Sieg! Rosberg schreibt Mercedes-Geschichte

Von Alexander Mey
Sonntag, 15.04.2012 | 11:02 Uhr
Nico Rosberg und Michael Schumacher gingen aus der ersten Startreihe ins Rennen
© xpb
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Liga ACB
Live
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
League One
Rotherham -
Shrewsbury
BSL
Tofas -
Anadolu Efes (Spiel 1)
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
MLB
Angels @ Yankees
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Giants @ Cubs
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
League Two
Coventry -
Exeter
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Pirates
Friendlies
Portugal -
Tunesien
MLB
Twins @ Royals
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
Friendlies
Argentinien -
Haiti
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Twins @ Royals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
MLB
Angels @ Tigers
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Red Sox @ Astros
MLB
Indians @ Twins
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Friendlies
England -
Nigeria
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Friendlies
Island -
Norwegen
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Indians @ Twins
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
MLB
Cubs @ Mets
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
MLB
Rangers @ Angels
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
MLB
Indians @ Twins
Serie B
Venedig -
Perugia
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Tigers
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
MLB
Royals @ Angels
MLB
Braves @ Padres
MLB
Diamondbacks @ Giants
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
Friendlies
Norwegen -
Panama
MLB
Orioles @ Mets
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Phillies @ Cubs
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
MLB
Tigers @ Red Sox
MLB
Astros @ Rangers
Friendlies
Schweiz -
Japan
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Red Sox
MLB
Angels @ Twins
MLB
Angels @ Twins
MLB
Pirates @ Cubs
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
MLB
Diamondbacks @ Rockies
MLB
Yankees @ Mets

Die Sensation ist perfekt: Nico Rosberg hat den China-GP gewonnen und damit für Mercedes Geschichte geschrieben. Michael Schumacher fiel aus, Sebastian Vettel kämpfte sich noch auf Rang fünf nach vorne.

Zum ersten Mal seit dem Italien-GP 1955 stand ein Silberpfeil auf der Pole-Position, zum ersten Mal seit dem Italien-GP 1955 hat ein Silberpfeil einen Grand Prix gewonnen. Nico Rosberg stürzte mit seinem ersten Sieg im 111. Rennen das komplette Mercedes-Team in einen kollektiven Freudentaumel.

"Großartig - was für ein Rennen, was für ein Sieg für Nico. 25 Sekunden Vorsprung und dahinter fünf Fahrer innerhalb von 10 Sekunden", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug, der mit den Tränen kämpfte: "Bravo Nico, danke an alle im Team - das ist ein neues Kapitel in der Silberpfeil-Geschichte."

"Es ist ein unglaubliches Gefühl. Ich bin sehr glücklich, sehr aufgeregt", jubelte Rosberg selbst. "Es war eine lange Zeit für mich, auch für das Team. Wir haben zwei Jahre auf einen Sieg gewartet, endlich ist er hier. Es ist schön zu sehen, wie schnell wir Fortschritte gemacht haben. Es war ein sensationelles Rennen. Am Ende war es einfach gigantisch."

Button, Hamilton und Webber verhindern Vettel-Podium

Unerwartet souverän hatte Rosberg das ganze Rennen im Griff, bekam nie Reifenprobleme und siegte mit haushohem Vorsprung vor den beiden McLaren-Piloten Jenson Button und Lewis Hamilton.

Die zogen ebenso wie Mark Webber in den letzten Runden noch an Sebastian Vettel vorbei. Der Weltmeister war dank einer Zweistopp-Strategie bis auf Rang zwei nach vorne gekommen, in den letzten Runden mit abbauenden Reifen aber wehrlos.

"Es war mir eigentlich klar, dass mich die McLaren mit ihren frischeren Reifen noch kriegen, aber ich habe dagegen gehalten. Vielleicht hätte ich sie durchwinken sollen, um wenigstens Platz vier gegen Mark zu halten, aber letztlich kann ich auch mit Platz fünf zufrieden sein, denke ich", sagte Vettel. "Die Strategie hat mich erst nach vorne gespült und dann am Ende wieder etwas gekostet. Insgesamt sind wir aber einfach nicht schnell genug."

Schumi fällt Boxenpanne zum Opfer

Michael Schumacher lag bis zu seinem ersten Boxenstopp auf Rang zwei und schirmte Rosberg perfekt ab. Dann fiel er aber einer peinlichen Boxenpanne zum Opfer. Ein Rad wurde nicht richtig festgeschraubt und er musste aufgeben. Schumi bleibt das Pech also treu.

"Sobald ich die rechte Seite belastet habe, war klar, dass es da ein Problem gibt", sagte Schumacher dem TV-Sender "Sky". Er wollte dem Mechaniker, der dafür verantwortlich war, aber keine Vorwürfe machen: "So etwas kann halt immer passieren."

Der Start des Rennens lief für ihn wie erwartet, sagte Schumacher: "Ich hatte meine Position halten können und wollte dann die Reifen kontrollieren." Mit Rosbergs Tempo habe er aber nicht mithalten können, gab Schumacher ehrlich zu.

Nico Hülkenberg verpasste als 15. die Punkteränge deutlich. Timo Glock kam auf Rang 19 ins Ziel.

 

Schlüsselszenen des Rennens:

Start: Rosberg kommt sehr gut weg und geht locker in Führung. Schumacher muss gleich kämpfen, um seinen Platz zu verteidigen, bleibt aber Zweiter. Dahinter macht Button viel Boden gut und ist Dritter. Vettel kommt gar nicht gut weg und verliert weitere Plätze. Er ist nur noch 15.

Runde 7: Webber kommt extrem früh an die Box und holt sich die härteren Reifen. Das ist eine sehr unorthodoxe Strategie, die ihn aber nach vorne spülen wird.

Runde 13: Das Aus für Schumacher! Er kommt zum Reifenwechsel, aber ein Rad wird nicht richtig festgeschraubt. Der Mechaniker haut mit der Hand wütend auf den Boden. Schumacher kommt mit losem Rad nur wenige Kurven weit und stellt den Mercedes dann ab. Was für eine Pleite!

Runde 14: Rosberg kommt nun auch rein. Bei ihm geht an der Box alles glatt und er verteidigt seine Führung sicher. Rosbergs Rennspeed ist erstaunlich. Er fährt genauso schnell wie beide McLaren hinter ihm.

Runde 31: Nach den zweiten Boxenstopps hängen Hamilton, Button und Webber mitten im dichten Verkehr und zeigen einige sehenswerte Überholmanöver. Für Button endet die Aufholjagd mit dem Überholmanöver gegen Vettel. Der muss allerdings noch einmal an die Box.

Runde 35: Rosberg kommt in Führung liegend zu seinem zweiten und wohl letzten Stopp. Button liegt jetzt knapp zehn Sekunden vor ihm, muss aber noch einmal reinkommen.

Runde 37: Spektakuläre Aktion von Webber! Er kommt in der überhöhten Kurve 13 neben die Strecke und hebt über einer Bodenwelle ab. Die Nase steht in der Luft, er ist kurz vor einem Überschlag. Aber mit viel Glück kommt er wieder auf die Räder und kann weiterfahren.

Runde 40: Button kommt zu seinem letzten Stopp - und es gibt große Probleme! Ein Schlagschrauber streikt, Button verliert viele Sekunden und fällt hinter Räikkönen und Vettel zurück. Es läuft alles für Rosberg!

Runde 48: Räikkönens Reifen gehen in die Knie. Die Taktik, sich einen dritten Stopp zu sparen, geht nicht auf. Er wird von Platz zwei aus durchgereicht und holt noch nicht einmal Punkte. Vettel geht als Erster vorbei und ist mit seiner Zweistopp-Strategie Zweiter!

Runde 52: Vettel ist mit seinen abgefahrenen Reifen unter Druck von Button, der dreimal gestoppt hat. Ende der langen Geraden kann er sich nicht mehr wehren und verliert den zweiten Rang. Auch Hamilton hängt ihm noch im Nacken.

Runde 55: Vettel ist jetzt leider wehrlos und muss auch Hamilton und Webber noch passieren lassen. Schade, aber einen Versuch war es wert.

Ziel: Sieg! Rosberg fährt die Kiste ganz, ganz sicher nach Hause. Sein erster Sieg im 111. Rennen. Erster Sieg für Mercedes. Vettel kommt hinter beiden McLaren und Webber als Fünfter ins Ziel.

Mann des Rennens: Sebastian Vettel. Den strahlenden Sieger zum Mann des Rennens zu machen, wäre einfach.Aber im Schatten des alle überragenden Rosberg hat auch Vettel aus seinen Möglichkeiten noch sehr viel gemacht. Im Red Bull war er auf der Geraden zu langsam, um gleichwertige Gegner überholen zu können, von daher hat er es über die Strategie versucht. Und es hat geklappt. Er war nach dem Start 15. und hat sich von dort aus noch bis auf Rang fünf nach vorne gekämpft. Das waren ganz wichtige Punkte im Titelkampf, auch wenn es leider mit abbauenden Reifen nicht mehr fürs Podium gereicht hat.

Flop des Rennens: Boxencrews von Mercedes und McLaren. Was für Pleiten bei den Stopps von Schumacher und Button! Bei Schumacher hat ein Fehler eines Mechanikers das komplette Rennen und vielleicht einen Podestplatz gekostet. Button hat durch den Fehler die Chance verloren, gegen Rosberg um den Sieg zu kämpfen.

Analyse: Die Saison bleibt eine Wundertüte. Wer hätte denn bitte gedacht, dass der Mercedes im Rennen so konstant schnelle Rundenzeiten fahren kann? Rosberg hat das Reifen-Management in Perfektion umgesetzt und war nie wirklich gefährdet. Ein historischer Tag für ihn, für Mercedes, für den deutschen Motorsport.

Nach dieser Leistung muss man Mercedes ab sofort regelmäßig zu den Podiumskandidaten zählen, auch wenn die Reifensituation im nächsten Rennen schon wieder ganz anders aussehen kann.

McLaren und Red Bull haben nachgewiesen, dass sie im Rennen die konstantesten sind, aber sie haben sich alle in Zweikämpfen so lange aufgerieben, bis Rosberg viel zu weit enteilt war.

Trotzdem bleibt der Eindruck, dass im ersten regulären Rennen der Saison die beiden Top-Teams erstmals ihr wahres Potenzial zeigen konnten. Das ist aber nicht so überlegen wie bei den Testfahrten gedacht. Mercedes ist dran.

Fazit: Die WM wird extrem spannend werden, weil es keinem Fahrer oder Team gelingt, regelmäßig zu dominieren.

LIVE-TICKER: So lief das Rennen in Shanghai

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung