"Nicht der Schnellste sondern der Cleverste"

Von Alexander Mey
Samstag, 24.09.2011 | 20:36 Uhr
Sebastian Vettel hat noch nie ein Nachtrennen in Singapur gewonnen
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox

Zwischen Pole-Position, Sieg und vielleicht sogar WM-Titel liegt für Sebastian Vettel mit dem Singapur-GP (So., 13.45 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) das längste Rennen des Jahres. Schlüssel für den vorzeitigen Titelgewinn ist Lewis Hamilton.

Hätte Sebastian Vettel beim Nachtrennen in Singapur nicht alle Hände voll zu tun, müsste er eigentlich einen Daumen frei halten, um ihn Lewis Hamilton zu drücken. Denn würde Vettel von der Pole-Position aus gewinnen und Hamilton von Startplatz vier aus noch Zweiter werden, dann wäre der Deutsche Weltmeister, sofern Fernando Alonso von Startplatz fünf aus nicht besser als Vierter wird.

Ein Szenario, das nicht ausgeschlossen, aber auch bei weitem nicht naheliegend ist. Zwischen perfekter Ausgangslage und möglicher Party in der Nacht von Singapur liegen die 61 längsten Runden der Saison mit jeder Menge Unwägbarkeiten.

"Vor uns liegt ein langes, hartes Rennen. Wir müssen den Start und die Strategie hinkriegen und auch auf die Reifen achten", fasste Red -Bull-Teamchef Christian Horner die Konstellation zusammen. Vettel sagte: "Es ist möglich, dass nicht der Schnellste das Rennen gewinnt sondern der Cleverste."

Die Reifen entscheiden das Rennen

Der Schnellste ist Vettel, das hat er nicht nur im Qualifying sondern auch schon in den Trainings bewiesen. Auf der härteren Reifenmischung ist er sogar noch überlegener als auf der superweichen, mit der er sich qualifiziert hat.

Die Frage ist, wann er welche Reifensätze einsetzt, wie viele Boxenstopps er einlegt. Pirelli rechnet mit drei Stopps als Regel und zwei Stopps als Ausnahme. Eine Theorie, die aber nicht zutreffen muss, denn alle Teams haben großen Respekt vor den harten Anforderungen, die die Strecke an die Pneus stellt.

Ferrari: Vettel ist unantastbar

"Im Rennen wird es nicht so sehr um den Start gehen, vielmehr um das Schonen der Reifen", sagte Hamilton, der allerdings genau dafür nicht bekannt ist. Eher schon sein McLaren-Kollege Jenson Button, dessen Plan lautet, von Startplatz drei aus Mark Webber zu überholen und dann Jagd auf Vettel zu machen.

Er ist interessanter Weise der einzige Fahrer, der es öffentlich überhaupt in Erwägung zieht, Vettel den Sieg streitig zu machen.

Bei Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hört sich das ganz anders an. "Das Qualifying spiegelt die Lage in der WM wieder. Es gibt eine Fahrer-Auto-Kombination, die unantastbar ist. Dahinter liegen vier Fahrer innerhalb einer Zehntelsekunde", sagte er.

Red Bull hat Alonso auf der Rechnung

Fernando Alonsos Ziel ist es, von Startplatz fünf aus noch aufs Podium zu kommen und damit die WM-Entscheidung automatisch zu vertagen. "Ich bin davon überzeugt, dass ich aufs Podium fahren kann. Ich muss versuchen, am Start vielleicht einen Platz gutzumachen und dann kann ich hoffentlich davon profitieren, dass an unseren Autos die Reifen nicht so stark abnutzen", erklärte Alonso seinen Plan.

"Fernando könnte im Rennen unser stärkster Konkurrent sein", bestätigte Red-Bull-Teamchef Horner. Die Trainings am Freitag haben gezeigt, dass der Ferrari auf den Long-Runs mit den superweichen Reifen mindestens genauso schnell fahren kann wie Red Bull.

Schumacher drückt Vettel die Daumen

Alles in allem gibt es mehr Argumente gegen eine WM-Party von Vettel als dafür. Immerhin sind auch Unfälle und Safety-Car-Phasen, die alles durcheinander wirbeln können, in Singapur nahezu die Regel.

Trotzdem gibt es einen Mann, der an Vettel glaubt. Michael Schumacher stellte nach Platz acht im Qualifying klar: "Ich werde Sebastian die Daumen drücken."

Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung