Empfang für Vettel in Heppenheim

Die Erdung des Überfliegers

Von Alexander Mey
Sonntag, 21.11.2010 | 16:23 Uhr
Sebastian Vettel absolvierte am Freitag und Samstag schon wieder Testfahrten in Abu Dhabi
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
DAZN ONLY Golf Channel
Live
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Live
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Live
Utrecht -
PSV
Serie A
Live
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Sebastian Vettel ist zurück an seinen Wurzeln. In seiner Geburtsstadt Heppenheim ließ sich der neue Formel-1-Weltmeister von seinen heimischen Fans feiern. Eine Veranstaltung im krassen Gegensatz zum Glamour in der Königsklasse.

Die Formel 1 steht für Motorsport auf höchstem Niveau, Glamour, Geld und High Society. Monumentale Rennstrecken, Promis ohne Ende, Teams mit 100-Millionen-Budgets.

Und Sebastian Vettel ist der Beste der Formel 1. Der Weltmeister. Der Maßstab. Aber er steht ausschließlich für Motorsport auf höchstem Niveau, mit dem Rest hat er nicht viel am Hut.

"Worscht" statt Hors d'oeuvre

Wer es bisher nicht glaubte, brauchte sich nur seinen ersten Auftritt vor den Fans in seiner Heimatstadt Heppenheim anzusehen. Ein krasser Gegenentwurf zu allem, was man normalerweise mit der Formel 1 assoziiert.

"Vettelheim", wie der hessische Radiosender "FFH" das 25.000-Einwohner-Städchen am vergangenen Sonntag per Ortsschild getauft hat, stand Kopf - für seine Verhältnisse. 10.000 Fans waren auf den Europaplatz gekommen, wo Vettel auf dem Dach eines uralten Busses auftrat und sich feiern ließ.

Im Hintergrund die malerische Kulisse des Odenwalds, außerdem eine Eiseskälte. Statt Schampus und Hours d'oeuvre gab es Glühwein und "Worscht", wie der Südhesse die Bratwurst zu nennen pflegt.

Vettel: "Hoffentlich weckt mich keiner auf"

Vettel war von der Kulisse trotzdem begeistert. "Mit so vielen Leuten hätte ich nicht gerechnet. Das haut einen echt um. Das ist besser als in Abu Dhabi, da waren nicht so viele Menschen", sagte Vettel, der von den "vielen bekannten Gesichtern" gleich per Handy ein Foto für sein Schlafzimmer schoss.

Danach das Übliche. Vettel berichtete auf der Bühne über seine unfassbare Woche, in der er kaum zum Schlafen kam und im Flugzeug oft nicht mehr wusste, wo er gerade war. Abu Dhabi, Salzburg, Milton Keynes, Abu Dhabi, Heppenheim: Da kann man schon mal durcheinander kommen.

"Ich habe die ganze Zeit nur gedacht: Hoffentlich weckt mich keiner auf. Das ist alles irgendwie noch unwirklich", sagte Vettel über seine erste Woche als Champion. Einen kleinen Seitenhieb auf seinen großen Rivalen Fernando Alonso konnte er sich dabei nicht verkneifen. "Er hat mir immer noch nicht gratuliert", sagte er mit einem schelmischen Lachen.

Werbeeffekt für Heppenheim unbezahlbar

Dann wurde es heimelig, Spötter werden es provinziell nennen. Auf die Bühne kam Comedian Bülent Ceylan, der Vettel in bester Mundart huldigte. Gefolgt wurde er von Heppenheims Bürgermeister, der einen Antrag auf Vettels Ehrenbürgerschaft gestellt hat. Der Landrat des Kreises Odenwald Bergstraße verlieh dem berühmten Sohn der Stadt stolz den "Award der Metropol-Region Rhein-Neckar."

Kein Wunder, denn er konnte sich nicht nur für Vettel freuen sondern auch für seine ganze Region. "Der Kreis müsste einen dreistelligen Millionen-Betrag investieren, um den gleichen Marketingeffekt zu erzielen, wie er ihn jetzt durch Sebastian Vettel weltweit erzielt", sagte Landrat Matthias Wilkes.

Hepprumer Bub verfällt in alten Dialekt

Schon im Sommer war Vettel nach Heppenheim gekommen, um dort mit seinem Red-Bull-Boliden einige Showrunden zu drehen. Er hängt an seiner Heimat, was man bei seinem Empfang sehr deutlich daran erkannte, dass er von Minute zu Minute mehr in seinen südhessischen Dialekt verfiel.

Nichts war es mehr mit den professionellen Interviews, die es noch in Abu Dhabi und Salzburg gegeben hatte. "Das macht mich als Hepprumer Bub echt stolz. Schon als ich im Sommer hier war, war die Wutz los", sagte Vettel.

So ist er, der Hesse: bodenständig. Vielleicht wird Vettel irgendwann auch noch eine Einladung nach Berlin zu Bundespräsident oder Bundeskanzlerin bekommen. Zumindest hätte es der jüngste Weltmeister aller Zeiten verdient. Von einem Empfang am Brandenburger Tor wie bei der DFB-Elf nach der WM wagt man ja gar nicht zu sprechen. Vettel würde aber wohl nichts davon besser gefallen als dieser kalte Nachmittag in Hepprum.

"Wir Heppenheimer sind ganz normale Leute aus einem ganz normalen Städtchen. Das kriegt man in die Wiege gelegt. Ich denke, dass der größte Hype sich bald legen und alles wieder ein bisschen normaler wird", sagte Vettel.

Van Almsick wird pathetisch

Fans hat der erst 23-Jährige aber nicht nur in Heppenheim gewonnen. Sportgrößen wie Franz Beckenbauer, Boris Becker und Franziska van Almsick haben sich in der "Bild am Sonntag" lobend über Vettel geäußert.

"Ich kenne ihn zwar nicht persönlich. Aber er ist sehr sympathisch und wirkt viel reifer, als es seine 23 Jahre aussagen. Ich glaube, er ist sehr erwachsen", sagte der Kaiser.

Van Almsick wurde geradezu pathetisch: "Schon lange hat mich keine Sportübertragung mehr so berührt. Seine Tränen nach dem Sieg, seine Freude, das wirkte alles so authentisch, so liebenswert, so bewegend. Ich habe eine richtige Gänsehaut bekommen. Es war nicht nur eine sportliche Sensation, sondern ein Wink für alle Deutschen."

Becker warnt Vettel vor Schulterklopfern

Becker, der seinerzeit das Örtchen Leimen ähnlich berühmt gemacht hatte wie Vettel nun Heppenheim, gab sich ganz pragmatisch: "Jetzt wird er plötzlich unglaublich viele gute Freunde, gute Bekannte haben, jeder wird ihm Ratschläge geben und ihm sagen wollen, was er als nächstes zu tun hat. Ich hoffe, dass er jetzt den Freunden, die ihn in den letzten Wochen und Monaten begleitet haben, treu bleibt und nicht ganz so viel auf die Schulterklopfer gibt, die jetzt kommen werden."

Die Chancen dafür stehen gut, das hat Vettels Auftritt  in seiner Heimat gezeigt. Und sollte er doch einmal den Boden unter den Füßen verlieren, wird sich bestimmt einen Hepprumer Bub finden, der ihn wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt.

Mateschitz würde Vettel auch bei laufendem Vertrag Freigabe erteilen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung