Dienstag, 14.09.2010

Comeback für Heidfeld

Nick Heidfeld ersetzt de la Rosa bei Sauber

Nick Heidfeld kehrt in die Formel-1-Weltmeisterschaft zurück. Der 33-Jährige aus Mönchengladbach ersetzt bei seinem früheren Team Sauber in den verbleibenden fünf Saisonrennen den Spanier Pedro de la Rosa. Das bestätigte der Rennstall von Teamchef Peter Sauber am Dienstag. Das nächste Rennen findet am 26. September in Singapur statt.

Nick Heidfeld heuert erneut bei Sauber an und ersetzt Pedro de la Rosa
© Getty
Nick Heidfeld heuert erneut bei Sauber an und ersetzt Pedro de la Rosa

Erst vor einigen Wochen war Heidfeld bei Mercedes von seinem Posten als Ersatzfahrer freigestellt worden, um Reifenhersteller Pirelli bei der Entwicklung der Reifen für die kommende Saison zu unterstützen.

Heidfeld absolvierte in seiner Karriere bislang 168 Rennen und gilt als schneller und zuverlässiger Top-Pilot, auch wenn er noch keinen GP-Sieg auf dem Konto hat. Insgesamt achtmal wurde er Zweiter, zuletzt in Malaysia 2009. Für den Sauber-Rennstall fuhr "Quick Nick" bereits zwischen 2001 und 2003, nach der Übernahme des Teams durch BMW kehrte er 2006 nach Hinwil zurück.

Die Bilder des Tages - 14. September
Game, Set, Match! Rafael Nadal gewinnt das Finale der US Open gegen Novak Djokovic - und geht überwältigt zu Boden
© Getty
1/6
Game, Set, Match! Rafael Nadal gewinnt das Finale der US Open gegen Novak Djokovic - und geht überwältigt zu Boden
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1409/bilder-des-tages-14-09-rafael-nadal-finale-us-open-saisoneroeffnung-football-nfl-new-york-jets-nicole-scherzinger.html
Als Belohnung durfte er sich wenig später einen kleinen Happen von der schicken Silbertrophäe abbeißen
© Getty
2/6
Als Belohnung durfte er sich wenig später einen kleinen Happen von der schicken Silbertrophäe abbeißen
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1409/bilder-des-tages-14-09-rafael-nadal-finale-us-open-saisoneroeffnung-football-nfl-new-york-jets-nicole-scherzinger,seite=2.html
USA! USA! USA! In aller Bescheidenheit eröffneten die New York Jets ihre NFL-Saison - und so sieht das dann aus
© Getty
3/6
USA! USA! USA! In aller Bescheidenheit eröffneten die New York Jets ihre NFL-Saison - und so sieht das dann aus
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1409/bilder-des-tages-14-09-rafael-nadal-finale-us-open-saisoneroeffnung-football-nfl-new-york-jets-nicole-scherzinger,seite=3.html
Zur akustischen (und optischen) Unterstützung wurde übrigens Fräulein Scherzinger geladen: Pussycat sang die Hymne
© Getty
4/6
Zur akustischen (und optischen) Unterstützung wurde übrigens Fräulein Scherzinger geladen: Pussycat sang die Hymne
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1409/bilder-des-tages-14-09-rafael-nadal-finale-us-open-saisoneroeffnung-football-nfl-new-york-jets-nicole-scherzinger,seite=4.html
Mal wieder was vom Australian Football: Beim Training der Wester Bulldogs werden Männerfreundschaften geschmiedet
© Getty
5/6
Mal wieder was vom Australian Football: Beim Training der Wester Bulldogs werden Männerfreundschaften geschmiedet
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1409/bilder-des-tages-14-09-rafael-nadal-finale-us-open-saisoneroeffnung-football-nfl-new-york-jets-nicole-scherzinger,seite=5.html
Baseball: Seattle Mariner Ichiro Suzuki klettert für einen Catch auf den Zaun. Umsonst! Es wurde ein Two-Run Homerun für die Red Sox
© Getty
6/6
Baseball: Seattle Mariner Ichiro Suzuki klettert für einen Catch auf den Zaun. Umsonst! Es wurde ein Two-Run Homerun für die Red Sox
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1409/bilder-des-tages-14-09-rafael-nadal-finale-us-open-saisoneroeffnung-football-nfl-new-york-jets-nicole-scherzinger,seite=6.html
 

De la Rosa überrascht

Nach dem Ausstieg der Münchner zum Ende der vorigen Saison setzte Sauber dann allerdings auf de la Rosa und den Japaner Kamui Kobayashi, dessen Vertrag in der vorigen Woche für 2011 verlängert wurde. Heidfeld hatte sich Hoffnungen auf einen Platz im Mercedes-Werksteam gemacht, nach der Rückkehr von Michael Schumacher kam er dort zumindest als Ersatzfahrer unter.

Sauber hatte sich neben Kobayashi für de la Rosa entschieden, weil er frisches Blut ins Team bringen wollte. Während der Japaner aber in dieser Saison schon insgesamt 21 Punkte holte, steht für de la Rosa, der vor dem Engagement bei Sauber lange Jahre Testfahrer bei McLaren-Mercedes war, nur ein siebter Platz in Ungarn zu Buche.

De la Rosa reagierte überrascht auf die aktuelle Entwicklung: "Ich respektiere die Entscheidung aber und wünsche allen Beteiligten für den Rest der Saison viel Glück. Ich habe nach wie vor die Absicht, auch 2011 in der Formel 1 zu fahren."

Heidfeld: "Möchte mich für das Vertrauen bedanken"

Nick Heidfeld war euphorisch über seine Rückkehr: "Ich freue mich wahnsinnig darauf, ab dem Großen Preis von Singapur mit einem guten Auto wieder ins Formel-1-Renngeschehen eingreifen zu können. Nach den letzten Monaten bin ich so motiviert wie nie. Für mich ist es eine Heimkehr, da ich ja insgesamt schon sieben Jahre für das Sauber Team gefahren bin. Ich möchte mich bei Peter Sauber für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken."

Teamchef Peter Sauber erklärte in einer Pressemitteilung: "Für mich als Teamchef war es hart, diese Entscheidung zu treffen, und ich möchte mich bei Pedro für die professionelle Zusammenarbeit bedanken."

Außerdem sieht er Entwicklungspotential mit Heidfeld: "In Nick haben wir nun einen Piloten engagiert, den wir sehr gut kennen und der uns helfen wird, das Wettbewerbspotenzial unseres Autos weiter zu bewerten."

Monza: Alonso siegt, Vettel wahrt Titelchancen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.