Samstag, 24.03.2012

Lotus in Malaysia vom Pech verfolgt

Feuer bei Lotus sorgt für Aufregung

Das Formel-1-Wochenende in Malaysia steht für das Lotus-Team und Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen bislang unter keinem guten Stern. Erst musste am Auto des Finnen am Freitagabend das Getriebe gewechselt werden, weshalb Räikkönen in der Startaufstellung um gleich fünf Plätze nach hinten versetzt wurde. In der Nacht zu Samstag sorgte dann ein Brand in der Team-Hospitality für Aufregung.

Für Kimi Räikkönen steht das Rennwochenende in Malaysia noch unter keinem guten Stern
© Getty
Für Kimi Räikkönen steht das Rennwochenende in Malaysia noch unter keinem guten Stern

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, und da sich zu der Zeit des Brandes gegen 03.00 Uhr morgens niemand in den Räumen befand, gab es keine Verletzten. Auch der materielle Schaden hielt sich in Grenzen.

Unter anderem wurde ein Helm von Räikkönen beschädigt, und es wurden Medien- und Marketingmaterial in Mitleidenschaft gezogen.

Die Formel-1-Saison im Überblick

Australien-GP: Button siegt zum Auftakt
Von Beginn an ging es beim ersten Grand Prix des Jahres heiß her. Hier hebt Williams-Pilot Bruno Senna in der ersten Kurve ab
© Getty
1/13
Von Beginn an ging es beim ersten Grand Prix des Jahres heiß her. Hier hebt Williams-Pilot Bruno Senna in der ersten Kurve ab
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car.html
Doch der Reihe nach: Vor dem Rennen nutzten Rekordweltmeister Michael Schumacher (r.) und der aktuelle Titelträger Sebastian Vettel die Zeit zum Gespräch
© xpb
2/13
Doch der Reihe nach: Vor dem Rennen nutzten Rekordweltmeister Michael Schumacher (r.) und der aktuelle Titelträger Sebastian Vettel die Zeit zum Gespräch
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=2.html
Lewis Hamilton (l.) zeigt sich vor dem Rennen gut gelaunt. Fernando Alonso prüft nochmal den akkuraten Sitz des Rennoveralls.
© xpb
3/13
Lewis Hamilton (l.) zeigt sich vor dem Rennen gut gelaunt. Fernando Alonso prüft nochmal den akkuraten Sitz des Rennoveralls.
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=3.html
Das sind sie: Die 24 Fahrer der Formel-1-Saison 2012. Sauber aufgereiht und mit ihrem schönsten Lächeln bestückt
© Getty
4/13
Das sind sie: Die 24 Fahrer der Formel-1-Saison 2012. Sauber aufgereiht und mit ihrem schönsten Lächeln bestückt
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=4.html
Dann gingen die roten Lämpchen endlich aus und das Rennen konnte beginnen. Die Mercedes hatten einen guten Start, genau wie Jenson Button, der sofort in Führung ging
© Getty
5/13
Dann gingen die roten Lämpchen endlich aus und das Rennen konnte beginnen. Die Mercedes hatten einen guten Start, genau wie Jenson Button, der sofort in Führung ging
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=5.html
So gut der Start für Michael Schumacher (v.) auch verlief, schon nach 13 Runden musste der Mercedes-Pilot seinen Boliden mit Getriebeproblemen abstellen
© xpb
6/13
So gut der Start für Michael Schumacher (v.) auch verlief, schon nach 13 Runden musste der Mercedes-Pilot seinen Boliden mit Getriebeproblemen abstellen
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=6.html
Auch der Franzose Jean-Eric Vergne hatte im Toro Rosso so seine Mühe. Er beendete das Rennen auf dem 11. Platz
© Getty
7/13
Auch der Franzose Jean-Eric Vergne hatte im Toro Rosso so seine Mühe. Er beendete das Rennen auf dem 11. Platz
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=7.html
Fernando Alonso (v.) rettete die Ehre der Ferraristi und sorgte mit seinem fünften Platz für einen erträglichen Abschluss eines verkorksten Ferrari-Wochenendes
© xpb
8/13
Fernando Alonso (v.) rettete die Ehre der Ferraristi und sorgte mit seinem fünften Platz für einen erträglichen Abschluss eines verkorksten Ferrari-Wochenendes
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=8.html
Doch die Entscheidung beim Australien-GP ging nur über Jenson Button (v.) Sebastian Vettel (r.) und Lewis Hamilton. In dieser Reihenfolge fuhren diese drei auch ins Ziel
© xpb
9/13
Doch die Entscheidung beim Australien-GP ging nur über Jenson Button (v.) Sebastian Vettel (r.) und Lewis Hamilton. In dieser Reihenfolge fuhren diese drei auch ins Ziel
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=9.html
Und dann kannte der Jubel bei Jenson Button keine Grenzen mehr. Hier ballt er im Parc Fermé vor Freude seine Fäuste
© Getty
10/13
Und dann kannte der Jubel bei Jenson Button keine Grenzen mehr. Hier ballt er im Parc Fermé vor Freude seine Fäuste
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=10.html
Auf dem Podium sah man den Protagonisten dann genau an, ob sie mit dem Resultat des Rennens zufrieden waren. Lewis Hamilton (r.) hatte seine gute Laune jedenfalls verloren
© xpb
11/13
Auf dem Podium sah man den Protagonisten dann genau an, ob sie mit dem Resultat des Rennens zufrieden waren. Lewis Hamilton (r.) hatte seine gute Laune jedenfalls verloren
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=11.html
Ganz anders sah das bei Jenson Button (l.) und Sebastian Vettel aus. Die beiden feierten ausgelassen ihre Platzierungen und verteilten den Sieger-Schampus freigiebig
© Getty
12/13
Ganz anders sah das bei Jenson Button (l.) und Sebastian Vettel aus. Die beiden feierten ausgelassen ihre Platzierungen und verteilten den Sieger-Schampus freigiebig
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=12.html
Jenson Button genoss sichtlich seinen dreizehnten Sieg bei einem Formel-1-Rennen. Der Brite ist damit auch der erste Führende der Fahrerwertung
© Getty
13/13
Jenson Button genoss sichtlich seinen dreizehnten Sieg bei einem Formel-1-Rennen. Der Brite ist damit auch der erste Führende der Fahrerwertung
/de/sport/diashows/1203/formel1/australien-gp/rennen/melbourne-jenson-button-sebastian-vettel-lewis-hamilton-auftakt-michael-schumacher-ausfall-safety-car,seite=13.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Rosberg siegt erneut - die Wende im WM-Kampf?

Rosberg gewann in Monza
Ja, er hat jetzt einen Lauf
Nein, Hamilton schlägt zurück
Malaysia-GP

Das Formel-1-Wochenende in Malaysia läuft für das Lotus-Team und Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen nicht rund. In der Nacht zu Samstag sorgte ein Brand für Aufregung.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.