Monaco-GP: Red-Bull-Ärger am freien Tag

Briatore: Webber wird benachteiligt

Von Alexander Mey
Freitag, 27.05.2011 | 17:02 Uhr
Red Bull stand am freien Tag in Monaco im Mittelpunkt des Interesses
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: 25. August
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Red Bull ist am freien Tag in Monaco das größte Thema im Fahrerlager. Während Sebastian Vettel leidet, fragt die Konkurrenz nach der wahren Stärke der Bullen. Flavio Briatore spinnt Verschwörungstheorien.

Sebastian Vettel kann ihn nicht leiden, diesen freien Tag zwischen Training und Qualifying zum Monaco-GP. Anstatt im Auto durch die Straßen zu jagen, wird er von Fans und Medien gejagt.

"Jeder meint, du hättest frei und fragt, ob du nicht dieses oder jenes machen kannst. Das macht das ganze Wochenende nicht leichter", gab Vettel in einem seiner zahllosen Interviews zu. "Du hast Meetings mit den Technikern oder PR-Arbeit zu erledigen, aber eigentlich bist du nur darauf fixiert, ins Auto zu kommen."

Alonso weist Favoritenrolle von sich

In eben diesem Auto hat Vettel noch ein wenig Nachholbedarf, denn im Training war er nur Fünfter und musste sich mit Ferrari, McLaren und Mercedes gleich drei Konkurrenten geschlagen geben.

Danach äußerte er großen Respekt vor der Leistung des Trainingsschnellsten Fernando Alonso und Ferrari. "Ferrari sieht sehr stark aus", sagte er und versuchte, die Scuderia in die Favoritenrolle zu hieven.

Das ließ Alonso aber nicht mit sich machen. "Wir sehen Red Bull doch immer wieder im Training alle möglichen Sachen testen und dann sind sie am Samstag sehr stark", sagte der Spanier. "So viel kann sich in fünf Tagen seit dem Spanien-GP nicht geändert haben. Sie sind Favoriten für Quali und Rennen."

Briatore spinnt Verschwörungstheorie

Gegenwind unsportlicher Art bekommt Red Bull von Alonsos ehemaligem Teamchef Flavio Briatore. Er schaute inoffiziell im Fahrerlager vorbei und nutzte die Chance, Politik für seinen Klienten Mark Webber zu machen. Dessen Manager ist er nämlich auch nach dem Singapur-Skandal bei Renault geblieben.

Briatore zweifelte im Interview mit der "Gazzetta dello Sport" öffentlich an, dass Webber bei Red Bull das gleiche Material bekommt wie Vettel. "Jedes Mal, wenn etwas passiert, passiert es Mark. Mir ist klar, dass man ein bisschen Glück braucht, aber wenn beim Roulette immer die gleiche Zahl kommt, fragt man sich schon irgendwann, was sich unter dem Tisch versteckt. Ich zweifle nicht an Christian Horners Ehrlichkeit, aber was da vor sich geht, kommt mir komisch vor."

Newey erklärt Webbers Probleme

Teamchef Horner betont immer wieder, dass Red Bull beide Piloten absolut gleich behandelt. Das tat er auch 2010, als der Verdacht der Benachteiligung von Webber zwischenzeitlich offensiv geäußert wurde.

Nun springt ihm Stardesigner Adrian Newey zur Seite und liefert seine Erklärung für Webbers Rückstand auf Vettel: "Der Abstand zwischen den beiden erklärt sich dadurch, dass Mark etwas länger braucht, um sich auf die Pirelli-Reifen einzustellen. Aber der Abstand wird kleiner."

Nach seinen Getriebeproblemen im Training muss Webber auch in Monaco wieder einen Rückstand auf Vettel aufholen, aber dem Vorjahressieger ist durchaus zuzutrauen, dass er nach Barcelona zum zweiten Mal auf die Pole-Position fährt.

Lassen die Reifen sogar eine Einstopp-Strategie zu?

Über Pole-Position und Sieg im Rennen werden wieder einmal hauptsächlich die Pirelli-Reifen entscheiden. Die superweiche und die weiche Mischung halten den Trainingseindrücken zufolge länger, als erwartet, was den Strategen einige Möglichkeiten eröffnet.

Anstatt der prognostizierten zehn Runden hielten die superweichen Pneus bei ihrer Premiere bis zu 27 Runden. Sergio Perez stellte im Sauber diesen Rekord auf. "Das ist wirklich erstaunlich", sagte Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery.

Auch die Spitzenteams - allen voran Ferrari - konnten auf beiden Reifenmischungen konstant schnelle Long-Runs absolvieren. Das spricht dafür, dass es im Rennen auf keinen Fall mehr als zwei Stopps pro Auto geben wird. Einige könnten sogar eine Einstopp-Strategie riskieren.

Die wichtigste Pole-Position des Jahres wird also wohl nicht so entscheidend sein wie in der Vergangenheit. Aber sie wird ehrlich sein, denn ohne die Angst vor einem Vierstopp-Rennen muss kein Fahrer Reifen sparen. Volldampf bis zur letzten Sekunde ist angesagt.

Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung