Donnerstag, 24.05.2012

Annäherung beim Thema Concorde-Abkommen

Norbert Haug: "Konstruktive Gespräche"

Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone und das Mercedes-Team haben sich in den Verhandlungen über das Concorde Agreement offenbar angenähert.

Norbert Haug (l.) ist Motorsport-Chef von Mercedes-Benz
© Getty
Norbert Haug (l.) ist Motorsport-Chef von Mercedes-Benz

"Ich kann bestätigen, dass wir konstruktive Gespräche hatten und wir uns in die richtige Richtung bewegen", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug am Donnerstag am Rande des Großen Preises von Monaco.

Das neue Concorde-Abkommen, das die wirtschaftlichen Interessen in der Formel-1-WM regelt, soll die derzeit zwölf Teams langfristig an die Motorsport-Königsklasse binden. Mit den meisten Teams soll sich Ecclestone bereits einig sein. Die Unterschrift der Silberpfeile steht jedoch bislang aus.

Für die Zusage bis 2020 winken den Teams höhere Einnahmen, denn für Historie und Erfolg eines jeden Teams gäbe es einen Bonus, erklärte Ecclestone. Das ist offenbar der Knackpunkt, denn der Brite stellte zuletzt die historische Bedeutung des deutschen Rennstalls infrage. Laut Ecclestone solle das Abkommen aber bis Ende des Jahres unter Dach und Fach sein.

Formel-1-Saison 2012: Die Termine

Pirelli kocht sich sein eigenes Rennen
Jenson Button (l.) und Romain Grosjean als Köche? Mit prominenter Hilfe stellte Pirelli in Monaco ein Kochbuch vor, in dem auf amüsante Weise F-1-Motive nachgestellt werden
© pirelli
1/11
Jenson Button (l.) und Romain Grosjean als Köche? Mit prominenter Hilfe stellte Pirelli in Monaco ein Kochbuch vor, in dem auf amüsante Weise F-1-Motive nachgestellt werden
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive.html
Los geht's mit der Vorstartphase. Letzte Vorbereitungen der Mechaniker (l.), bevor es in die Einführungsrunde geht (r.)
© pirelli
2/11
Los geht's mit der Vorstartphase. Letzte Vorbereitungen der Mechaniker (l.), bevor es in die Einführungsrunde geht (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=2.html
Die Autos kommen zurück und stellen sich auf ihre Startpositionen (l.). Die ersten Lichter der Startampel gehen an, gleich wird es ernst (r.)
© pirelli
3/11
Die Autos kommen zurück und stellen sich auf ihre Startpositionen (l.). Die ersten Lichter der Startampel gehen an, gleich wird es ernst (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=3.html
Es geht los! Die Autos rasen auf die erste Kurve zu (l.). Nach engen Duellen in der ersten Kurve sortiert sich das Feld langsam (r.)
© pirelli
4/11
Es geht los! Die Autos rasen auf die erste Kurve zu (l.). Nach engen Duellen in der ersten Kurve sortiert sich das Feld langsam (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=4.html
Im Kampf um die Positionen wird es eng. Die ersten Gegner greifen einander an (l.). Ein Verbremser zu viel und der Unfall ist nicht mehr zu vermeiden (r.)
© pirelli
5/11
Im Kampf um die Positionen wird es eng. Die ersten Gegner greifen einander an (l.). Ein Verbremser zu viel und der Unfall ist nicht mehr zu vermeiden (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=5.html
Das ist das Aus für einen der Beteiligten (l.). Das Auto steht so ungünstig, dass das Safety-Car auf die Strecke kommen muss (r.)
© pirelli
6/11
Das ist das Aus für einen der Beteiligten (l.). Das Auto steht so ungünstig, dass das Safety-Car auf die Strecke kommen muss (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=6.html
Die perfekte Gelegenheit für die Führenden, in die Boxengasse abzubiegen (l.). Die Crew steht schon für das heran rasende Auto bereit
© pirelli
7/11
Die perfekte Gelegenheit für die Führenden, in die Boxengasse abzubiegen (l.). Die Crew steht schon für das heran rasende Auto bereit
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=7.html
Die Boxenmannschaft ist ein eingespieltes Team. Jetzt geht es um Sekunden (l.). Alte Reifen runter, neue Reifen drauf, dann geht es weiter (r.)
© pirelli
8/11
Die Boxenmannschaft ist ein eingespieltes Team. Jetzt geht es um Sekunden (l.). Alte Reifen runter, neue Reifen drauf, dann geht es weiter (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=8.html
Bei der Boxenausfahrt geht es um Zentimeter (l.). Beide Führenden jagen sich in den letzten Runden. Die Reifen sind in den Schikanen am Limit (r.)
© pirelli
9/11
Bei der Boxenausfahrt geht es um Zentimeter (l.). Beide Führenden jagen sich in den letzten Runden. Die Reifen sind in den Schikanen am Limit (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=9.html
Dann das entscheidende Überholmanöver kurz vor Ende des Rennens (l.). Die Zielflagge wird geschwenkt, der Sieger steht fest (r.)
© pirelli
10/11
Dann das entscheidende Überholmanöver kurz vor Ende des Rennens (l.). Die Zielflagge wird geschwenkt, der Sieger steht fest (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=10.html
Auf dem Podium reihen sich die ersten Drei des Rennens zur Siegerehrung auf (l.). Der Rest ist einfach nur noch eine große Party (r.)
© pirelli
11/11
Auf dem Podium reihen sich die ersten Drei des Rennens zur Siegerehrung auf (l.). Der Rest ist einfach nur noch eine große Party (r.)
/de/sport/diashows/1205/formel1/monaco-gp/pirelli/jenson-button-romain-grosjean-kochen-formel-1-motive,seite=11.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.