Sebastian Vettel ist Formel-1-Weltmeister

Die Chronologie eines WM-Titels

SID
Sonntag, 09.10.2011 | 12:47 Uhr
Sebastian Vettel konnte in der Saison 2011 bislang neun Siege feiern
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
17. August
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
Crankworx
Crankworx 2017 Whistler: Pump Track
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. August
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Primera División
Leganes -
Alaves
MLB
Blue Jays @ Cubs
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
J1 League
Gamba -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. August
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August

Neun Siege in 15 Rennen, nur beim Heimspiel auf dem Nürburgring als Vierter nicht auf dem Podium, dazu zwölfmal auf der Pole-Position: Sebastian Vettel ist in einem fantastischen Jahr schon beim fünftletzten Rennen der Saison in Suzuka zum zweiten Mal in Folge Formel-1-Weltmeister geworden. Die Chronologie seines Titels.

27. März, Großer Preis von Australien:

In seinem ersten Rennen mit der prestigeträchtigen Startnummer 1 ist Vettel gleich wieder das Maß aller Dinge. Einer überlegenen Pole Position mit acht Zehntelsekunden Vorsprung folgt ein Spaziergang im Albert Park. Der zweitplatzierte Lewis Hamilton hat am Ende 22 Sekunden Rückstand. Fernando Alonso, Mark Webber und Jenson Button belegen nur die Plätze vier bis sechs.

WM-Stand: Vettel 25 Punkte - Hamilton 18 - Alonso 12 - Webber 10 - Button 8

10. April, Großer Preis von Malaysia:

Vettel holt wieder die Pole Position und den Sieg, diesmal aber nicht ganz so deutlich. Button ist zwar chancenlos, liegt als Zweiter im Ziel aber "nur" drei Sekunden zurück. Webber als Vierter, Alonso als Sechster und Hamilton als Achter verpassen das Podium.

WM-Stand: Vettel 50 - Button 26 - Hamilton 22 - Webber 22 - Alonso 20

17. April, Großer Preis von China:

Erstmals nach saisonübergreifend vier Siegen in Serie muss sich Vettel geschlagen geben. Mit am Ende weniger abgenutzten Reifen, aber auch mit einem überraschenden und beherzten Überholmanöver entreißt Hamilton dem Weltmeister fünf Runden vor Schluss Platz eins. Vettel wird Zweiter, Webber steht als Dritter erstmals auf dem Podest, Button wird Vierter, Alonso nur Siebter.

WM-Stand: Vettel 68 - Hamilton 47 - Button 38 - Webber 37 - Alonso 26

Vettel ist Weltmeister: Die SPOX-Rennanalyse vom Japan-GP

8. Mai, Großer Preis der Türkei:

Vettel rückt die Rangfolge wieder zurecht. Von der vierten Pole Position im vierten Rennen fährt er diesmal auch wieder zum Erfolg. Webber macht als Zweiter den ersten Red-Bull-Doppelsieg der Saison perfekt. Alonso meldet sich als Dritter zurück. Hamilton wird Vierter, Button Sechster.

WM-Stand: Vettel 93 - Hamilton 59 - Webber 55 - Button 46 - Alonso 41

22. Mai, Großer Preis von Spanien:

Vettel wird zum ersten Mal im Qualifying geschlagen, Barcelona-Spezialist Webber ist schneller. Im Rennen schlägt Vettel zurück, muss sich den Sieg aber in der Schlussphase gegen den eigentlich schnelleren Hamilton hart erkämpfen. Umso größer seine Freude, die er mit einem lauten "Yabba Dabba Doo" über den Boxenfunk in die Welt hinaus brüllt. Button wird Dritter vor Webber, für Alonso bleibt beim Heimspiel trotz eines Blitzstarts und daran anschließenden 19 Führungsrunden nur Rang fünf.

WM-Stand: Vettel 118 - Hamilton 77 - Webber 67 - Button 61 - Alonso 51

29. Mai, Großer Preis von Monaco:

Vettel darf beim Glamour-Grand-Prix zum ersten Mal als Sieger in die Fürstenloge und nach unzähligen Sprüngen in den Red-Bull-Pool abends zum Siegerbankett - in Jeans und mit geliehenem Smoking-Jackett. Von der Pole Position kontrolliert er das Rennen und verweist Alonso und Button auf die Plätze zwei und drei. Webber wird mit deutlichem Rückstand Vierter, Hamilton nach einem Rambo-Rennen nur Sechster.

WM-Stand: Vettel 143 - Hamilton 85 - Webber 79 - Button 76 - Alonso 69

12. Juni, Großer Preis von Kanada:

Im Regenchaos von Montréal, wo das Rennen zwischenzeitlich zwei Stunden unterbrochen werden muss, scheint Vettel den Durchblick zu behalten, bis ihm in der letzten Runde ein kleiner Fehler unterläuft, den Button nach einer grandiosen Aufholjagd vom Ende des Feldes zum Sieg nutzt. Webber wird Dritter. Hamilton scheidet nach einer Kollision mit Button aus, Alonso rutscht gegen eine Mauer.

WM-Stand: Vettel 161 - Button 101 - Webber 94 - Hamilton 85 - Alonso 69

26. Juni, Großer Preis von Europa:

Valencia wird zu Vettel-encia: Siebte Pole im achten Rennen, sechster Sieg und die schnellste Rennrunde. Alonso bleibt vor heimischem Publikum zumindest Platz zwei, Webber wird Dritter vor Hamilton. Button muss sich nach seinem Kanada-Triumph mit Platz sechs zufrieden geben.

WM-Stand: Vettel 186 - Button 109 - Webber 109 - Hamilton 97 - Alonso 87

10. Juli, Großer Preis von Großbritannien:

Wenige Kilometer entfernt vom Red-Bull-Teamsitz in Milton Keynes muss Vettel im Qualifying Webber, im Rennen dann Alonso den Vortritt lassen. Im kühlen Silverstone kommt der Weltmeister nicht auf Touren und muss am Ende sogar Angriffe von Webber abwehren, bis der per Funk von Teamchef Christian Horner zum Platzhalten angewiesen wird. Weil Button beim Heimspiel ausscheidet, rückt Webber dennoch auf WM-Platz zwei vor. Hamilton verpasst als Vierter das Podium.

WM-Stand: Vettel 204 - Webber 124 - Alonso 112 - Hamilton 109 - Button 109

24. Juli, Großer Preis von Deutschland:

Statt zum triumphalen Heimspiel wird das Wochenende am Nürburgring für Vettel zur Enttäuschung. Im Qualifying verpasst er zum ersten Mal in der Saison die erste Startreihe, am Tag darauf erstmals das Siegerpodest, auf dem Hamilton, Alonso und Webber stehen. Nach einem schwachen Start und einem spektakulären Dreher rettet ihm das Team mit einem Reifenwechsel-Showdown in der letzten Runde zumindest Rang vier vor Ferrari-Pilot Felipe Massa. Button muss den zweiten Ausfall in Folge verkraften.

WM-Stand: Vettel 216 - Webber 139 - Hamilton 134 - Alonso 130 - Button 109

31. Juli, Großer Preis von Ungarn:

Im ausnahmsweise völlig verregneten Budapest erweist sich wie schon in Montréal Button als Regenkönig und feiert nach zwei Nullnummern seinen zweiten Sieg. Vettel kehrt als Zweiter auf das Podest zurück, auf das auch Alonso als Dritter erneut klettert. Für Hamilton und Webber bleiben die Plätze vier und fünf.

WM-Stand: Vettel 234 - Webber 149 - Hamilton 146 - Alonso 145 - Button 134

28. August, Großer Preis von Belgien:

Nach drei Rennen ohne Sieg und leichten Zweifeln in der Sommerpause meldet sich Vettel eindrucksvoll zurück - mit dem ersten Sieg auf der schnellen Fahrerstrecke in Spa, die Red Bull zuvor nie wirklich gelegen hatte. Änderungen am Auto und eine riskante Reifenstrategie zahlten sich aus, Webber sorgte für den zweiten "Bullen"-Doppelsieg des Jahres. Button und Alonso belegen die Plätze drei und vier, Hamilton katapultiert sich mit einem Unfall selbst aus dem Rennen. Vettel hat nach seinem siebten Sieg im zwölften Rennen schon drei Punkte mehr auf seinem Konto als im Vorjahr als Weltmeister nach der gesamten Saison (256).

WM-Stand: Vettel 259 - Webber 167 - Alonso 157 - Button 149 - Hamilton 146

11. September, Großer Preis von Italien:

Vettel feiert seinen emotionalsten Sieg des Jahres, auf der Sieger-Kanzel von Monza verdrückt er sogar ein paar Tränen. Zum ersten Mal triumphiert Red Bull auch auf dem Hochgeschwindigkeitskurs im Königlichen Park, für Vettel, der zum 25. Mal auf der Pole Position stand, ist sein 18. GP-Sieg der zweite Triumph an der Stelle, an der er drei Jahre zuvor sein erstes Rennen gewonnen hatte. Diesmal beschert ihm der Sieg den ersten Matchball zur erfolgreichen Titelverteidigung. Button wird Zweiter, Alonso beim Ferrari-Heimspiel Dritter vor Hamilton. Webber fällt nach einem Unfall erstmals in dieser Saison aus.

WM-Stand: Vettel 284 - Alonso 172 - Button 167 - Webber 167 - Hamilton 158

25. September, Großer Preis von Singapur:

Nach einem perfekten Wochenende mit der elften Pole Position und dem neunten Sieg fehlt Vettel nur ein einziger Punkt zum vorzeitigen Titelgewinn, da Button auf den zweiten Platz fährt und damit als letzter verbliebener Verfolger rechnerisch die WM noch offen hält. Webber, Alonso und Hamilton belegen die Plätze drei bis fünf und sind damit aus dem Rennen.

WM-Stand: Vettel 309 - Button 185 - Alonso 184 - Webber 182 - Hamilton 168

9. Oktober, Großer Preis von Japan:

Den zweiten Matchball nutzt Vettel zum Titel-Triumph. Zwar fährt er nach der zwölften Pole Position nicht wie erhofft zum Suzuka-Hattrick, aber auch Rang drei hinter Sieger Button und Alonso reicht locker zur WM-Entscheidung.

WM-Stand: Vettel 324 (WELTMEISTER) - Button 210 - Alonso 202 - Webber 194 - Hamilton 178

LIVE-TICKER: Vettels Fahrt zum WM-Titel zum Nachlesen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung