Bestzeit als Jobgarantie

Von Für SPOX in Jerez: Alexander Mey
Samstag, 12.02.2011 | 17:30 Uhr
Nick Heidfeld fuhr an seinem ersten Teattag im Renault gleich Bestzeit
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox

Nick Heidfelds erster Testtag im Renault hätte nicht besser laufen können. Nach 86 Runden ohne nennenswerte technische Probleme stand am Ende die Tagesbestzeit. 1:20,361 Minuten sollten reichen, um den Job als Vertreter von Robert Kubica klar zu machen.

"Wenn Heidfeld überzeugt, dann ist er unser Mann." So hat es Renault-Teamchef Eric Bouiller am Freitag in Jerez gesagt. Einen Tag und acht Stunden im Auto später steht Nick Heidfeld nach 86 Runden ohne technische Probleme auf Platz eins der Zeitentabelle. In 1:20,361 Minuten verpasste er die Wochenbestzeit von Michael Schumacher nur um neun Tausendstel.

"Es hat Spaß gemacht zu fahren", freute sich Heidfeld in einem ersten Statement. "Zum Glück gingen im Laufe des Tages all unsere Entwicklungen in die richtige Richtung. Daher konnte ich immer härter pushen", sagte Heidfeld. Das spricht durchaus für sein Feedback an die Ingenieure.

Heidfeld stiehlt Alonso die Show

Nimmt man Bouiller also beim Wort, dann sollte Heidfeld mit dieser großartigen Vorstellung, auch wenn er selbst die Bedeutung der Bestzeit bei Tests erwartungsgemäß herunterspielte, den Job als Nummer eins im Team und Vertreter von Robert Kubica besiegelt haben.

Ganz nebenbei hat Heidfeld mit seiner Bestzeit auch noch Fernando Alonso die Gala vor Zehntausenden heimischen Fans vermasselt. Alonso, der fast den ganzen Tag über geführt hatte, fehlten am Ende 0,132 Sekunden zur Test-Glückseligkeit. Trotzdem: Der Ferrari macht in Jerez Tag für Tag einen extrem starken und konstanten Eindruck.

Schumi klar schneller als Vettel

Auch Mercedes sah wieder gut aus. Und wieder war Michael Schumacher am Steuer. Seine zwei Testtage in Jerez verliefen absolut problemlos. Einen Tag nach seiner Bestzeit reichte es diesmal zu 114 Runden und Platz drei. "Wir haben im Vergleich zu Valencia einen großen Schritt nach vorne gemacht, vor allem in punkto Zuverlässigkeit", sagte Schumacher. "Angesichts des Autos, das wir zur Verfügung haben, sind wir auch mit den Zeiten zufrieden. Der Rest wird mit den Verbesserungen am Auto schon kommen. Die Tendenz ist definitiv positiv."

Nur Sechster wurde der Weltmeister bei seinem Einstand in Jerez. Sebastian Vettel offenbarte zwar keine Schwierigkeiten und spulte humorlos sein Testprogramm ab, am Ende fehlten aber 1,2 Sekunden auf Heidfeld. Das heißt zwar nichts, aber in Valencia war seine Vorstellung beeindruckender.

McLaren gibt Rätsel auf

Rätsel gab McLaren auf. Lewis Hamilton war zwar immer dann, wenn er auf der Strecke war, mit guten Zeiten unterwegs - am Ende wurde er Vierter. Aber das Problem war, er war so gut wie nie unterwegs. Nur 36 Runden spulte der Weltmeister von 2008 ab, im Vergleich zu den 131 Runden eines Alonso lächerlich.

Ein Grund für die langen Standzeiten des McLaren ist, dass das Team immer wieder zwischen zwei Auspuff-Varianten umbaut. Einmal tritt das Endrohr wie beim Renault vorne aus, einmal mehr oder weniger konventionell hinten. So ein Umbau dauert um die zwei Stunden. Außerdem kamen unterschiedliche Motorabdeckungen zum Einsatz. Viele Experimente, aber noch keine solide Testarbeit. Damit wird aber auch McLaren spätestens in Barcelona anfangen müssen.

Ein interessantes Schauspiel gab es noch für die Zuschauer. Die FIA testete zum ersten Mal den verstellbaren Heckflügel im Ernstfall, also beim Überholmanöver. So kam es einige Male vor, dass sich zwei Fahrer in den direkten Zweikampf begaben, um zu testen, was das System bringt. Solche Tests braucht die FIA, um bis zum Saisonstart genau festegen zu können, in welchem Rahmen sie den Einsatz des Flügels erlaubt.

Die Zeiten von Tag 3 im Überblick:

PlatzFahrerTeamZeitRunden
1.Nick HeidfeldLotus-Renault1:20,36186
2.Fernando AlonsoFerrari+ 0,132131
3.Michael SchumacherMercedes+ 0,693114
4.Lewis HamiltonMcLaren+ 0,73836
5.Kamui KobayashiSauber+ 0,88184
6.Sebastian VettelRed Bull+ 1,21398
7.Sebastien BuemiToro Rosso+ 1,32092
8.Heikki KovalainenLotus+ 1,35061
9.Rubens BarrichelloWilliams+ 1,86699
10.Paul di RestaForce India+ 2,58464
11.Jerome d'AmbrosioVirgin+ 5,11072

Alle Zeitentabellen der Wintertests im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung