Formel 1

Ferrari dementiert Gerüchte über Verletzung

SID
Ferrari will von einer Verletzung nichts wissen (Luca die Montezemolo und Fernando Alonso v.l.n.r)
© Getty

Ferrari hat Gerüchte über eine mögliche Verletzung von Fernando Alonso dementiert. Der Spanier soll sich bei einem Kartrennen im Januar eine Rippenverletzung zugezogen haben. Alonso fehlt bei den Testfahrten in jerez.

Der Spanier, der bei den ersten Testfahrten der neuen Saison im spanischen Jerez fehlt, soll sich bei einem Kartrennen im Januar eine Rippenverletzung zugezogen haben.

"Es ist offensichtlich, wie hart Fernando derzeit trainiert. Dieses Gerücht ist völliger Blödsinn und absolut unwahr", ließ Ferrari in Andalusien verlauten.

Alonso, der fleißig die Ergebnisse seines täglichen Trainings auf dem Rad und der Laufstrecke via "Twitter" mitteilt, wird erst am 19. Februar in Barcelona zum ersten Mal ins Cockpit des neuen Ferrari F138 steigen.

Die Formel-1-Termine 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung