Formel 1

Gleich fünf Fahrer strafversetzt

SID
Fünf Fahrer wurden beim Indien-GP strafversetzt
© Getty

In Witali Petrow, Daniel Ricciardo, Narain Karthikeyan, Lewis Hamilton und Sergio Perez sind fünf Fahrer nach dem Qualifying zur Formel-1-Premiere in Indien strafversetzt worden.

Je fünf Plätze verloren Witali Petrow nach seinem Unfall mit Michael Schumacher in Südkorea, Daniel Ricciardo wegen eines Getriebewechsels sowie der Inder Narain Karthikeyan, der bei seinem Heimspiel im Qualifying Schumacher behindert hatte.

Je drei Ränge verloren Lewis Hamilton und Sergio Perez wegen Missachtung der Gelben Flagge im freien Training am Freitag.

Am härtesten traf die Strafe Hamilton, der die zweitbeste Zeit nach Weltmeister Sebastian Vettel gefahren hatte, aber jetzt nur von Platz fünf aus starten darf.

Die Termine der aktuellen F1-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung