Vettel lässt Fragen offen

SID
Sonntag, 03.03.2013 | 18:41 Uhr
Sebastian Vettel hinkt in seinem neuen Red-Bull-Boliden hinterher
© getty

Weltmeister Sebastian Vettel hat sich mit einer durchwachsenen Vorstellung aus der Testphase verabschiedet und für den Formel-1-Saisonauftakt einige Fragen offen gelassen.

Der 25 Jahre alte Red-Bull-Pilot landete am letzten Tag in Barcelona lediglich auf Rang acht (1:22,514 Minuten).

Ein Ausrufezeichen setzte dagegen erneut Mercedes, diesmal in Person von Nico Rosberg. Der 27-Jährige aus Wiesbaden war auf dem Circuit de Catalunya in seinem Silberpfeil in 1:20,130 Minuten nicht zu schlagen.

Rosberg sehr überzeugend

Vettels Dauerrivale Fernando Alonso (Spanien) landete im Ferrari (1:20,494) vor dem britischen McLaren-Pilot Jenson Button (1:21,444). Auf Rang vier steuerte Nico Hülkenberg (Emmerich/1:21,541) seinen Sauber.

So schnell wie Rosberg war in Barcelona bisher kein Fahrer unterwegs. Zudem unterbot der Wiesbadener auch die Zeit für die Pole Position aus dem Vorjahr von Williams-Pilot Pastor Maldonado (Venezuela/1:22,285) deutlich und konterte die Vorgabe seines Teamkollegen Lewis Hamilton.

Die Testzeiten im Überblick

Bereits am Samstag hatte der Brite das Potenzial des Silberpfeils (1:20,558) angedeutet, wollte die Vorstellung aber nicht überbewertet wissen. "Ich glaube, wir sind gut aufgestellt, aber wir müssen gleichzeitig auf dem Boden bleiben. Trotzdem bin ich überzeugt davon, dass wir im Laufe der Saison mindestens einmal gewinnen können. Ich weiß nur nicht, wann", sagte Hamilton.

Auch Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen konnte am Sonntag wieder fahren - blieb aber vom Pech verfolgt. Nachdem er am Vortag noch wegen einer Magenverstimmung im Hotel bleiben musste, bremste den Finnen ein Getriebeproblem an seinem Lotus über weite Strecken aus. Letztlich reichte es in 1:21,658 Minuten noch zu Platz fünf.

Die vier Tage in Barcelona waren die letzten Testfahrten für die Formel-1-Teams, bevor in zwei Wochen der erste Grand Prix des Jahres gestartet wird.

Tag 4 - 03.03.
PlatzFahrerTeamZeitRunden
1.N. RosbergMercedes1:20.130131
2.F. AlonsoFerrari1:20.494120
3.J. ButtonMcLaren-Mercedes1:21.444122
4.N. HülkenbergSauber1:21.541118
5.K. RäikkönenLotus1:21.65850
6.P. di RestaForce India1:21.664112
7.P. MaldonadoWilliams1:22.41542
8.S. VettelRed Bull Racing1:22.514100
9.V. BottasWilliams1:22.52431
10.C. PicCaterham1:23.115116
11.J. BianchiMarussia1:23.16762
12.D. RicciardoToro Rosso1:23.62891
13.M. ChiltonMarussia1:24.10349

Der Formel-1-Kalender 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung