Die verflixte 7 spricht für Schumi

Von Alexander Mey
Freitag, 08.06.2012 | 09:57 Uhr
Michael Schumacher gilt beim Kanada-GP in Montreal als einer der Top-Favoriten
© Getty
Advertisement
FIVB Beach Volleyball World Tour
Live
Gstaad: Tag 6 -
Session 1
FIVB Beach Volleyball World Tour
Gstaad: Tag 6 -
Session 2
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
MLB
Rays @ Twins
IndyCar Series
Honda Indy Toronto
MLB
All-Star Futures Game: USA -
World
MLB
Athletics @ Giants
MLB
Angels @ Dodgers
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox

Gibt es beim Kanada-GP (Qualifying, Sa., 18.45 Uhr im LIVE-TICKER) im siebten Rennen den siebten Sieger? Michael Schumacher ist ein heißer Tipp, sogar im eigenen Team. Wie kommt Red Bull mit dem Unterboden-Verbot klar?

Streckendaten:

Name: Circuit Gilles Villeneuve

Ort: Montreal

Länge: 4,361 Kilometer

Runden: 70

Renndistanz: 305, 270 Kilometer

Kurven: 8 Rechtskurven, 5 Linkskurven

Darauf kommt es an: Nach Monaco gleich wieder ein Stadtkurs, aber ein grundlegend anderer als im Fürstentum. Diesmal haben wir eine Hochgeschwindigkeitsstrecke mit Schikanen und langen Geraden. Schnelle Kurven gibt es fast überhaupt keine.

Von daher ist in Montreal derjenige schnell, der guten mechanischen Grip, gutes Bremsverhalten, eine gute Beschleunigung und eine starken Top-Speed hat. Auch der Umgang mit den Reifen wird wieder deutlich schwieriger werden als in Monaco.

Das liegt auch am Asphalt. Der ist auf der nicht permanenten Rennstrecke sehr rutschig und macht die Abstimmung der Autos zu einer echten Herausforderung. Im Gegensatz zum Vorjahr wird es diesmal nur eine DRS-Zone geben. Die Fahrer dürfen den Heckflügel nur auf der langen Gegengeraden flach stellen, nicht mehr auf der Zielgeraden.

Und für noch etwas ist Montreal berühmt: chaotische Rennen. Es geht eigentlich immer turbulent zu, es wird viel überholt und es kommt fast immer mindestens einmal das Safety-Car auf die Strecke. Action ist nahezu garantiert.

Wetter-Prognose:

Freitag: leichte Regenschauer, 19-23 Grad, 60 Prozent Regen-Risiko

Samstag: leicht bewölkt, 19-21 Grad, 20 Prozent Regen-Risiko

Sonntag: leicht bewölkt, 21-22 Grad, 20 Prozent Regen-Risiko

Reifen: Soft und Supersoft. Nach dem Chaos im Regen des vergangenen Jahres ist der Kurs für die beiden weichsten Mischungen von Pirelli quasi noch einmal Neuland. Der Asphalt ist rutschig und daher sind weiche Reifen für den Grip vonnöten. Allerdings werden sich die Pneus bei den hohen Geschwindigkeiten sehr viel schneller abnutzen als in Monaco. Mit deutlich mehr Boxenstopps ist also fest zu rechnen. "Die Reifen haben hier traditionell immer eine große Rolle gespielt", schürt Pirelli-Sportchef Paul Hembery die Vorfreude.

Statistik:

Sieger 2011: Jenson Button (McLaren) in 4:04:39,537 Stunden

Pole-Position 2011: Sebastian Vettel (Red Bull) in 1:13,014 Minuten

Schnellste Rennrunde 2011: Jenson Button (McLaren) in 1:16,956 Minuten

Rekordsieger: Michael Schumacher (7 - 1994, 1997, 1998, 2000, 2002-2004)

Favoriten:

Red Bull: Alle Welt fragt sich, ob Red Bull unter dem Verbot der Löcher im Unterboden leiden wird oder nicht. Denn eigentlich sollte der Kurs auf den Red Bull anno 2012 ganz gut passen. Der mechanische Grip ist besser als beim Vorgänger, lediglich der Top-Speed ist ein Problem. Aber das hinderte Sebastian Vettel 2011 auch nicht daran, bis zur letzten Runde auf Siegkurs zu fahren.

Nun aber der ominöse Unterboden. Ein Problem? Nein, sagte Motorsportchef Helmut Marko: "Wir hatten ohnehin nicht geplant, diesen Unterboden in Montreal einzusetzen. Wir haben eine andere Modifikation dabei. Von daher müssen wir gar nichts ändern." Im Übrigen seien noch andere Teams von dem Verbot betroffen, nicht nur Red Bull.

Ferrari: Die Scuderia war in Barcelona und Monaco auf zwei völlig unterschiedlichen Strecken sehr stark. Es spricht also wenig dagegen, dass auch in Montreal mit Fernando Alonso wieder zu rechnen ist.

Zumal Ferrari trotz der WM-Führung für Alonso bei der Entwicklung des Autos weiter Vollgas gibt. "Für Montreal werden wir den Abtrieb optimieren, um besseren Speed und bessere Traktion zu generieren", sagte Teamchef Stefano Domenicali. Dass dem Ferrari zudem die weichen Reifen besonders gut schmecken, ist schon seit Jahren ein bekanntes Phänomen.

McLaren: Nach den Enttäuschungen der letzten Rennen hält man sich bei McLaren mit großartigen Ankündigungen zurück. Für Vorjahressieger Jenson Button geht es vor allem darum, das Reifenmanagement im Qualifying wieder mal auf die Reihe zu bekommen und Q3 zu erreichen.

Lewis Hamilton strebt seinen ersten Saisonsieg an, obwohl es auf dem Papier Autos gibt, die besser auf die Strecke passen als der McLaren. Dessen Stärke lag zu Saisonbeginn eher in den schnellen Kurven. Buttons Sieg in Melbourne hat aber gezeigt, dass es auch auf winkligen Kursen sehr gut funktionieren kann - vorausgesetzt, er und Hamilton bekommen die Reifen in den Griff.

Mercedes: Mercedes stellt das Rennen ins Zeichen der verflixten Sieben. Der Grund: Michael Schumacher soll endlich den Bann in dieser Saison brechen. "Er hat sieben Mal in Montreal gewonnen, sein Silberpfeil trägt die Startnummer sieben und der Kanada-GP ist das siebte Rennen der Saison", orakelte Mercedes-Sportchef Norbert Haug.

Schlussfolgerung: Schumi ist nach seiner Quali-Bestzeit in Monaco der heißeste Kandidat auf den siebten Sieger im siebten Rennen. "Die Strecke sollte unserem Auto liegen", sagte Schumacher selbst und hat damit in der Theorie Recht. Der Mercedes ist auf den Geraden dank seines F-Schachts sehr schnell, hat guten mechanischen Grip und einen sehr starken Motor.

Viel spricht nicht gegen ein bärenstarkes Rennen der Silberpfeile, zumal Schumacher schon im letzten Jahr fast aufs Podium gefahren wäre. "Wenn man die Comeback-Zeit bis heute nimmt, sind wir so nah dran wie noch nie, ein gutes Resultat zu erzielen", betonte der siebenmalige Weltmeister. Aber bei all dem Schumi-Hype sollte man Nico Rosberg nicht vergessen. Er könnte mit einem Sieg voll in den Titelkampf einsteigen.

Lotus: Das letzte Top-Team, das noch auf den ersten Saisonsieg wartet. Dafür, dass es in Montreal klappt, spricht, dass das Auto sehr gut funktioniert, wenn hart über die Randsteine gefahren wird. Das ist in Montreal extrem der Fall.

Kimi Räikkönen geht die Sache wie immer pragmatisch an: "Wir waren bisher auf fast allen Strecken konkurrenzfähig und ich sehe keinen Grund, warum das in Montreal anders sein sollte."

Zeitplan:

Freitag, 16 Uhr: 1. Training

Freitag, 20 Uhr: 2. Training

Samstag, 16 Uhr: 3. Training

Samstag, 19 Uhr: Qualifying

Sonntag, 20 Uhr: Rennen

Stand in der Fahrer- und Konstrukturs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung