Ferrari: Räikkönen-Entscheidung in einer Woche

Von Marco Heibel
Samstag, 07.09.2013 | 17:29 Uhr
Kimi Räikkönen könnte demnächst an der Seite von Fernando Alonso für Ferrari fahren
© getty
Advertisement
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Giants @ Cubs
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
MLB
Reds @ Rockies
MLB
Twins @ Mariners
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
League One
Rotherham -
Shrewsbury
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
MLB
Angels @ Yankees
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Giants @ Cubs
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
League Two
Coventry -
Exeter
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Pirates
Friendlies
Portugal -
Tunesien
MLB
Twins @ Royals
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
Friendlies
Argentinien -
Haiti
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Twins @ Royals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
MLB
Angels @ Tigers
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Red Sox @ Astros
MLB
Indians @ Twins
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Friendlies
England -
Nigeria
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Friendlies
Island -
Norwegen
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Indians @ Twins
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
MLB
Cubs @ Mets
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
MLB
Rangers @ Angels
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
MLB
Indians @ Twins
Serie B
Venedig -
Perugia
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Tigers
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
MLB
Royals @ Angels
MLB
Braves @ Padres
MLB
Diamondbacks @ Giants
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
Friendlies
Norwegen -
Panama
MLB
Orioles @ Mets
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Phillies @ Cubs
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
MLB
Tigers @ Red Sox
MLB
Astros @ Rangers
Friendlies
Schweiz -
Japan
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Red Sox

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat angekündigt, sich in den nächsten Tagen auf den zweiten Fahrer der Scuderia für die Formel-1-Saison 2014 festzulegen. Für Ex-Renault-Teamchef und Alonso-Kenner Flavio Briatore wäre Kimi Räikkönen die Idealbesetzung.

"Nächste Woche werden wir eine Entscheidung über unsere Fahrer treffen", sagte di Montezemolo nach dem Qualifying zum Großen Preis von Italien in Monza. Der 66-Jährige wollte keinen Kommentar zu Kimi Räikkönens abgeben, der als erster Anwärter für das zweite Ferrari-Cockpit neben Fernando Alonso gilt: "Wir konzentrieren uns jetzt auf den Grand Prix von Monza."

Flavio Briatore, der Alonso als Renault-Teamchef in den Jahren 2005 und 2006 zum WM-Titel geführt hat, hält den Finnen für eine exzellente Wahl. "Alonso ist die Nummer eins. Ich sehe kein Problem wenn Kimi käme. Anders wäre das bei Vettel oder Hamilton", sagte der 63-Jährige der "Gazzetta dello Sport".

Oder doch Hülkenberg?

Noch pilotiert Felipe Massa den zweiten Ferrari-Boliden. Als Siebter der WM-Wertung fährt der Brasilianer aber zum wiederholten Mal eine schwache Saison. Der noch bis Jahresende bei Lotus angestellte Räikkönen belegt aktuell den vierten Rang in der Fahrer-WM. Der 33-Jährige fuhr bereits von 2007 bis 2009 für Ferrari. In seinem ersten Jahr gewann er mit der Scuderia die Fahrer- und die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.

Dagegen denkt Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda, dass sich die Scuderia nach dem überraschenden dritten Platz von Sauber-Pilot Nico Hülkenberg beim Qualifying in Monza noch länger Zeit lässt. "Er ist unglaublich schnell. Das beweist er immer wieder. Besonders heute hat er gezeigt, was er kann", sagte der "RTL"-Experte: "Ich denke, dass Ferrari noch 14 Tage warten wird mit einer Entscheidung."

Das Klassement der Formel 1

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung