Formel 1

Red Bull: Motoren-Deal mit Mercedes?

Von SPOX
Donnerstag, 26.08.2010 | 09:12 Uhr
Sebastian Vettel hat momentan zehn Punkte Rückstand auf den in der WM führenden Mark Webber
© Getty

Laut einem Medienbericht soll Sebastian Vettels Red-Bull-Team ab 2011 mit Mercedes-Motoren ausgerüstet werden. Dafür sorgen soll ein Tausch zwischen Red Bull und Force India.

Sebastian Vettels Chancen auf Weltmeister-Titel könnten sich ab dem nächsten Jahr noch einmal drastisch erhöhen. Wie die "tz" berichtet, soll Vettels Red-Bull-Team ab 2011 mit Motoren von Mercedes ausgerüstet werden.

Im Moment fährt Red Bull mit Renault-Motoren, die aber im Vergleich nicht so leistungsstark sind. Der diskutierte Plan sieht vor, dass ein simpler Tausch vorgenommen wird.

Tausch zwischen Red Bull und Force India

Red Bull bekommt Mercedes-Motoren - und im Gegenzug wird Force India ab nächster Saison mit Renault-Motoren unterwegs sein. Force India ist neben McLaren und dem eigenen GP-Team von Mercedes aktuell der dritte Rennstall, der mit Mercedes-Power ausgestattet ist.

Der Tausch soll auch deshalb zustande kommen, weil das Force-India-Team des indischen Milliardär ­Vijay Mallya häufig in Zahlungsrückstände geraten ist. Bernie Ecclestone höchstpersönlich soll den Tausch angeblich vermitteln.

McLaren könnte Veto einlegen

Offen bleibt, ob Ecclestone auch mit McLaren gesprochen hat, damit das Team aus Woking dem Deal zustimmt. Denn McLaren hat bis zum Ablauf des Vertrages mit Mercedes Ende 2011 noch die Möglichkeit, sein Veto gegen die Ausrüstung eines anderen Teams einzulegen. Daran scheiterte vor der laufenden Saison schon eine Zusammenarbeit zwischen Red Bull und Mercedes.

Vettel bereitet sich derzeit auf den Belgien-GP in Spa vor, bei dem er mit einem Sieg seinem ersten WM-Titel näher kommen kann. Aber selbst, wenn es in dieser Saison noch nicht klappen sollte. Seine Chancen könnten im kommenden Jahr mit Mercedes-Motoren nur noch besser werden.

Strecken-Check zum Belgien-GP: Überfall auf lahme Bullen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung