Formel 1

Hamilton verpasst Kritikern einen Seitenhieb

SID
Straft mit dem fünften Platz in Australien seine Kritiker Lügen: Lewis Hamilton
© getty

Lewis Hamilton hat Kritikern, die ihm vor einem Wechsel von McLaren zu Mercedes gewarnt hatten, nach dem fünften Platz in Melbourne einen Seitenhieb verpasst.

"Es ist schön, zu beweisen, dass Leute Unrecht haben", sagte der Weltmeister von 2008 zufrieden: "Es waren alle, vor allem die ehemaligen Fahrer, viele von ihnen sagten, dass es die schlechteste Entscheidung war. Und plötzlich widersprechen sich alle. Sie wissen einfach nicht, worüber sie reden."

Nach dem ersten Formel-1-Wochenende des Jahres dürfte Hamilton durchaus Genugtuung empfunden haben. Sein ehemaliger McLaren-Teamkollege Jenson Button wurde nur Neunter, der Mexikaner Sergio Perez kam im zweiten McLaren-Cockpit nicht über einen elften Platz hinaus.

Alle Teams und Fahrer 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung