Keine Rallye-Rückkehr für Räikkönen

SID
Donnerstag, 24.05.2012 | 20:35 Uhr
Kimi Räikkönen entschloss sich Ende letzten Jahres zur Rückkehr in die Formel 1
© Getty

Der frühere Weltmeister Kimi Räikkönen wird kein Kurz-Comeback in der Rallye-WM geben. Lotus-Teamchef Eric Boullier erteilte den Plänen des Finnen, bei seiner Heim-Rallye im August an den Start zu gehen, eine Absage.

"Sein Vertrag erlaubt es ihm nicht, dort zu fahren", wird Boullier vom britischen Fachmagazin "autosport" zitiert.

Zuvor hatte Räikkönen laut über eine kurzzeitige Rückkehr in die Rallye-WM nachgedacht. Zeitlich hätte es gepasst, da die Rallye Finnland eine Woche nach dem Großen Preis von Ungarn stattfindet und somit in die Sommerpause der Formel 1 fällt.

Zwei Jahre bei Rallye-WM

Räikkönen hatte nach seinem Rücktritt von der Motorsport-Königsklasse zwei Jahre lang in der Rallye-WM mehr schlecht als recht mitgemischt, ehe er sich Ende letzten Jahres zur Rückkehr in die Formel 1 entschloss.

Ausschlaggebend für die Entscheidung des Lotus-Teams dürften die schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit gewesen sein. 2011 verletzte sich der Pole Robert Kubica bei einem Rallye-Unfall schwer und ist seitdem kein Formel-1-Rennen mehr gefahren.

Die Formel 1-Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung