Formel 1

Mercedes holt Lauda als Aufsichtsratschef

SID
Niki Lauda ist neuer Aufstichtsratsvorsitzender des Formel-1-Teams von Mercedes
© Getty

Der dreimalige Weltmeister Niki Lauda wird Aufsichtsratsvorsitzender des Mercedes-Teams in der Formel 1. Das gaben die Stuttgarter am Freitag bekannt. Zudem bestätigte der Automobilhersteller, dass das Concorde Agreement, der Grundlagenvertrag der Rennställe in der Formel 1, unterschrieben worden sei.

Lauda hatte dem Vernehmen nach zuvor einen Kompromiss zwischen Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone und Mercedes vermittelt.

Nachdem Mercedes das Concorde Agreement als letztes Top-Team unterschrieben hat, könnte auch der von Ecclestone angestrebte Börsengang der Formel 1 bald wieder ein Thema werden.

Die Formel-1-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung