Formel 1

Feuer bei Lotus sorgt für Aufregung

SID
Für Kimi Räikkönen steht das Rennwochenende in Malaysia noch unter keinem guten Stern
© Getty

Das Formel-1-Wochenende in Malaysia steht für das Lotus-Team und Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen bislang unter keinem guten Stern. Erst musste am Auto des Finnen am Freitagabend das Getriebe gewechselt werden, weshalb Räikkönen in der Startaufstellung um gleich fünf Plätze nach hinten versetzt wurde. In der Nacht zu Samstag sorgte dann ein Brand in der Team-Hospitality für Aufregung.

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, und da sich zu der Zeit des Brandes gegen 03.00 Uhr morgens niemand in den Räumen befand, gab es keine Verletzten. Auch der materielle Schaden hielt sich in Grenzen.

Unter anderem wurde ein Helm von Räikkönen beschädigt, und es wurden Medien- und Marketingmaterial in Mitleidenschaft gezogen.

Die Formel-1-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung