Splitter verbessert Effizienz des Autos

FIA bestreitet illegale Teile bei Red Bull und Co.

Von Alexander Maack
Mittwoch, 03.04.2013 | 16:52 Uhr
Sebastian Vettel und Lewis Hamilton müssen mit keinen Sanktionen rechnen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. August
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die Formel-1-Teams Red Bull, Mercedes und Lotus müssen italienischen Medienberichten zufolge ihre Autos vor dem Großen Preis von China umbauen. Grund sei ein illegaler Splitter am vorderen Teil des Unterbodens. Der Automobilweltverband FIA bestreitet die Berichte allerdings.

Bereits vor dem Rennen in Malaysia entgingen Red Bull, Mercedes und Lotus wegen des Splitters angeblich nur knapp einer Disqualifikation. Das Bauteil soll zu flexibel gewesen sein, weshalb die FIA den Rennställen aufgetragen habe, die Autos bis zum China-GP am 14. April umzubauen.

Der sogenannte Splitter lenkt den Luftstrom unter dem Auto hindurch. Zudem wird ein Teil nach außen abgelenkt. Das Ziel ist dabei, einen Unterdruck am Heck des Autos zu erzeugen, der die Effizienz des Diffusors verbessert.

Weil Ferraris Konstruktion im Gegensatz zu der der anderen Teams nicht beanstandet wurde, wären die Italiener im Vorteil gewesen.

Gerüchte "absolut unwahr"

Lotus, Mercedes und Red Bull erklärten jedoch, dass sie die technische Abnahme ohne Beanstandung überstanden hätten. Gegenüber "Motorsport-Total" bestätigte die FIA die Aussagen und wies die Medienberichte zurück. "Das ist absolut unwahr", teilte ein Sprecher kurz und eindeutig mit.

Die Italiener fühlen sich aber auch ohne Hilfe durch die FIA stark genug. Besonders die internen Red-Bull-Spannungen nach dem durch die Teamleitung verbotenen Überholmanöver von Sebastian Vettel gegen Mark Webber will die Scuderia nun für sich nutzen.

"Wenn andere Teams Probleme haben, dann müssen wir davon profitieren", sagte Teamchef Stefano Domenicali: "Leider gibt es eine insgesamt dreiwöchige Pause. Wir müssen während der Unterbrechung hart arbeiten, weil wir es uns nicht leisten können, in China wieder Punkte liegen zu lassen."

Nachdem Vizeweltmeister Fernando Alonso und Felipe Massa beim Saisonauftakt in Australien die Plätze zwei und drei belegten, verlief der zweite WM-Lauf in Malaysia bescheiden. Alonso schied früh mit einem beschädigten Frontflügel aus, Massa kam nicht über Rang fünf hinaus.

Updates für China angekündigt

Um den Trend umzukehren, bringt die Scuderia für das Rennen auf dem Shanghai International Circuit neue Bauteile mit. "Wir werden das Auto bis dahin weiterentwickeln. Daraus müssen wir den maximalen Nutzen ziehen. Wir müssen von all unseren Möglichkeiten profitieren, das Auto zu verbessern", so Domenicali.

Bei der Entwicklung haben die Italiener zwei zentrale Aspekte ausgemacht. "Man muss das wahre Performance-Niveau des Autos verstehen. Das ist entscheidend, wenn man Schritte nach vorne machen will", erklärte der Teamchef: "Es ist aber auch sehr wichtig, das Verhalten der Reifen zu verstehen. Das wird dieses Jahr das Hauptthema sein."

Ferrari liegt in der Konstrukteurs-Wertung 2013 nach zwei absolvierten Rennen mit 40 Punkten auf Rang drei. Ebenfalls 40 Punkte hat das Lotus F1 Team. Angeführt wird das Gesamtklassement von Red Bull Racing mit 66 Zählern.

Der aktuelle WM-Stand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung