Freitag, 10.09.2010

Formel 1: Vor dem Monza-GP

Massa entschuldigt sich für Fehlstart in Spa

Felipe Massa hat sich für seinen Fehlstart beim Grand Prix in Spa (Belgien) öffentlich entschuldigt. "Ich habe die Linie in der Startaufstellung nicht genau gesehen", so Massa.

Felipe Massas Fehlstart beim Grand Prix von Spa wurde von der Rennleitung nicht bemerkt
© Getty
Felipe Massas Fehlstart beim Grand Prix von Spa wurde von der Rennleitung nicht bemerkt

Ferrari-Pilot Felipe Massa hat sich für seinen offensichtlichen Fehlstart beim Großen Preis von Belgien in Spa entschuldigt.

"Ich glaube, ich bin einer der Piloten, die am tiefsten im Cockpit sitzen. Außerdem ist die Front unseres Autos sehr hoch, daher habe ich die Linie in der Startaufstellung nicht genau gesehen und bin deswegen ein bisschen zu weit nach vorne gefahren", sagte der Brasilianer im Vorfeld des Großen Preises von Italien in Monza.

"Ich habe wirklich Glück gehabt"

Massas Fehler hatte lediglich ein Amateurvideo festgehalten, die Rennleitung hatte dagegen nichts bemerkt, sodass der 29-Jährige ohne Strafe davonkam und am Ende Vierter wurde.

"Ganz ehrlich: Ich habe wirklich Glück gehabt, dass das während des Rennens niemandem aufgefallen ist", sagte der Ferrari-Pilot.

Der Automobil-Weltverband FIA hatte nach dem Auftauchen des Videos eine Untersuchung angekündigt, warum der Fehler von der Rennleitung und der automatischen Frühstart-Kontrolle nicht bemerkt wurde. Am Rennergebnis ändert sich dagegen nachträglich nichts mehr.

Ferrari-Teamchef: Monza wird entscheidend

Die Bilder des Tages - 10. September
Ein durchgeknallter Cricket-Fan im Fred-Feuerstein-Outfit verlustiert sich am Rande des Klassikers England gegen Pakistan
© Getty
1/7
Ein durchgeknallter Cricket-Fan im Fred-Feuerstein-Outfit verlustiert sich am Rande des Klassikers England gegen Pakistan
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1009/us-open-charlize-theron-rafael-nadal-formel-1-italien-gp-ferrari-fernando-alonso-nfl-new-orleans-saints.html
Fernando Alonso dreht in seinem Ferrari Trainingsrunden in Monza. Das Wetter könnte sich in Deutschland auch mal blicken lassen
© Getty
2/7
Fernando Alonso dreht in seinem Ferrari Trainingsrunden in Monza. Das Wetter könnte sich in Deutschland auch mal blicken lassen
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1009/us-open-charlize-theron-rafael-nadal-formel-1-italien-gp-ferrari-fernando-alonso-nfl-new-orleans-saints,seite=2.html
Oscarpreisträgerin Charlize Theron beobachtet Rafael Nadals Viertelfinale bei den US Open in New York
© Getty
3/7
Oscarpreisträgerin Charlize Theron beobachtet Rafael Nadals Viertelfinale bei den US Open in New York
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1009/us-open-charlize-theron-rafael-nadal-formel-1-italien-gp-ferrari-fernando-alonso-nfl-new-orleans-saints,seite=3.html
Robbie Madison aus Australien performt beim Red Bull XRAY Freestyle Motocross in Maldon
© Getty
4/7
Robbie Madison aus Australien performt beim Red Bull XRAY Freestyle Motocross in Maldon
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1009/us-open-charlize-theron-rafael-nadal-formel-1-italien-gp-ferrari-fernando-alonso-nfl-new-orleans-saints,seite=4.html
Die Meisterschaften der Juniorinnen im Australian Football in Melbourne sind nichts für Schlappschwänze
© Getty
5/7
Die Meisterschaften der Juniorinnen im Australian Football in Melbourne sind nichts für Schlappschwänze
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1009/us-open-charlize-theron-rafael-nadal-formel-1-italien-gp-ferrari-fernando-alonso-nfl-new-orleans-saints,seite=5.html
Die 8 Supercar Championship Series gastiert im australischen Phillip Island. Michael Patrizi wirbelt Staub auf
© Getty
6/7
Die 8 Supercar Championship Series gastiert im australischen Phillip Island. Michael Patrizi wirbelt Staub auf
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1009/us-open-charlize-theron-rafael-nadal-formel-1-italien-gp-ferrari-fernando-alonso-nfl-new-orleans-saints,seite=6.html
Neuseeland freut sich auf die Ruder-WM in 50 Tagen. Einer-Titelverteidiger Mahe Drysdale macht mit Schulkindern ordentlich Werbung
© Getty
7/7
Neuseeland freut sich auf die Ruder-WM in 50 Tagen. Einer-Titelverteidiger Mahe Drysdale macht mit Schulkindern ordentlich Werbung
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/1009/us-open-charlize-theron-rafael-nadal-formel-1-italien-gp-ferrari-fernando-alonso-nfl-new-orleans-saints,seite=7.html
 

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.