Praktikant am Kommandostand

Von Alexander Mey
Montag, 14.11.2011 | 12:22 Uhr
Sebastian Vettel verfolgte das Rennen in Abu Dhabi vom Red-Bull-Kommandostand aus
© Getty
Advertisement
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Februar
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
NBA
Warriors @ Knicks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Februar
Cup
Akhisar -
Galatasaray
CEV Champions League (W)
Galatasaray -
VakifBank Istanbul
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
NBA
Wizards @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Februar
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
CEV Champions League
Berlin Recycling Volleys -
Jastrzebski Wegiel
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. März
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
2.März
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 1
Ligue 1
Nizza -
Lille
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 1
Premier League
Burnley -
Everton
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 2
NHL
Blues @ Stars
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
4. März
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
World Pool Masters
World Pool Masters: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Premiership
Wasps -
London Irish
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
World Pool Masters
World Pool Masters: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
NHL
Predators @ Avalanche
Ligue 1
Marseille -
Nantes
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
5. März
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
6. März
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
7. März
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
Championship
Leeds -
Wolverhampton
NBA
Rockets @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
8. März
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

Sebastian Vettel zeigte nach dem Ausfall in Abu Dhabi seine Teamplayer-Qualitäten und beeindruckte damit seine Red-Bull-Bosse. War sein Reifenschaden die späte Rache von Paul McCartney?

Das kommt davon, wenn man sich mit einer Legende anlegt. In einem Interview mit dem Musikmagazin "Rolling Stone" hatte Sebastian Vettel einmal gesagt, dass er zwar riesiger Beatles-Fan sei, dass seine Sympathien aber deutlich mehr bei John Lennon liegen und nicht bei Paul McCartney.

"McCartney war mehr der Beatle fürs Kommerzielle, die Hitfabrik. John Lennon aber hatte eine Botschaft. Er hat Millionen von Menschen beeinflusst. Auch heute noch", sagte Vettel seiner Zeit.

Nun war aber Sir Paul McCartney zu Gast beim Rennen in Abu Dhabi und sagte auf Vettel angesprochen: "Ich liebe Sebastian, aber er soll die britischen Jungs mal gewinnen lassen!"

Vettel sucht selbst nach Ursache für Reifenschaden

So ist es gekommen. Vettel musste den Briten Lewis Hamilton gewinnen lassen, weil ihn ein mysteriöser Reifenschaden schon in der zweiten Kurve stoppte. Die Ursache für den Ausfall ist noch immer ungeklärt.

"Pirelli bringt die Teile, die von meinem Reifen noch übrig sind, ins Labor, um zu untersuchen, ob es irgendwelche Löcher oder Schnitte gibt", sagte Vettel der "BBC". "Ich war selbst an der Unfallstelle, um zu sehen, ob es irgendeinen offensichtlichen Grund für den Reifenschaden gab. Aber den gab es nicht."

Typisch Vettel, diese Akribie. Er hätte es angesichts der längst entschiedenen WM auch einfach gut sein lassen und die Strecke verlassen können, aber er wollte genau wissen, was passiert war.

Vettel "ist wie ein Schwamm"

"So ist er nun einmal. Er ist wie ein Schwamm für jegliche Form von Informationen", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Und weil das so ist, hatte Horner für die meiste Zeit des Rennens einen neuen Nachbarn am Kommandostand, der interessiert all die Bildschirme beobachtete und den Funkverkehr mit Mark Webber mithörte.

"Ich konnte mir auf diese Weise einmal anschauen, was am Kommandostand alles abläuft: Wie wird über die Strategie entschieden, wie lange vor dem Boxenstopp bereiten sie sich vor, wie lesen sie das Rennen und so weiter?", beschrieb Vettel. "Zunächst wollte ich nur fünf Runden bleiben, aber dann habe ich mir doch fast das ganze Rennen angeschaut."

Vettel war laut seinem Teamchef sogar an der Entscheidung beteiligt, Webbers Strategie nach dem verpatzten ersten Boxenstopp von zwei auf drei Stopps umzustellen. "Er hat die Chance gesehen zu erfahren, wie es am Kommandostand zugeht und wie wir Entscheidungen treffen. Außerdem hat er gemerkt, dass er mit seiner Erfahrung seinem Teamkollegen bei der Wahl der Strategie helfen konnte", erklärte Horner.

Trost von Ecclestone: "Gutes Timing"

Wenn es nach dem Teamchef geht, kann Vettel offenbar sofort als Praktikant in der Taktik-Abteilung anfangen. Dumm nur, dass er nicht gleichzeitig Rennen fahren kann, denn: "Auf dem Kommandostand zu sitzen, ist nicht so aufregend wie mitzufahren", stellte Vettel klar.

Er wurde zwar direkt nach seinem Ausfall von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone persönlich mit den Worten "gutes Timing" getröstet, doch geärgert hat sich der Weltmeister über das erste Aus seit mehr als einem Jahr trotzdem. "Bernie hat schon Recht, aber wir hatten eine sehr gute Chance, das Rennen zu gewinnen."

McCartney signiert Bassgitarre für Vettel

Vielleicht hat Vettel ja der abendliche Besuch des Konzerts von Paul McCartney endgültig getröstet. Immerhin lobte der ihn artig vor 30.000 Fans dafür, dass er seinen Wunsch nach einem britischen Sieger erfüllt hatte.

Und er erfüllte seinerseits dem Beatles-Groupie einen Wunsch. Er signierte eine Bassgitarre der Band, die Vettel zuvor vom TV-Sender "RTL" geschenkt bekommen hatte.

Tag gerettet, könnte man sagen.

Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung