus und schauen, wie sie für 2014 aufgestellt sind", sagte Heinz. Hülkenberg könnte dort in der kommenden Saison Teamkollege des Franzosen Romain Grosjean werden.

Der Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung