Montag, 08.04.2013

Einführung einer Budgetobergrenze unrealistisch

Red Bull fordert Reglement zur Kostenkontrolle

Red-Bull-Teamchef Christian Horner will die Kosten in der Formel 1 nicht per Budgetobergrenze beschränken. Stattdessen fordert er stabile Regeln, um den Teams die Planungen künftig zu vereinfachen.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hält die Einführung einer Budgetobergrenze für unwahrscheinlich
© getty
Red-Bull-Teamchef Christian Horner hält die Einführung einer Budgetobergrenze für unwahrscheinlich

Hintergrund ist die Umstellung von V8- auf V6-Turbo-Motoren in der kommenden Saison. "Der neue Antriebsstrang schlägt im 2014er-Budget von Sauber beispielsweise deutlicher als alles andere zu Buche", erklärt Horner gegenüber "Autosport". Die Hersteller legen die Entwicklungskosten von zusammen etwa 400 Millionen Euro auf die Teams um, die Aggregate als Kunden beziehen.

Dass die Kosten künftig durch eine Budgetobergrenze eingeschränkt werden, wie von den kleineren Teams immer wieder gefordert, hält Horner für unrealistisch. Aktuell soll das Resource Restriction Agreement (RRA) als freiwillige Selbstkontrolle die Geldsummen verkleinern, die die Teams ausgeben.

Red Bull wurde seit 2010 fast jährlich verdächtigt, das RRA zu umgehen.

Teamfinanzen nicht miteinander vergleichbar

Eine noch genauere Festschreibung will Horner verhindern. "Über eine solche Budgetdeckelung sprechen wir nun seit fünf Jahren", sagte Sebastian Vettels Teamchef: "Es ist wahnsinnig schwer zu kontrollieren, wie viel ein Unternehmen ausgibt. Außerdem haben die Teams ganz unterschiedliche Strukturen. Ferrari arbeitet beispielsweise ganz anders als McLaren, Mercedes oder Red Bull." Während der italienische Rennstall Teil des Mutterkonzerns ist, der Straßenwagen baut, sind die meisten übrigen Teams als mittelständische Unternehmen organisiert.

Der Brite kann sich deshalb nur eine Variante vorstellen, wie die Kosten künftig wirksam eingefroren werden können. "Die beste Chance, die Ausgaben niedrig zu halten, wäre ein stabiles Reglement", sagte der 39-jährige Brite: "Ein klares, exaktes und gleichbleibendes Reglement, sowohl sportlich als auch technisch, wäre die beste Möglichkeit für eine Kostenreduktion." Der Automobilweltverband FIA würde in diesem Szenario die Rolle "eines Polizisten" einnehmen.

Die Formel-1-Teams der Saison 2013

Formel 1: Das sind die neuen Boliden
Unter der andalusischen Sonne in Jerez haben Mercedes und die Piloten Lewis Hamilton (l.) und Nico Rosberg den neuen Silberpfeil enthüllt
© Getty
1/33
Unter der andalusischen Sonne in Jerez haben Mercedes und die Piloten Lewis Hamilton (l.) und Nico Rosberg den neuen Silberpfeil enthüllt
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren.html
Mit spektakulären Neuerungen kann der Mercedes F1 W04 aber nicht wirklich aufwarten
© Getty
2/33
Mit spektakulären Neuerungen kann der Mercedes F1 W04 aber nicht wirklich aufwarten
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=2.html
Das Design des Boliden mit der leicht verkleideten Knicknase wurde eher konservativ gehalten. Die Konstruktionen unter den Rückspiegeln dienen der Verbesserung des Luftstroms
© Getty
3/33
Das Design des Boliden mit der leicht verkleideten Knicknase wurde eher konservativ gehalten. Die Konstruktionen unter den Rückspiegeln dienen der Verbesserung des Luftstroms
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=3.html
An der Nasenseite lässt sich zudem noch eine interessante Ausbuchtung finden, die sich als Linie ganz leicht aufwärts schwingt
© Getty
4/33
An der Nasenseite lässt sich zudem noch eine interessante Ausbuchtung finden, die sich als Linie ganz leicht aufwärts schwingt
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=4.html
Kurz vor Beginn der Testfahrten präsentierte Caterham den neuen Boliden CT03 für die kommende Saison
© Getty
5/33
Kurz vor Beginn der Testfahrten präsentierte Caterham den neuen Boliden CT03 für die kommende Saison
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=5.html
Charles Pic (l.) und Neuzugang Giedo van der Garde bilden die Fahrerpaarung für Caterham
© Getty
6/33
Charles Pic (l.) und Neuzugang Giedo van der Garde bilden die Fahrerpaarung für Caterham
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=6.html
Der CT03 verfügt - wie einige Modelle der Konkurrenz - über eine leicht verkleidete Knicknase
© Getty
7/33
Der CT03 verfügt - wie einige Modelle der Konkurrenz - über eine leicht verkleidete Knicknase
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=7.html
Toro Rosso strebt mit dem neuen STR8 eine bessere Platzierung als im letzten Jahr an. Im spanischen Jerez wurde der neue Bolide enthüllt
© Getty
8/33
Toro Rosso strebt mit dem neuen STR8 eine bessere Platzierung als im letzten Jahr an. Im spanischen Jerez wurde der neue Bolide enthüllt
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=8.html
Fast wie Weihnachten - Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne packen ihr Geschenk aus
© Getty
9/33
Fast wie Weihnachten - Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne packen ihr Geschenk aus
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=9.html
Egal von welcher Perspektive, der neue STR8 weiß zu gefallen - ob er auch leistungsstark ist, wird man sehen
© Getty
10/33
Egal von welcher Perspektive, der neue STR8 weiß zu gefallen - ob er auch leistungsstark ist, wird man sehen
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=10.html
Das ist der neue Red-Bull-Bolide! Er hört auf den Namen RB9 und ist laut Designer Adrian Newey "ziemlich evolutionär". Markant: Neben violetten Farbtupfern vor allem die Nase
© Getty
11/33
Das ist der neue Red-Bull-Bolide! Er hört auf den Namen RB9 und ist laut Designer Adrian Newey "ziemlich evolutionär". Markant: Neben violetten Farbtupfern vor allem die Nase
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=11.html
Anders als Ferrari sowie McLaren hält das Weltmeister-Team am Höcker fest. Auch bei der Vorderradaufhängung bleibt sich Red Bull mit dem Pushrod-System treu
© Getty
12/33
Anders als Ferrari sowie McLaren hält das Weltmeister-Team am Höcker fest. Auch bei der Vorderradaufhängung bleibt sich Red Bull mit dem Pushrod-System treu
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=12.html
Wie bei der Konkurrenz schwingen sich die Seitenkästen des RB9 eng nach hinten - auch der Coanda-Auspuff findet sich wieder am Auto
© Getty
13/33
Wie bei der Konkurrenz schwingen sich die Seitenkästen des RB9 eng nach hinten - auch der Coanda-Auspuff findet sich wieder am Auto
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=13.html
Das nächste Team, der nächste neue Wagen! Sauber hat sein Fahrzeug vorgestellt
© Getty
14/33
Das nächste Team, der nächste neue Wagen! Sauber hat sein Fahrzeug vorgestellt
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=14.html
Besonders beachtenswert: die an der Vorderseite im unteren Bereich extrem kleinen Seitenkästen
© Getty
15/33
Besonders beachtenswert: die an der Vorderseite im unteren Bereich extrem kleinen Seitenkästen
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=15.html
Die Nase birgt ein Geheimnis. Von der Seite sieht es so aus, als würde Sauber auf den Höcker verzichten. Innen ist aber durchaus einer vorhanden
© Getty
16/33
Die Nase birgt ein Geheimnis. Von der Seite sieht es so aus, als würde Sauber auf den Höcker verzichten. Innen ist aber durchaus einer vorhanden
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=16.html
Nico Hülkenberg, der mit Esteban Gutierrez einen neuen Teamkollegen hat, wirft schon mal einen genaueren Blick auf seinen Arbeitsplatz
© Getty
17/33
Nico Hülkenberg, der mit Esteban Gutierrez einen neuen Teamkollegen hat, wirft schon mal einen genaueren Blick auf seinen Arbeitsplatz
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=17.html
Gestatten, das ist der F138. Kann Fernando Alonso in diesem Auto die Dominanz von Red Bull und Sebastian Vettel brechen?
© Ferrari
18/33
Gestatten, das ist der F138. Kann Fernando Alonso in diesem Auto die Dominanz von Red Bull und Sebastian Vettel brechen?
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=18.html
Die Scuderia nutzt in diesem Jahr das Modesty-Panel und baut eine Abdeckung über die Höckernase. Dazu ist der Heckteil viel niedriger geraten, was eine Verbesserung des Luftstroms zum Heckflügel zur Folge haben dürfte
© Ferrari
19/33
Die Scuderia nutzt in diesem Jahr das Modesty-Panel und baut eine Abdeckung über die Höckernase. Dazu ist der Heckteil viel niedriger geraten, was eine Verbesserung des Luftstroms zum Heckflügel zur Folge haben dürfte
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=19.html
Sehr ungewöhnlich sieht die Nasenspitze aus: Die Streben sind extrem weit vorn und ungewöhnlich lang
© Getty
20/33
Sehr ungewöhnlich sieht die Nasenspitze aus: Die Streben sind extrem weit vorn und ungewöhnlich lang
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=20.html
Die Pullrod-Aufhängung wurde weiterentwickelt, wohl um die Probleme des Vorjahres auszuräumen. Der Heckflügel weist zahlreiche Lamellen auf
© Ferrari
21/33
Die Pullrod-Aufhängung wurde weiterentwickelt, wohl um die Probleme des Vorjahres auszuräumen. Der Heckflügel weist zahlreiche Lamellen auf
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=21.html
Force India enthüllt den VJM06, Pilot Paul di Resta fasst selbst mit an. Den Namen seines neuen Teamkollegen blieb der Rennstall aber zunächst schuldig
© Imago
22/33
Force India enthüllt den VJM06, Pilot Paul di Resta fasst selbst mit an. Den Namen seines neuen Teamkollegen blieb der Rennstall aber zunächst schuldig
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=22.html
Das ist die Nase...
© Imago
23/33
Das ist die Nase...
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=23.html
und hier präsentiert Force India die Seitenansicht. Die Heckansicht blieben die anwesenden Fotografen schuldig
© Imago
24/33
und hier präsentiert Force India die Seitenansicht. Die Heckansicht blieben die anwesenden Fotografen schuldig
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=24.html
Auf zur Präsentation: Nach Lotus stellte McLaren mit den Piloten Jenson Button (l.) und Sergio Perez ihren neuen Boliden im englischen Woking vor
© Getty
25/33
Auf zur Präsentation: Nach Lotus stellte McLaren mit den Piloten Jenson Button (l.) und Sergio Perez ihren neuen Boliden im englischen Woking vor
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=25.html
Das ist der neue Mercedes McLaren MP4-28! Die optisch auffälligste Veränderung ist die Vorderradaufhängung, die jetzt als Pullrod aufgebaut ist
© Getty
26/33
Das ist der neue Mercedes McLaren MP4-28! Die optisch auffälligste Veränderung ist die Vorderradaufhängung, die jetzt als Pullrod aufgebaut ist
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=26.html
Der große Vorteil der neuen Vorderradaufhängung ist die deutlich flachere Nase
© Getty
27/33
Der große Vorteil der neuen Vorderradaufhängung ist die deutlich flachere Nase
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=27.html
Stolz posieren die beiden Piloten vor ihrem neuen Boliden im McLaren Technology Centre
© Getty
28/33
Stolz posieren die beiden Piloten vor ihrem neuen Boliden im McLaren Technology Centre
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=28.html
Lotus F1 lüftete als erster Formel-1-Rennstall das Geheimnis um seinen neuen Boliden: Das ist der E21
© Lotus F1
29/33
Lotus F1 lüftete als erster Formel-1-Rennstall das Geheimnis um seinen neuen Boliden: Das ist der E21
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=29.html
In diesem Boliden kämpfen Kimi Räikkönen und Romain Grosjean 2013 um WM-Punkte
© Lotus F1
30/33
In diesem Boliden kämpfen Kimi Räikkönen und Romain Grosjean 2013 um WM-Punkte
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=30.html
Das Chassis in der Seitenansicht, und natürlich darf der Blick ins Allerheiligste nicht fehlen...
© Lotus F1
31/33
Das Chassis in der Seitenansicht, und natürlich darf der Blick ins Allerheiligste nicht fehlen...
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=31.html
... das Cockpit! Viele Geheimnisse in Sachen Lenkrad bleiben hier nicht mehr übrig
© Lotus F1
32/33
... das Cockpit! Viele Geheimnisse in Sachen Lenkrad bleiben hier nicht mehr übrig
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=32.html
Als letztes Team war dann Williams an der Reihe. Das ist der FW35
© williams
33/33
Als letztes Team war dann Williams an der Reihe. Das ist der FW35
/de/sport/diashows/1301/formel-1-2013/praesentation-der-neuen-boliden-autos-bilder-red-bull-ferrari-mercedes-mc-laren,seite=33.html
 

Alexander Maack

Diskutieren Drucken Startseite
Belgien-GP
Autosport TV
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
0a0f8217-94f0-41b7-ab3b-5debf3857793
/de/video/videoplayer.html
140oxpco0w7ha1uu8yk5ezk954
13723

Red-Bull-Teamchef Christian Horner will die Kosten in der Formel 1 nicht per Budgetobergrenze beschränken. Stattdessen fordert er stabile Regeln, um den Teams die Planungen künftig zu vereinfachen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: