Formel 1

Hispania macht Perez-Sala zum Kolles-Nachfolger

SID
Ex-Fahrer Luis Perez-Sala wird neuer Teamchef bei Hispania
© Getty

Der Formel-1-Rennstall Hispania hat den bisherigen Teamberater Luis Perez-Sala als Nachfolger von Teamchef Colin Kolles präsentiert, dessen Vertrag am Mittwoch aufgelöst wurde.

Der 52 Jahre alte Perez-Sala war früher selbst zwei Jahre in der Formel 1 für Minardi gefahren und hatte in 26 Rennen als beste Platzierung einen sechsten Rang beim britischen Grand Prix 1989 in Silverstone geholt.

"Mit der Nominierung von Luis Perez-Sala schließt Hispania ein Kapitel und öffnet ein neues, das hoffentlich Erfolg und Zufriedenheit bringen wird", hieß es in einem Statement des Rennstalls.

"Wir müssen Geduld haben und im Kopf behalten, dass wir in kurzer Zeit keinen großen Erfolg erwarten können", meinte unterdessen der neue Teamchef, der dem Rennstall nach der Trennung von Kolles, der mit seinen Leuten einen Großteil der Arbeit im Team abgedeckt hatte, eine neue Struktur verpassen muss.

Hispania wollte aber den spanischen Einfluss im Team vergrößern und hatte dafür auch schon Routinier Pedro de la Rosa als Fahrer verpflichtet.

Kolles, der zuvor bereits Teamchef beim Jordan-Nachfolger Midland war und das Team über Spyker zu Force India umgebaut hatte, war im Februar 2010 zu Formel-1-Neuling Hispania gestoßen und hatte in kürzester Zeit noch den pünktlichen Start in die Debütsaison gerettet. Wie die beiden anderen Neulinge Lotus und Virgin hat Hispania in den ersten beiden Jahren noch keinen Punkt geholt.

Der Endstand der WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung