Spanien-GP: Rennanalyse

Maldonado siegt sensationell in Barcelona

Von Alexander Mey
Sonntag, 13.05.2012 | 16:06 Uhr
Fernando Alonso ging am Start zum Spanien-GP in seinem Ferrari in Führung
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Live
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
24. Oktober
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
NBA
Pacers @ Thunder
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
NBA
Thunder @ Timberwolves
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Oktober
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
Super Liga
Cacak -
Partizan
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Centray Daily -
29. Oktober
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Premiership
Bath – Gloucester
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
NFL
RedZone -
Week 8
ACB
Valencia -
Gran Canaria
Primera División
Eibar -
Levante
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
NFL
Steelers @ Lions
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Oktober
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Oktober
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
31. Oktober
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
DAZN ONLY Golf Channel
2017 East Lake Cup -
Individual Championship
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. November
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
Championship
Preston -
Aston Villa
NBA
Bulls @ Heat
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. November
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
A-League
Melbourne City -
Sydney
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
NBA
Cavaliers @ Wizards
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Die Formel 1 hat ihre größte Sensation seit vielen Jahren: Pastor Maldonado hat den Spanien-GP vor Fernando Alonso gewonnen. Sebastian Vettel wurde als Sechster bester Deutscher. Michael Schumacher schied nach einem Unfall aus und wurde bestraft. Noch während der Feierlichkeiten gab es in der Williams-Box ein Feuer.

Pastor Maldonado hat es wirklich getan, er hat seinen ersten Formel-1-Grand-Prix gewonnen. Williams ist damit seit Jahren der Bedeutungslosigkeit sensationell wieder auf der Siegerstraße. Ein Sinnbild der Saison, die auch zum Europa-Auftakt vollkommen unberechenbar bleibt.

"Das ist so wunderbar. Diesen Tag werde ich sicher nicht vergessen", sagte der Mann des Tages. Er sei sehr, sehr stolz, nicht nur auf seine eigene Leistung: "Das ist auch ein großer Tag für mein Land. Die Menschen mussten so lange auf einen Sieg in der Formel 1 warten."

Alonso verpasst Heimsieg knapp

Bis kurz vor dem Ziel hoffte auch Lokalheld Fernando Alonso noch auf den Heimsieg. Er war an Maldonado dran und hätte der erste Pilot werden können, der 2012 zwei Rennen gewinnt. Aber am Ende spielten seine Reifen nicht mehr mit.

Aber auch die 18 Punkte für Position zwei reichten dem Spanier, um in der Fahrerwertung mit Sebastian Vettel gleichzuziehen. Beide haben nun 61 Zähler auf dem Konto. Maldonado ist im fünften Rennen derweil der fünfte Sieger im fünften Team.

Vettel rettet Platz sechs ins Ziel

Vettel verdankt seine WM-Führung einer starken Aufholjagd in den letzten Runden, die ihn noch von Rang neun auf sechs nach vorne brachte. Zuvor hatte er mit Durchfahrtsstrafe und vier Boxenstopps ein turbulentes Rennen erlebt.

"Für alle ist es schwierig zu verstehen, was passiert ist", sagte der Weltmeister und schüttelte den Kopf: "Williams war vor drei Wochen nirgends - und fährt heute allen um die Ohren." Für ihn selbst wäre auch ohne die Strafe nicht mehr als Platz fünf drin gewesen.

Schumacher für Crash bestraft

Nico Rosberg fuhr als zweitbester Deutscher im Mercedes auf Rang sieben. Michael Schumacher schied nach einem Crash mit Bruno Senna wieder einmal früh aus und bleibt der Unglücksrabe der Saison.

"Das ist unglaublich. Vor zwei Rennen hatten wir das absolut stärkste Auto, jetzt sind wir wieder hinten", sagte Rosberg. Schumacher meinte nach seinem erneuten Ausfall: "Wir hätten heute Punkte einfahren können. Deshalb ist es natürlich doppelt schade. Das ist schon die zweite Aktion, die ich mit dem Kollegen hatte. Und das auf eine Art und Weise, die nicht akzeptabel ist für mich."

Die Rennleitung sah den Auffahrunfall von Schumacher völlig anders und belegte ihn mit einer Strafversetzung um fünf Startplätze beim nächsten Rennen in Monaco.

McLaren enttäuscht, Hülkenberg punktet

Während Lotus mit den Plätzen drei für Kimi Räikkönen und vier für Romain Grosjean ein starkes Ergebnis erzielte, holte McLaren wieder nicht das Optimum heraus. Lewis Hamilton wurde vom letzten Startplatz aus noch starker Achter, Jenson Button enttäuschte als Neunter.

Nico Hülkenberg hielt in den letzten Runden den schnelleren Mark Webber grandios hinter sich und fuhr im Force India den zehnten Rang nach Hause. Timo Glock kam auf Platz 18.

Schlüsselszenen des Rennens:

Start: Alonso kommt sehr gut weg und setzt sich direkt neben Maldonado. Der lässt ihm kaum Platz, aber der Spanier zieht das durch und geht zu Hause in Führung. Die Fans toben! Beide Mercedes haben einen Blitzstart. Rosberg ist Vierter, Schumacher Sechster. Hamilton kommt direkt von 24 auf 19 nach vorne. Perez fängt sich bei einer kleinen Kollision mit Grosjean einen Plattfuß ein und fällt weit zurück.

Runde 8: Vettel kommt eine Runde nach Webber zum ersten Reifenwechsel. Das ist sehr früh. Red Bull will die frischen harten Reifensätze früh nutzen.

Runde 13: Crash zwischen Schumacher und Senna! Schumacher hängt im Heck des Williams. Senna bremst mit abgefahrenen Reifen deutlich früher, Schumacher kann nicht mehr ausweichen und kracht ins Heck des Williams. Beide sind raus. Schumacher wirft stinksauer das Lenkrad weg. Seine Meinung: Senna ist ihm beim Anbremsen vors Auto gefahren. Darüber kann man diskutieren.

Runde 17: Webber wird plötzlich langsam und muss einen ganzen Tross an Autos passieren lassen. Er kommt zum Notstopp und bekommt einen neuen Frontflügel. Danach fährt er wieder normale Rundenzeiten.

Runde 26: Alonso kommt zwei Runden nach Maldonado zum zweiten Stopp. Zuvor ist er von Pic etwas aufgehalten worden. Die Folge: Alonso verliert die Führung an den Williams-Piloten. Maldonado führt den Spanien-GP an und kann sich sogar absetzen!

Runde 31: Vettel muss eine Durchfahrtsstrafe abbrummen, weil er nach dem Crash von Schumacher unter Gelben Flaggen zu schnell gefahren ist. Das wirft ihn zurück ans Ende der Punkteränge. Massa musste wegen des gleichen Vergehens durch die Boxengasse fahren.

Runde 36: Hamilton kommt zu seinem zweiten und wohl schon letzten Stopp rein. McLaren versucht bei ihm eine mutige Strategie.

Runde 43: Nach Webber bekommt auch Vettel bei seinem dritten Stopp eine neue Nase. Da scheint Red Bull ein Problem zu haben. Das kostet Vettel wieder wertvolle Sekunden.

Runde 44: Maldonado kommt in Führung liegend zu seinem letzten Stopp. Hinten links klemmt es und er verliert ein paar Sekunden. Alonso holt auf und ist für den Endspurt um den Sieg wieder in Schlagdistanz.

Ziel: Alonso kommt nicht mehr an Maldonado vorbei, der Sieg geht an Williams! Vettel startet in den letzten Runden noch eine grandiose Aufholjagd und kommt auf Rang sechs nach vorne.

Mann des Rennens: Pastor Maldonado. Was für eine Sensation! Jeder, der vor der Saison auf einen GP-Sieg des Venezoelaners 2012 Geld gesetzt hat, ist jetzt ein reicher Mann. Zu Beginn seiner Karriere als Bezahlfahrer verunglimpft, dann zwar immer durch schnelle Rundenzeiten, aber auch durch viele Fahrfehler aufgefallen, steht der Williams-Pilot plötzlich ganz oben auf dem Podium. Das ist der Gipfel des Irrsinns in diesem Jahr. Und das pünktlich zu den Feierlichkeiten von Frank Williams' 70. Geburtstag - was für eine Story!

Flop des Rennens: Red Bull. Das Weltmeisterteam der vergangenen beiden Jahre erlebte ein total verkorkstes Rennen. Das Problem mit dem Frontflügel, weswegen beide Piloten die Nase an ihren Boliden wechseln lassen mussten, ist schwer zu erklären und hat einiges an Boden gekostet. Aber auch ohne diese Probleme war der Speed des Autos nicht annähernd Podiums-tauglich. Acht WM-Punkte, obwohl beide Autos ins Ziel kamen - das ist jenseits der eigenen Ansprüche.

Analyse: Der Irrsinn nimmt kein Ende. In einer Saison, in der jedes Rennen eine neue Sensation parat zu haben scheint, waren diesmal Williams und Pastor Maldonado dran. Mit diesem Sieg war schlichtweg niemals zu rechnen. Kein Experte wird ernsthaft behaupten können, das vorausgesehen zu haben.

Aus den Pirelli-Reifen wird niemand mehr schlau. Red Bull nicht, McLaren nicht, Mercedes erst recht nicht. Auch Lotus trotz der Plätze drei und vier nicht, denn nach den Eindrücken aus dem Training hätten sie eigentlich siegfähig sein sollen.

Ferrari scheint durch die Updates zum Europa-Auftakt in der Tat einen Schritt nach vorne gemacht zu haben. Immerhin waren die Wetterbedingungen in Barcelona deutlich repräsentativer als bei Alonsos Sieg in Malaysia. Wo Ferrari gegenüber McLaren und Co. aber wirklich steht, weiß niemand.

Sind die Top-Teams der vergangenen Jahre überhaupt noch die Top-Teams? Oder sind nicht in Wahrheit Lotus, Sauber und Williams genauso gut oder besser? Eine genaue Analyse machen die Reifen unmöglich.

Aber sie machen alles unvorhersehbar und demnach unglaublich spannend. Das wird auch im weiteren Saisonverlauf wohl so bleiben.

LIVE-TICKER: Das Rennen in Barcelona zum Nachlesen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung