Nach Maldonado-Sieg: Nichts ist unmöglich

Wer will noch mal, wer hat noch nicht?

Von Alexander Mey
Sonntag, 13.05.2012 | 23:52 Uhr
Sebastian Vettel blickte nach seinem sechsten Platz in Barcelona sichtlich ratlos drein
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Live
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Live
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Nach dem Sieg von Pastor Maldonado in Spanien kratzen sich alle Verantwortlichen ratlos am Kopf. Einige Fragen von Journalisten zeigen, dass es ihnen genauso geht. Wer darf als nächstes siegen?

Es war ein italienischer Journalist, der in der Pressekonferenz nach dem Sensationssieg von Pastor Maldonado in Barcelona eine Frage stellte, die noch am Freitag als kompletter Blödsinn abgetan worden wäre. Aber dieser Journalist meinte seine Frage verdammt ernst - und bekam eine ernste Antwort.

Er fragte: "Glauben Sie, dass Sie eine Chance auf den WM-Titel haben?" Maldonado antwortete: "Wir liegen zwar ein bisschen hinter den Führenden Alonso und Vettel, aber alles ist möglich. Wir tun unser Bestes, um weitere Siege und Podestplätze zu erringen."

LIVE-TICKER: So lief das Rennen in Barcelona

Es war Pastor Maldonado, der das sagte, nicht Jenson Button oder Lewis Hamilton - und niemand lachte über seine Antwort. Weltmeister 2012: Pastor Maldonado, Williams - warum eigentlich nicht?

Vettel schüttelt mit dem Kopf

Nicht nur die Journalisten hüten sich davor, ein solches Szenario auszuschließen, sondern auch die Fahrer. Denn sie wissen es schlichtweg auch nicht besser als jeder Fan vor dem Fernseher. "Williams war vor drei Wochen nirgends und fährt heute allen um die Ohren", schüttelte Vettel mit dem Kopf.

Der Weltmeister behielt seine WM-Führung gleichauf mit Alonso nur, weil er erstens in den letzten Runden plötzlich seinen Speed fand und noch drei Plätze gutmachte, und zweitens davon profitierte, dass es allen Mitfavoriten auf den WM-Titel auch nicht besser ging als ihm. Sie waren vom Speed her im Vergleich zu Maldonado nirgendwo.

Verkehrte Welt sogar innerhalb der Top-Teams

"Normalerweise bin ich gut darin, auf meine Reifen aufzupassen, und ich arbeite immer hart daran. Aber im Moment bekomme ich das einfach nicht hin und habe keine Ahnung warum", haderte Button nach seinem ernüchternden neunten Rang. "Ich habe gerade echte Probleme mit dem Auto und denke nicht, dass es dafür eine schnelle Lösung gibt."

Schon in ein und demselben Team spielt alles verrückt. Während Buttons Reifen über den Jordan gingen, kam ausgerechnet Hamilton als Einziger mit zwei Boxenstopps durch und freute sich über seine starke Aufholjagd von 24 auf acht. "Die Leute sagen immer, ich sei zu aggressiv mit den Reifen. Ich hoffe, dass ich sie heute Lügen gestraft habe", sagte Hamilton.

Ein ähnlich zweigeteiltes Bild gab es bei Red Bull. "Ich steckte hinter einem Force India fest und auch die McLarens haben nichts auf die Reihe bekommen. Davor ist Sebastian aber einfach davongezogen. Das ist faszinierend", sagte Mark Webber, der völlig ohne Punkte blieb.

Rosberg: "Was ist denn los mit der Formel 1?"

China-Sieger Mercedes ging es keinen Deut besser. "Vor zwei Rennen standen wir noch an der Spitze und nun wieder so weit hinten. Von Strecke zu Strecke und bei anderen Bedingungen ändert sich alles", sagte Nico Rosberg und stellte die Frage, die ihm niemand beantworten kann: "Was ist denn los mit der Formel 1? Wer ist denn jetzt der Beste?"

"Du kommst in einigen Tagen nach Monaco und hast keine Ahnung, ob du siegen oder keine Punkte holen wirst. So fühlen wir im Augenblick", erklärte Alonso die Gemütslage im Formel-1-Tross.

Wer ist der nächste: Lotus?

Fünf Teams haben in den ersten fünf Rennen gewonnen. Das gab es zuletzt 1983. Damals waren es am Ende der Saison sechs. Diesmal könnten es noch mehr werden, immerhin schnupperten mit Lotus und Sauber schon zwei weitere Teams am Sieg.

Vor allem Lotus war sowohl in Bahrain als auch in Spanien ganz dicht dran. "Der Sieg ist direkt um die Ecke", sagte Teamchef Eric Boullier. Der Drittplatzierte Kimi Räikkönen fügte hinzu: "Wir hätten schon zweimal gewinnen können. Solche Chancen müssen wir nutzen, denn wir bekommen sie nicht jeden Tag."

Der Iceman war unzufrieden mit seinem Podestplatz, weil er genau weiß, dass beim nächsten Mal er derjenige sein kann, der in die Röhre guckt.

"Bei einem Rennen bist du voll da, beim nächsten bist du nur noch Zehnter. Jedes Team, das halbwegs bei der Musik ist, kann dadurch, dass es die Reifen zum Arbeiten bringt, plötzlich viel schneller sein als alle anderen. Die Reifen sind der Schlüssel. Wenn du nur einen Tick aus deren Arbeitsfenster heraus fällst, hast du eine ganz harte Zeit", erklärte Räikkönen.

Alonso hofft auf etwas mehr Berechenbarkeit

Vor diesem Hintergrund verbieten sich Prognosen, sowohl für das kommende Rennen in Monaco als auch für die ganze weitere Saison. "Ich hoffe, wir sind in Monaco konkurrenzfähig, aber ich kann es nicht sagen. Ich weiß es einfach nicht", sagte McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh stellvertretend für alle anderen.

Ferrari-Pilot Alonso hat zumindest mittelfristig die Hoffnung auf ein bisschen mehr Durchblick noch nicht aufgegeben: "Wir müssen noch ein paar Rennen abwarten, bis sich die WM ein wenig stabilisiert hat, bis alle, die bisher unter Wert geschlagen wurden, die Reifen komplett verstanden haben. Erst dann sehen wir, wo wir wirklich stehen."

Auf diesen Moment der Klarheit warten vor allem die im Vorfeld gehandelten WM-Favoriten sehnsüchtig. Wann und ob der in dieser Saison aber kommt, steht in den Sternen.

Bis dahin gilt das gute alte Rummeplatz-Motto: Wer will noch mal, wer hat noch nicht?

Aktueller WM-Stand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung