Montag, 16.04.2012

Wegen Bahrain-Boykott

Williams setzt Mitarbeiterin vor die Tür

Die Startampel steht auf Grün, dennoch reist der Formel-1-Tross mit einem mulmigen Gefühl nach Bahrain. Die Organisatoren des umstrittenen Rennens in dem Wüstenstaat wollen die Zweifel aber mit aller Macht ausräumen und betonen, dass es keine Sicherheitsbedenken gäbe.

Das Rennen in Bahrain gilt nicht nur unter der dortigen Bevölkerung als extrem umstritten
© Getty
Das Rennen in Bahrain gilt nicht nur unter der dortigen Bevölkerung als extrem umstritten

"Manche sind skeptisch, aber sehen ist glauben. Wenn sie hierher kommen, werden sie es anders sehen", sagte der Geschäftsführer des Bahrain International Circuit, Zayed Al Zayani, dem britischen Fachmagazin "Autosport". Es gäbe einen großen Rückhalt aus dem Land für das Rennen, bestätigte Al Zayani.

Nach teilweise gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten gab es lange Zweifel an der Austragung des Grand Prix am kommenden Sonntag (Start: 14.00 Uhr MESZ). Am Freitag hatte der Automobil-Weltverband FIA in Shanghai endgültig grünes Licht für das Rennen gegeben. Teams und Fahrer hatten stets betont, auf die FIA-Entscheidung zu vertrauen.

"Alles läuft normal"

Al Zayani hat laut eigener Aussage am Rande des Großen Preises von China dann auch alle Teams besucht. Offenbar gab es von deren Seite keine großen Sicherheitsbedenken. "Ich habe mit Red-Bull-Teamchef Christian Horner gesprochen.

Sie haben schon ein Team vor Ort und alles läuft normal", sagte Al Zayani und betonte, sein Team sei es gewesen, das die Absage im vergangenen Jahr forciert habe. "Wir spielen kein Spiel. Es ist eine kalkulierte und keine emotionale Entscheidung", sagte er.

Es gäbe zwar Krawalle auf den Straßen, doch die seien von einer kleinen Zahl an Demonstranten initiiert worden. Die Situation sei aber keinesfalls so schlimm, wie berichtet werde. "Die Zahl der Demonstranten ist nicht groß. Und die, die zählen, haben nicht gesagt, dass sie das Rennen zerstören wollen", sagte Al Zayani.

Williams setzt Mitarbeiterin vor die Tür

Diese Meinung teilen aber offenbar immer noch nicht alle. Neben zahlreichen Medienvertretern wird nun auch ein erstes Teammitglied dem Rennen fernbleiben.

Wie die englischen Zeitungen "The Times" und "Telegraph" berichten, haben sich das Williams-Team und eine Catering-Managerin angeblich in beiderseitigem Einvernehmen getrennt, da die Mitarbeiterin das Rennen boykottieren wollte. Von Williams gab es dazu keine Stellungnahme.

Dafür aber von McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh. Der bestätigte, dass die meisten Mitarbeiter sich dazu verpflichtet haben, bei allen 20 Rennen dabei zu sein. "Vergesst mal Bahrain, aber wenn ein Mitarbeiter zu mir kommen und sagen würde, er will nicht nach China oder wohin auch immer fliegen, dann geht das einfach nicht", sagte Whitmarsh.

Formel 1: Die Termine 2012

China-GP: Rosberg schreibt Mercedes-Geschichte
Nico Rosberg hat den Großen Preis von China in Shanghai gewonnen und seinen bisher größten Erfolg gefeiert
© Getty
1/11
Nico Rosberg hat den Großen Preis von China in Shanghai gewonnen und seinen bisher größten Erfolg gefeiert
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher.html
Tags zuvor hatte sich Rosberg im Qualifying schon die Pole-Position gesichert. Beim Start ist er super weggekommen und konnte Platz eins verteidigen
© spox
2/11
Tags zuvor hatte sich Rosberg im Qualifying schon die Pole-Position gesichert. Beim Start ist er super weggekommen und konnte Platz eins verteidigen
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=2.html
Teamkollege Michael Schumacher wurde Opfer eines ganz dummen Missgeschicks. Sein Vorderreifen wurde nicht richtig festgezogen. Wenig später stand er neben der Strecke
© spox
3/11
Teamkollege Michael Schumacher wurde Opfer eines ganz dummen Missgeschicks. Sein Vorderreifen wurde nicht richtig festgezogen. Wenig später stand er neben der Strecke
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=3.html
Weltmeister Sebastian Vettel erwischte einen ordentlichen Tag. Nach dem Start nur 15., schnupperte er vier Runden vor Schluss am Podium. Am Ende wurde er Fünfter
© xpb
4/11
Weltmeister Sebastian Vettel erwischte einen ordentlichen Tag. Nach dem Start nur 15., schnupperte er vier Runden vor Schluss am Podium. Am Ende wurde er Fünfter
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=4.html
Während am Streckenrand Jessica Michibata (r.) samt Schwester Angelica die Daumen drückten,...
© Getty
5/11
Während am Streckenrand Jessica Michibata (r.) samt Schwester Angelica die Daumen drückten,...
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=5.html
...fuhr ihr Freund Jenson Button auf den zweiten Platz
© Getty
6/11
...fuhr ihr Freund Jenson Button auf den zweiten Platz
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=6.html
Nico Rosberg fuhr sicher seinem ersten Sieg entgegen. Der wahrscheinlich schönste Moment seiner bisherigen Karriere: Zieleinlauf! Die Mercedes-Crew jubelt ihm zu
© spox
7/11
Nico Rosberg fuhr sicher seinem ersten Sieg entgegen. Der wahrscheinlich schönste Moment seiner bisherigen Karriere: Zieleinlauf! Die Mercedes-Crew jubelt ihm zu
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=7.html
Hinter Rosberg ging es ziemlich eng zu. Es gab einige spektakuläre Überholmanöver. Hier war Kimi Raikkönen noch Zweiter, vor Vettel
© Getty
8/11
Hinter Rosberg ging es ziemlich eng zu. Es gab einige spektakuläre Überholmanöver. Hier war Kimi Raikkönen noch Zweiter, vor Vettel
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=8.html
Aber die beiden McLaren rollten dann das Feld von hinten auf. Hier kassiert Lewis Hamilton (l.) Mark Webber
© xpb
9/11
Aber die beiden McLaren rollten dann das Feld von hinten auf. Hier kassiert Lewis Hamilton (l.) Mark Webber
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=9.html
Ein Moment zum genießen. Nico Rosberg bekommt den Pokal überreicht. In seinem 111. Rennen sein erster Sieg. Button (l.) und Hamilton klatschen Beifall
© spox
10/11
Ein Moment zum genießen. Nico Rosberg bekommt den Pokal überreicht. In seinem 111. Rennen sein erster Sieg. Button (l.) und Hamilton klatschen Beifall
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=10.html
Es war ein historischer Sieg für Mercedes. Der erste Triumph seit 1955! Das wird sicherlich eine feucht-fröhliche Party geben
© Getty
11/11
Es war ein historischer Sieg für Mercedes. Der erste Triumph seit 1955! Das wird sicherlich eine feucht-fröhliche Party geben
/de/sport/diashows/1204/formel1/china-gp/rennen/shanghai-nico-rosberg-gewinnt-erster-sieg-jenson-button-lewis-hamilton-sebastian-vettel-michael-schumacher,seite=11.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Rosberg siegt erneut - die Wende im WM-Kampf?

Rosberg gewann in Monza
Ja, er hat jetzt einen Lauf
Nein, Hamilton schlägt zurück
Malaysia-GP

Neben zahlreichen Medienvertretern wird nun auch ein erstes Teammitglied dem umstrittenen Formel-1-Rennen in Bahrain am kommenden Sonntag fernbleiben.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.