Rosberg dominiert - Boykott von Force India

Von Alexander Mey
Freitag, 20.04.2012 | 14:46 Uhr
Nico Rosberg war nach seinem Sieg in China in Bahrain gleich wieder ganz vorne
© xpb
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Nico Rosberg ist nach seinem Sieg in China im Training in Bahrain gleich die nächste Bestzeit gefahren. Er war fast eine halbe Sekunde schneller als der Rest. Force India hat das 2. Training boykottiert.

Nico Rosberg macht in Bahrain da weiter, wo er in China aufgehört hat. In 1:32,816 Minuten furh er mit großem Vorsprung die Tagesbestzeit. Er war fast eine halbe Sekunde schneller als Mark Webber im Red Bull. Sebastian Vettel belegte im zweiten Bullen Rang drei.

Damit hat Red Bull nach den Problemen der ersten Rennen ein Lebenszeichen von sich gegeben. Die Strecke in Bahrain scheint dem Auto besser zu liegen. Das machten vor allem die Long-Run-Zeiten deutlich, die deutlich besser waren als die von Mercedes und McLaren.

Vettel: "Haben unsere Lektionen gelernt"

"Wir haben unsere Lektionen in China gelernt und diese Lehren mit hierher genommen. Wir haben also einen Schritt nach vorne gemacht", sagte Vettel. "Favoriten sind an diesem Wochenende aber andere."

Im Qualifying werden Vettel und Webber gegen Mercedes aller Voraussicht nach keine Chance haben. Michael Schumacher wurde zwar am Freitag nur Fünfter, er bekam seine schnellste Runde auf weichen Reifen aber nicht hin.

Rosberg und Schumacher warnen vor Reifenproblemen

"Es ist schön, mit wenig Benzin ganz vorne zu sein, aber dass wir unter diesen Bedingungen stark sind, wussten wir auch vorher", sagte Rosberg und mahnte ungewohnt deutlich: "Die Überhitzung der Reifen ist hier so schlimm wie vielleicht noch nie zuvor."

Ähnlich äußerte sich Teamkollege Schumacher: "Die Reifen sind ein riesiges Thema, weil sie sich auflösen wie nichts. Aber zum Glück haben das Problem alle. Es wird noch ein wenig besser werden, also lasst uns sehen, wie viele Reifen wir im Rennen brauchen."

Hamilton: Erst Bestzeit, dann Probleme

Vor Schumacher landete Lewis Hamilton im McLaren, der allerdings seine Bestzeit schon am Vormittag fuhr. Im 1. Training noch Schnellster, baute McLaren an seinem Auto in der Pause offenbar in die falsche Richtung. Hamilton war ebenso wie Teamkollege Jenson Button unzufrieden mit dem Auto und fiel nicht mehr positiv auf.

"Das Auto verhält sich hier völlig anders als auf den drei Strecken zuvor. Der Abstand zur Spitze ist im Moment recht groß. Mercedes und Red Bull sehen auf eine Runde schnell aus. Aber ich denke nicht, dass unser Rückstand auch im Rennen so groß sein wird", sagte Button.

Bei Ferrari konnte von positiv auffallen ebenfalls keine Rede sein. Fernando Alonso und Felipe Massa hatten 1,6 und 2,1 Sekunden Rückstand auf Rosbergs Bestzeit. Vor allem Alonso haderte mit den weichen Reifen. Vielleicht setzt er sogar auf eine alternative Quali-Strategie und startet das Rennen auf den Medium-Pneus.

Force India verzichtet auf 2. Training

Für den Aufreger des Tages sorgte Force India. Das Team überraschte zunächst dadurch, schon im ersten Training die weichen Reifen zu testen. Paul di Resta wurde dadurch Dritter, Nico Hülkenberg Fünfter.

Doch die Erklärung folgte wenig später. Das Team hat sich entschlossen, nicht am zweiten Training teilzunehmen und vorzeitig von der Strecke abzureisen. Da halfen auch besänftigende Worte von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone nicht.

Offiziell gab das Team von Nico Hülkenberg an, aus "organisatorischen Gründen" früher abgereist zu sein. Im Klartext hieß das aber, dass die Teammitglieder nicht im Dunkeln zurück ins Hotel fahren wollten.

Ecclestone: "Ich kann dieses Rennen nicht absagen"

Nachdem im Vorfeld des Rennens ein Teambus mitten in die Krawalle in Manama hinein geraten war, wollte man kein weiteres Risiko eingehen. Ein kompletter Boykott des Rennwochenendes steht aber nicht zur Debatte. "Für uns geht es vor allem um das Wohlergehen all unserer Mitarbeiter", sagte der stellvertretende Teamchef Bob Fernley. "Wir wussten alle, dass es ein kleines Risiko sein würde, hierher zu reisen, aber ich bin der Meinung, dass es vertretbar ist."

Ecclestone reagierte genervt und bot dem Team sogar an, es persönlich ins Hotel zu fahren. Zum generellen Thema Sicherheit und Krawalle sagte er: "Ich kann dieses Rennen nicht absagen. All dies hat nichts mit uns und nichts mit dem Rennen zu tun. Wir sind hier. Wir haben eine Vereinbarung, um hier zu sein. Die nationale Sportbehörde des Landes kann die FIA bitten, wenn sie das Rennen absagen will."

LIVE-TICKER: So lief das Training in Bahrain

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung