Formel 1

Schumacher: "Das Auto gibt uns eine Chance"

SID
Schumacher will den Speed von Melbourne mit nach Malaysia nehmen
© Getty

Nach der Enttäuschung zum Auftakt der Formel-1-WM in Australien reist Rekordweltmeister Michael Schumacher optimistisch zum zweiten Rennen nach Malaysia am Sonntag.

"Wir haben in Melbourne gesehen, dass wir ein Auto in den Händen halten, das uns die Chance zum Kämpfen gibt", sagte der 43-Jährige.

Kämpfen konnte er im Rennen aber nicht lange. Schon in Runde elf stoppte ein Getriebeschaden seinen Mercedes. Die Strecke in Australien biete sowieso keinen echten Gradmesser für die wahre Leistungsstärke, sagte Schumacher.

Rosberg ebenfalls zuversichtlich

Der kommende Grand Prix hingegen sei laut Schumacher der erste richtige Anhaltspunkt. Deshalb ist auch sein Teamkollege Nico Rosberg "zuversichtlich, dass wir unsere Performance hier steigern können".

Rosberg hatte sich in Melbourne auf Platz acht liegend in der letzten Runde in einem Zweikampf mit Sauber-Pilot Sergio Perez einen Plattfuß geholt und war auf Rang zwölf durchgereicht worden.

Der Rennkalender 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung