Nach Wutausbruch und Manipulationsvorwurf

Vettel fährt in Silverstone unter Beobachtung

SID
Donnerstag, 05.07.2012 | 20:05 Uhr
Mit seiner Kritik an der Rennleitung in Valencia ist Sebastian Vettel wohl übers Ziel hinausgeschossen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Mallorca Open Women Single
SoLive
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
Hockey World League
SoLive
Pool A: China -
Niederlande (Damen)
IndyCar Series
SoLive
Grand Prix of Elkhart Lake
MLB
SoLive
Indians -
Twins
Hockey World League
So20:00
Pool A: Schottland -
Südkorea (Damen)
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
MLB
So22:05
Giants -
Mets
MLB
So22:10
Dodgers -
Rockies
MLB
So22:10
Mariners -
Astros
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Mo12:00
Golf Central Daily -
26. Juni
MLB
Di01:05
Nationals -
Cubs
MLB
Di01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Di04:08
Giants -
Rockies
MLB
Di04:10
Dodgers -
Angels
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Di12:00
Golf Central Daily -
27. Juni
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
Hockey World League
Di14:00
Pool A: Südkorea -
China (Damen)
DAZN ONLY Golf Channel
Di14:00
The Golf Fix Weekly -
27. Juni
Hockey World League
Di16:00
Pool B: Neuseeland -
Malaysia (Damen)
Hockey World League
Di18:00
Pool A: Niederlande -
Italien (Damen)
Hockey World League
Di20:00
Pool B: Belgien -
Spanien (Damen)
MLB
Mi01:10
Red Sox -
Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Mi12:00
Golf Central Daily -
28. Juni
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
MLB
Do01:10
Red Sox -
Twins
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Do12:00
Golf Central Daily -
29. Juni
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
30. Juni
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
DAZN ONLY Golf Channel
Sa12:00
Golf Central Daily -
01. Juli
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels
Hockey World League
Sa12:00
Pool A: Japan -
Irland (Damen)
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Hockey World League
Sa14:00
Pool A: Deutschland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Sa16:00
Pool B: USA -
Chile (Damen)
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
IndyCar Series
So01:00
Iowa Corn 300
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates

Sebastian Vettel steht nach dem Wutausbruch in Valencia und seiner Verschwörungstheorie unter Beobachtung. Die Sportkommissare, denen der Formel-1-Weltmeister indirekt Manipulation vorwarf, werden am Sonntag beim Rennen in Silverstone bei Vettel ganz genau hinschauen. Der bekräftigt seine Kritik.

Kritik ist erlaubt, aber Vettel ist mit seiner Behauptung, die Rennleitung habe das Safety Car in Valencia nur auf die Strecke geschickt, um das Feld wieder zusammenzubringen, sicher über das Ziel hinausgeschossen. Die Frage ist: Hat Vettel gegen Paragraf 151c des Gesetzbuches des Automobil-Weltverbandes FIA verstoßen? Dieser Passus ahndet Handlungen, die dem Ansehen des Sports schaden.

Das sagte Roland Bruynseraede zu "dapd". "Das Wegwerfen der Handschuhe hat mir nicht gefallen. Sebastian Vettel hat eine große Vorbildfunktion und dessen muss er sich bewusst sein. Er ist nicht Gott, sondern nur ein kleiner Bursche, der viel Geld verdient", sagte der Belgier. Bruynseraede weiß, wovon er spricht. Denn der 72-Jährige war von 1988 bis 2007 als Renndirektor unterwegs, zunächst in der Formel 1, dann in der DTM.

"Die Vorwürfe sind völlig absurd"

Vettels Vorwurf, Charlie Whiting hätte als Renndirektor in Valencia das Safety Car gar nicht auf die Strecke schicken müssen, ärgert Bruynseraede. Er kenne Whiting seit 30 Jahren und sei daher zu hundert Prozent davon überzeugt, dass er das Safety Car nur aus Sicherheitsgründen auf die Strecke geschickt habe. "Die Vorwürfe, er hätte das Rennen künstlich spannend machen wollen, sind völlig absurd", sagte der Belgier. Die Sicherheit für die Fahrer, für das Streckenpersonal und die Zuschauer habe bei der FIA höchste Priorität: "Da gibt es kein Wenn und Aber."

Vettel hatte bis zur Halbzeit des Rennens wie der sichere Sieger ausgesehen. Durch das Safety Car büßte der Red-Bull-Pilot auf einen Schlag seinen Vorsprung von mehr als 20 Sekunden ein. Vermutungen, der fehlende Fahrtwind während der Neutralisierung sei auch der Grund für die Überhitzung der Lichtmaschine gewesen, bestätigten sich nicht.

Danner: "Sicherheit hat absolute Priorität"

Nach Ansicht des ehemaligen Formel-1-Piloten Christian Danner hat sich die Rennleitung in Valencia korrekt verhalten. "Wenn Metall- und Trümmerteile auf der Strecke liegen, hat die Sicherheit aller Beteiligten absolute Priorität. Deshalb war die Safety-Car-Phase zu hundert Prozent die richtige Entscheidung", erklärte der als RTL-Experte tätige Danner. Die Emotionalität von Vettel sei zwar gut und schön, aber man müsse die Kirche im Dorf lassen.

Etwas anders beurteilt der frühere Grand-Prix-Pilot Gerhard Berger die Situation. Die Entscheidung, das Safety Car auf die Strecke zu schicken, sei zwar richtig, doch die Phase sehr lang gewesen. Der Österreicher nimmt Vettel in Schutz. "Das sollte man alles nicht überbewerten. Es ist herrlich, einen Fahrer wie Sebastian zu erleben, der solche Emotionen zeigt", sagte Berger.

Vettel bleibt bei Kritik an der Rennleitung

Sebastian Vettel hat seine Kritik an der Rennleitung in Valencia verteidigt. "Man hätte dieses Rennen ohne Safety Car fortsetzen können. Der Einsatz war in meinen Augen nicht notwendig", sagte der Formel-1-Weltmeister am Donnerstag im englischen Silverstone. Er habe allerdings nicht von Betrug oder Manipulation gesprochen. "Die Sportkommissare haben das so entschieden, und wir haben das zu akzeptieren. Sie haben den besseren Überblick", erklärte Vettel.

Red-Bull-Berater Helmut Marko hatte nach dem Rennen in Valencia schwere Vorwürfe erhoben und behauptet, die Sportkommissare hätten den Grand Prix durch das Safety Car künstlich spannend machen wollen. Das kenne man ja aus dem amerikanischen Motorsport.

Der aktuelle Stand in der Fahrer-Weltmeisterschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung