Formel 1

Webber bei Red Bull möglicherweise vor dem Aus

SID
Mark Webbers Vertrag bei Red Bull geht noch bis zum Saisonende - Es sieht nach Trennung aus
© getty

Sebastian Vettels ungeliebter Teamkollege Mark Webber könnte Red Bull möglicherweise am Saisonende verlassen. Der Australier soll nach der laufenden Saison keinen neuen Vertrag erhalten.

Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach soll Weltmeister Vettel ab 2014 einen Nachwuchsfahrer an die Seite gestellt bekommen. Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko wollte sich auf SID-Nachfrage nicht zu dem Bericht äußern.

Zuletzt war beim Großen Preis von Malaysia am vergangenen Sonntag die Dauerfehde zwischen Vettel und Webber eskaliert.

Vettel hatte sich in Sepang über eine Order der Teamleitung hinweggesetzt, den in Führung liegenden Webber in einem waghalsigen Manöver überholt und so seinen ersten Saisonsieg eingefahren.

Entscheidung erst im Sommer

Webber war daraufhin außer sich und wollte die Entschuldigung des dreimaligen Weltmeisters nicht akzeptieren.

Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko wollte sich nicht zu dem Bericht äußern. Bei Spiegel online sagte der Österreicher: "Es ist üblich, dass wir uns immer erst im Sommer Gedanken über Verträge für die nächste Saison machen."

Red Bull Racing im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung