Samstag, 07.08.2010

Neues aus der Königsklasse

16-Jähriger im Cockpit

Ein 16-jähriges Nachwuchs-Talent soll schon bald für Lotus im Cockpit sitzen. Bei Red Bull testet ein Newcomer bereits den Boliden für 2011. Außerdem: Bei einem möglichen Newcomer-Team laufen die Vorbereitungen für das Debüt auf Hochtouren.

Jarno Trulli und Heikko Kovalainen sitzen in dieser Saison fürs Lotus-Team am Steuer
© xpb
Jarno Trulli und Heikko Kovalainen sitzen in dieser Saison fürs Lotus-Team am Steuer

Erster Newcomer-Test für 2011: Das spanische Epsilon-Euskadi-Team, das sich um den letzten verbliebenen Startplatz für 2011 bewirbt, hat seinen Boliden erstmals im Windkanal getestet. "Wir haben unser Modell in der vergangenen Woche erstmals getestet", verriet Chefingenieur Sergio Rinland der argentinischen Zeitung "Corsa". Und offenbar läuft alles nach Plan. "Und wir hatten überhaupt keine Probleme", so Rinland. "Das Design ist bereits sehr weit fortgeschritten." Mögliche Fahrer stehen hingegen noch nicht fest. Allerdings gilt Esteban Guerrieri als heißer Kandidat auf ein mögliches Cockpit.

16-Jähriger testet für Lotus: Das Team des malaysischen Airline-Besitzers Tony Fernandes setzt alles daran, in Zukunft einen jungen asiatischen Piloten im Cockpit zu haben. Einer der Kandidaten ist Nabil Jaffri. Der 16-Jährige ist Teil des umfangreichen Lotus-Nachwuchsprogramms und aktuell in der Formel BMW Pacific unterwegs, wo er als Rookie einen guten fünften Platz belegt. Im September soll er dann erstmals im aktuellen Lotus-Boliden sitzen - bei Aerodynamik-Tests in England. "Ich bin völlig begeistert, dass ich diese Chance bekomme", sagte Jaffri. "Für uns alle ist das eine tolle Geschichte", meint Teamchef Fernandes. "Wir können einem herausragenden Talent wie Nabil die Chance bieten, sich in die Entwicklung unseres Teams einzubringen. Wir setzten damit ein klares Signal."

Gridgirls: Die Schönheiten aus Budapest
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
1/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© Getty
2/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=2.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
3/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=3.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
4/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=4.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
5/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=5.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
6/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=6.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
7/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=7.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
8/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=8.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
9/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=9.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
10/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=10.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
11/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=11.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
12/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=12.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© xpb
13/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=13.html
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
© Imago
14/14
Die schönsten Gridgirls vom Ungarn-GP in Budapest
/de/sport/diashows/1007/Formel1/ungarn-gp/gridgirls/girls-frauen-schoenheiten-boxenluder,seite=14.html
 

Red-Bull-Talent testet für 2011: Auch Red Bull setzt weiter auf die Jugend. Der erst kürzlich im Förderprogramm aufgestiegene Franzose Jean Eric Vergne (ersetzte Brendon Hartley in der Renault World Series) soll schon bald im Formel-1-Boliden sitzen. Bis es soweit ist, trainiert er im Simulator - und hilft dem Team dabei bei der Entwicklung für 2011. "Wir arbeiten an unterschiedlichen Abstimmungen und bereiten schon den RB7 für 2011 vor", erklärte er "motorsport.com". Experten glauben, dass der 20-Jährige bereits in der kommenden Saison eine wichtigere Rolle bei Red Bull oder Toro Rosso spielen könnte.

Kovalainen warnt vor Unfall in Spa: Lotus-Pilot Heikki Kovalainen glaubt, dass es beim kommenden Rennen in Spa einen schweren Unfall geben könnte. "Spa ist eine der Strecken, auf denen es noch immer möglich ist, einen großen Unfall zu haben", sagt Kovalainen. "Die Mauern sind sehr nah, wenn du da abfliegst, dann ergibt das immer einen großen Unfall."

Britischer Humor: Der britische Humor ist nicht jedermanns Sache. Das musste zuletzt auch Bernie Ecclestone erkennen, als er beim Treffen mit Ungarns Präsident Pal Schmitt einen lockeren Scherz machen wollte. Bei einem feierlichen Empfang im Rahmen des Ungarn-GP wurde eines der wichtigsten Kulturgüter des Landes (die 1000 Jahre alte Krone des ehemaligen Königs) präsentiert. Ecclestones Kommentar: "Und wenn ich das Ding jetzt umdrehe, dann steht da doch sicherlich 'Made in China'!" Gelacht hat dummerweise niemand...

spox

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.