Freitag, 26.11.2010

Mehrfach geschlagen und getreten

Brutaler Raubüberfall auf F-1-Boss Ecclestone

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist in London einem brutalen Raubüberfall zum Opfer gefallen und am Kopf verletzt worden. Medienberichten zufolge erbeuteten die Täter mehr als 200.000 Euro.

Bernie Ecclestones Vermögen wird auf rund drei Millarden Euro geschätzt
© Getty
Bernie Ecclestones Vermögen wird auf rund drei Millarden Euro geschätzt

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist in London einem Raubüberfall zum Opfer gefallen. Bei dem gewalttätigen Übergriff hat sich der 80-Jährige Verletzungen am Kopf zugezogen.

Dies berichten Polizeiquellen am Freitag. Nach Medienberichten wurde Ecclestone von seinen Angreifern mehrfach geschlagen und getreten. Die Räuber erbeuteten Schmuck und Wertsachen im Wert von 200.000 Pfund (237.000 Euro).

Vier Männer hatten dem Formel-1-Boss und seiner brasilianischen Freundin am Mittwochabend in der Nähe seines Hauptbüros in Knightsbridge aufgelauert.

Wie die englische Polizeibehörde Scotland Yard berichtete, sei Ecclestone nach dem Angriff in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert worden, welches er mittlerweile wieder verlassen hat.

Vor einigen Wochen hatte der Milliardär nach dem bewaffneten Überfall auf den ehemaligen Formel-1-Weltmeister Jenson Button in Sao Paulo gesagt, dass die englischen Straßen gefährlicher seien als die in Brasilien.

Race of Champions in Düsseldorf: Vettel gegen Edwards, Schumacher gegen Prost

Bilder des Tages - 26. November
Zu versuchen, der Gegnerin das Genick zu brechen, ist ja schon gemein genug. Aber wieso zeigt die Dame quasi-rechts ihrer Kontrahentin dabei auch noch auf den Hintern?!
© Getty
1/8
Zu versuchen, der Gegnerin das Genick zu brechen, ist ja schon gemein genug. Aber wieso zeigt die Dame quasi-rechts ihrer Kontrahentin dabei auch noch auf den Hintern?!
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket.html
"Na kommt, Leute, was soll das denn? Ich kann doch nichts dafür, dass Cricket-Spieler so selten dämliche Hüte tragen müssen. Kein Grund, gleich verletzend zu werden!"
© Getty
2/8
"Na kommt, Leute, was soll das denn? Ich kann doch nichts dafür, dass Cricket-Spieler so selten dämliche Hüte tragen müssen. Kein Grund, gleich verletzend zu werden!"
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket,seite=2.html
"Hey Mädels, guckt mal, was ich kann!" - *klack* - "BOOOOOOAH!!!" Kabaddi ist schon eine faszinierende Sportart
© Getty
3/8
"Hey Mädels, guckt mal, was ich kann!" - *klack* - "BOOOOOOAH!!!" Kabaddi ist schon eine faszinierende Sportart
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket,seite=3.html
Der TOOOOOOD! Schon krass, wen die NFL-Franchise New York Jets alles auf ihrer Gehaltsliste stehen haben
© Getty
4/8
Der TOOOOOOD! Schon krass, wen die NFL-Franchise New York Jets alles auf ihrer Gehaltsliste stehen haben
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket,seite=4.html
Eigentlich hatten die Mädels von Melbourne Victory ja eine ungemein anspruchsvolle Performance einstudiert. Aber eine Dame musste natürlich wieder aus der Reihe tanzen...
© Getty
5/8
Eigentlich hatten die Mädels von Melbourne Victory ja eine ungemein anspruchsvolle Performance einstudiert. Aber eine Dame musste natürlich wieder aus der Reihe tanzen...
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket,seite=5.html
Na komm, Jeet, was soll denn das?! Cricket nimmt eh schon kaum einer ernst, solche Faxen zu machen, ist da echt nicht förderlich!
© Getty
6/8
Na komm, Jeet, was soll denn das?! Cricket nimmt eh schon kaum einer ernst, solche Faxen zu machen, ist da echt nicht förderlich!
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket,seite=6.html
Sedrick Ellis von den New Orleans Saints (r.o.), Sekundenbruchteile bevor er übelst einen Footballhelm in die Magengrube gerammt bekommt. Herrliche Szene
© Getty
7/8
Sedrick Ellis von den New Orleans Saints (r.o.), Sekundenbruchteile bevor er übelst einen Footballhelm in die Magengrube gerammt bekommt. Herrliche Szene
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket,seite=7.html
Jeet, verdammt! Was habe ich eben gesagt?! Lass den Quatsch endlich sein!
© Getty
8/8
Jeet, verdammt! Was habe ich eben gesagt?! Lass den Quatsch endlich sein!
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2611/asien-spiele-new-orleans-saints-new-york-jets-fan-maske-nfl-cricket,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.