Ungarn-GP: Warm-up vor dem Rennen

Wer stoppt Lewis Hamilton?

Von SPOX
Samstag, 28.07.2012 | 16:54 Uhr
Lewis Hamilton war in Ungarn bisher der dominierende Fahrer
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
MLB
Live
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Live
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Hamilton dominiert am Hungraroring - und niemand kann ihn aufhalten. Oder etwa doch? SPOX nimmt mögliche Favoriten-Schrecks vor dem Ungarn-GP (Rennen, So., 13.45 Uhr im LIVE-TICKER) unter die Lupe. Wer vermasselt die McLaren-Party?

Wenn man durch die Altstadt von Budapest spaziert, passiert man sie, die Kasinos der Stadt. Direkt an der Donau reihen sie sich auf, tragen Namen wie Tropicana, LeGrand oder Varkert. Man sieht sofort: Es wird gerne gespielt, hier in Budapest.

Irgendwie passend. Schließlich hat die Formel 1 in dieser Saison auch etwas von einem Glücksspiel. An jedem Wochenende scheinen die Würfel anders zu fallen, auf jeder Strecke scheint alles möglich zu sein. Nur selten lässt sich vor dem Start eines Rennens ein sicherer Tipp abgeben, wer am Ende des Tages ganz oben auf dem Podest steht.

Doch das soll sich nun ändern. Ausgerechnet hier. Lautete die Frage bisher meist "Wer kann heute gewinnen?", so fragen sich die Experten vor dem elften Rennen der Saison plötzlich: "Wer kann Lewis Hamilton stoppen?" Denn der Brite war in allen Trainingssitzungen schnell, dominierte das Qualifying und schien dabei immer noch Luft nach oben zu haben.

McLaren mit starter Ungarn-Bilanz

Kein Wunder also, dass man bei McLaren nach den erfolgreichen Auftritten in den letzten Jahren (fünf Siege seit 2007) erneut auf einen Erfolg am Hungaroring hofft. Grund des Optimismus sind laut Teamchef Martin Whitmarsh nicht nur Hamiltons überragende Zeiten auf eine Runde, sondern vor allem auch die Longruns, mit denen man "sehr zufrieden" ist.

Die in Hockenheim ans Auto gekommenen Updates haben den McLaren wieder siegfähig gemacht, das ist spätestens jetzt klar. Und selbst die Reifen, bei Jenson Button noch der Schwachpunkt, sind bei Hamilton laut Teamchef Whitmarsh kein Problem.

Hamiltons Rezept für einen Sieg ist deshalb simpel: "Wenn du Rennen gewinnen willst, musst du einen kühlen Kopf bewahren und die Strategie richtig wählen. Dazu dann ein guter Start. Fertig", so der Brite. Über die Konkurrenz verliert er kein Wort.

Vettel hofft auf Strategie-Vorteil

Kann Hamilton den Champagner also bereits öffnen? Wenn es nach Red-Bull-Teamchef Christian Horner geht, lautet die Antwort: Nein! "Auf eine Runde können wir nicht mit Hamilton mithalten, aber für das Rennen sind wir gut gerüstet", sagt Horner.

Auch Vettel sieht sich "in einer guten Position" fürs Rennen. Er hofft offenbar, dass man McLaren mit einer guten Rennstrategie abfangen kann. "Morgen geht es um die Strategie", bestätigt auch Mark Webber. Der wird von Platz elf allerdings kaum in den Kampf um den Sieg eingreifen können. Für ihn geht es eher um Schadensbegrenzung im WM-Kampf.

Renault: Reif für den ersten Sieg?

Wenn nicht Red Bull, dann vielleicht Lotus. Die Truppe von Teamchef Eric Boullier ist längst reif für einen Sieg. Die heißen Bedingungen kommen dem Boliden entgegen - und diesmal klappte es sogar mit dem Qualifying.

Romain Grosjean überraschte mit seinem zweiten Platz und darf sich nun berechtigte Hoffnungen machen. "Normalerweise sind wir im Rennen mit viel Benzin noch besser als im Qualifying. Deshalb ist das ein großer Erfolg für uns", sagte der Franzose. "Besonders wenn man bedenkt, dass es sehr schwer ist, hier zu überholen." Und: Wie man am Hungaroring gewinnt, das weiß Grosjean genau. Im vergangenen Jahr siegte er hier beim Rennen der GP2-Serie.

Einziger Wehrmutstropfen: Offenbar hat man besonders bei Grosjean das Auto diesmal mehr in Richtung Qualifying abgestimmt und dafür eine langsamere Renn-Pace in Kauf genommen. Und: Der Franzose muss erstmal heile durch die ersten Runden kommen. In der Vergangenheit sind ihm immer wieder Unfälle zum Verhängnis geworden.

Ferrari denkt bereits an die WM

Und was ist mit Ferrari? Fernando Alonso hat zwar mit Startplatz sechs bereits einen respektablen Abstand zur Spitze, ist ja aber bekanntlich immer für eine Aufholjagd gut. Auch in diesem Fall? Eher nich. "Wir müssen so ehrlich sein und uns eingestehen, dass wir hier nicht so schnell wie die Spitze sind", muss Alonso eingestehen."Uns fehlten neun Zehntel auf die Pole - da wird es schwierig, zu gewinnen. Ich denke deshalb lieber an die Weltmeisterschaft." Das heißt im Klartext: Hauptsache Punkte holen - und zwar mehr als Mark Webber.

Ganz aufgeben mag Alonso die Hoffnung auf einen Sieg aber dennoch nicht. "Dazu brauchen wir aner ein ungewöhnliches Rennen. Oder Regen, dann könnte es vielleicht klappen."

Droht ein erneutes Regenchaos?

Könnte das Wetter etwa das Zünglein an der Wage sein und Lewis Hamilton einen Strich durch die Rechnung machen? Für Sonntagnachmittag sind jedenfalls leichte Schauer angesagt, das Regenrisiko beträgt stattliche 70 Prozent.

Regen. Das wäre vermutlich die einzige Chance für Mercedes. Dort beteuert man nach dem desaströsen Qualifying zwar, dass man für das Rennen besser aufgestellt sei, doch aufgrund der anhaltenden Probleme mit dem Reifenverschleiß und der Balance des Autos ist das mehr als nur fraglich. "Wir erwarten nicht, dass wir morgen viel schneller sind", sagt Nico Rosberg. "Die meisten werden zwei Stopps machen, weil sie recht schonend mit den Reifen umgehen. Dann wird es sehr schwierig, nach vorne zu kommen." Mitterweile macht man keinen Hehl mehr daraus, dass man mindestens dreimal die Reifen wechseln wird.

Fazit: Öffnen sollte Lewis Hamilton den Champagner zwar noch nicht. Es kann aber nicht schaden, ihn schon mal kalt zu stellen. Wenn er den Start gewinnt und es trocken bleibt, wird es für die Konkurrenz schwer, ihn einzuholen.

Quali-Duelle: So steht es in den teaminternen Duellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung