Formel 1

"Vettel nicht auf Alonso- und Hamilton-Niveau"

Von Alexander Maack
Villeneuve attackiert Sebastian Vettel, er sei nicht auf Alsonso- und Hamilton-Niveau
© getty

Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve hat Weltmeister Sebastian Vettel attackiert. Der deutsche Dreifachweltmeister stehe nicht auf der gleichen Stufe wie Fernando Alonso und Lewis Hamilton.

"Für mich hat Fernando Alonso eine exzellente Titel-Chance. Der Wagen wirkt konkurrenzfähiger, als in den letzten beiden Jahren und jeder weiß, was Fernando zu leisten imstande ist", erklärte Villeneuve der spanischen Zeitung "AS".

Wie einige andere Kritiker sieht Villeneuve, der während der Formel-1-Saison mittlerweile als TV-Experte für den französischen "Canal+" und "Sky Italia" arbeitet, die beiden Erstplatzierten der Saison 2012 nicht auf einem Niveau.

"Vettel ist ein Produkt seines Teams"

Er wolle nicht die Leistungen Vettels herabsetzen, erklärte der kanadische Weltmeister von 1997. "Aber jeder weiß, wie viel das Auto in der Formel 1 zählt. Er ist ein Produkt seines Teams, des besten Rennstalls der Gegenwart", so Villeneuve: "Er steht für mich einfach nicht auf der gleichen Stufe wie Alonso und Hamilton."

Vom spanischen Vizeweltmeister Alonso ist Villeneuve dagegen begeistert. "Er der beste Fahrer. Da kann sich vom Fahrerischen her nur noch Hamilton auf gleichem Niveau sehen", erklärte der 41-Jährige: "Die Leute sagen immer, wie ernst Alonso sei. Und es stimmt auch, dass er seinem Job sehr ernsthaft nachgeht. Aber ich bin gut mit ihm ausgekommen. Ein fabelhafter Kerl."

Villeneuve fuhr von 1996 bis 2006 selbst für vier verschiedene Teams in der Formel 1, konnte aber nur mit Williams die Fahrer-WM gewinnen. Der Sohn des legendären Ferrari-Piloten Gilles Villeneuve gewann allerdings als einer von wenigen Fahrern sowohl den Titel der höchsten amerikanischen Formel-Serie ChampCar (heute IndyCar) und der Formel 1.

Der WM-Fahrerstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung