"Ferrari muss immer um den Titel kämpfen"

Von Für SPOX in Monaco: Harry Miltner
Donnerstag, 02.06.2011 | 15:33 Uhr
Ferrari-Pilot Fernando Alonso hat den WM-Titel noch nicht abgeschrieben
© Getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
NBA
Live
Cavaliers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
World Rugby Sevens Series
Sydney -
Tag 3 Session 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League: Paris
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League: Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
03. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Halbfinale
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Six Nations
Wales -
Schottland
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Six Nations
Frankreich -
Irland
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
NBA
Bulls @ Clippers
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
NBA
Lakers @ Thunder
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
NFL
Eagles @ Patriots
NFL
Eagles @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
Serie A
Lazio -
CFC Genua
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK Athen -
Bayreuth
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Orlandina

74 Punkte liegt Fernando Alonso in der WM hinter Sebastian Vettel zurück. Dennoch will der Ferrari-Pilot noch lange nicht aufgeben. Im Interview spricht er über die Krise der Scuderia, die Gefahr von Monaco und Vettels Entwicklung zum "Superfahrer". Außerdem erklärt er, warum Ferrari immer um den Titel mitfahren muss.

SPOX: Fernando, das Monaco-Wochenende stand im Schatten der heftigen Unfälle von Sergio Perez und Witali Petrow Unfälle. Ist der Kurs für die Formel 1 nicht mehr geeignet?

Alonso: Wir sollten uns die Strecke für das kommende Jahr auf jeden Fall noch einmal genauer ansehen und vielleicht muss man tatsächlich den einen oder anderen Teil umbauen, neu asphaltieren oder so etwas. Es gibt da diese Hügel nach dem Casino und dann bei der Tunnelausfahrt. Die sind beide nicht ungefährlich, wie man ja leider gesehen hat. Zudem ist das Grip-Niveau hier in Monaco einfach traditionell niedrig.

SPOX: Sie hatten durch die letzte Safety-Car-Phase einen Nachteil. Darf man nun zu Platz zwei gratulieren? Sehen sie darin ein gewonnenes Podium oder einen verlorenen Sieg?

Fernando Alonso: Man darf gratulieren. Der zweite Platz ist bisher unser bestes Resultat in dieser Saison, also müssen wir zufrieden sein...

SPOX: Das klingt nicht gänzlich überzeugend. Wann kann Ferrari wieder gewinnen?

Alonso: Siegen? Das hätten wir mit etwas mehr Glück schon hier in Monaco gekonnt. Aber im Endeffekt müssen wir unsere Qualifying-Performance weiter verbessern. Die Rennpace stimmt meistens schon. Aber Montreal und Valencia sind für uns auch gute Pflaster, denn dort sind wieder die Super-Soft-Mischungen im Einsatz, und die liegen dem Ferrari.

SPOX: Wieso war Ihr Team hier besonders stark?

Alonso: Die Wahrheit ist, dass es in Monaco vor allem auf das Gefühl des Fahrers ankommt und drauf, wie man als Pilot den Rhythmus findet. Die Aerodynamik ist hier weniger bedeutend, weswegen Red Bull nicht so weit weg war, wie auf anderen Strecken.

SPOX: Wie ist nun die Stimmung im Team? Ist der Druck nicht enorm, wenn Ferrari vier Jahre ohne WM-Titel ist?

Alonso: Die Stimmung im Team ist positiv, alle sind hoch motiviert. Natürlich ist der Druck enorm. Aber wer in der Formel 1 fährt, muss mit Druck eben umgehen können. Und wer bei Ferrari ist, weiß, dass die Erwartungen besonders hoch sind. Bei mir sind es aber die eigenen Erwartungen, die am höchsten sind.

SPOX: Erwartet man nicht von Ihnen, dass Sie für Ferrari Weltmeister werden?

Alonso: Ich denke, Ferrari muss immer um den Titel kämpfen. Jedes Jahr, in dem man antritt. Ferrari ist das Team, das es zu schlagen gilt. Das war immer so - und das wird auch immer so bleiben.

SPOX: Nun musste ja kurz vor Monaco Technikchef Aldo Costa gehen. Waren Sie involviert?

Alonso: Ich wusste bis zum Morgen der Bekanntgabe nichts von der Entscheidung, da meine Aufgaben im Team ganz andere sind. Es war wohl sehr schwierig, da uns mit Costa eine freundschaftliche Beziehung verbindet. Aber das Team brauchte Antworten und das möglichst schnell.

SPOX: Wie steht es um Teamchef Stefano Domenicali? Ist auch er in Gefahr?

Alonso: Wir haben alle großes Vertrauen in seine Entscheidungen. Er führt das Team ausgezeichnet und wir haben den Titel im Vorjahr nur ganz knapp verpasst. Jetzt musste er reagieren, hat dies getan und mich dann am Telefon darüber informiert.

SPOX: Pat Fry soll nun Costas Aufgaben bei ihnen im Team übernehmen. Sie kennen ihn ja bereits aus Ihrer Zeit bei McLaren Mercedes....

Alonso: Pat ist ein absoluter Profi mit viel Erfahrung. Ich bin mir sicher, dass er einen ausgezeichneten Job machen wird.

SPOX: Sie haben kürzlich Ihren Vertrag bis 2016 verlängert. Haben Sie wegen der aktuellen Krise der Scuderia vielleicht ein kleines bisschen gezögert?

Alonso: Nein.

SPOX: Können Sie sich dennoch theoretisch vorstellen, für Red Bull zu fahren?

Alonso: Ich habe doch gerade bei Ferrari verlängert....

SPOX: Ok. Dann reden wir kurz über Sebastian Vettel. In Deutschland jubelt jeder über ihn. Wie hat er sich Ihrer Meinung nach gegenüber 2010 verbessert?

Alonso: Sebastian hat sich enorm entwickelt und dominiert momentan die WM. Er hat nun fünf von sechs Rennen gewonnen und damit ist der Titel schon sehr nahe gerückt, wie uns die letzten Jahre bewiesen haben. Er macht einen klasse Job und wird von seinem Team in Sachen Rennwagen, Boxenstopps, Strategie etc. perfekt unterstützt. Er ist sehr talentiert und wurde nicht aus Zufall Weltmeister, sondern weil er ein Superfahrer ist.

SPOX: Ist die WM also schon gelaufen? Sie sind schließlich bereits 74 Punkte hinten...

Alonso: Nein. Kanada ist kein normaler Kurs und Valencia auch nicht. Dort haben wir, wie gesagt, Chancen, aber es kommt auf die typischen Strecken an und da müssen wir auf die Updates warten. In Barcelona waren wir im Verhältnis zwei Minuten hinten und in Monaco zwei Sekunden. Aber wichtig wird sein, dass wir dran bleiben, immer weiter arbeiten, den Wagen verbessern und an unsere Chance glauben. 2009 war Jenson [Button, Anm. d. Red.] schon meilenweit voraus und am Ende wurde es doch noch eng für ihn.

Der aktuelle WM-Stand in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung