Mittwoch, 21.07.2010

Formel 1

Villeneuve plant Comeback mit Durango

Der frühere Weltmeister Jacques Villeneuve plant seine Rückkehr in die Formel 1 in Zusammenarbeit mit dem früheren GP2-Team Durango. "Das Team wird ein Joint Venture mit Durango und einer Basis in Italien. Das Geld kommt von Unternehmen und nicht von privaten Investoren", hieß es auf Villeneuves Webseite.

Der frühere Weltmeister Jacques Villeneuve plant seine Rückkehr in die Formel 1
© Getty
Der frühere Weltmeister Jacques Villeneuve plant seine Rückkehr in die Formel 1

Der Weltmeister von 1997 hatte nach seinem Ausscheiden aus der Königsklasse des Motorsports vergeblich versucht, in der nordamerikanischen NASCAR-Serie Fuß zu fassen.

Mitte Juli war bekannt geworden, dass sich der 39-jährige Kanadier mit einem eigenem Team "Villeneuve Racing" für den offenen 13. Startplatz ab der kommenden Saison bewerben will.

Villeneuve ist als Fahrer für das Team vorgesehen.

Platz wurde neu ausgeschrieben

Durango hatte sich bereits Anfang Juli für den Startplatz beworben. In dieser Saison hatte der Rennstall wegen finanzieller Probleme noch auf einen Start in der GP2-Serie, dem Unterbau der Formel 1, verzichtet.

Bildes des Tages - 21. Juli
Konkurrenz für die Blue Man Group? Au Contraire! Diese wandelnden Postkasten sind lediglich Fußballfans. Ihr Verein: Wellington Phoenix aus Neuseeland
© Getty
1/8
Konkurrenz für die Blue Man Group? Au Contraire! Diese wandelnden Postkasten sind lediglich Fußballfans. Ihr Verein: Wellington Phoenix aus Neuseeland
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco.html
Fängt er ihn, oder fängt er ihn nicht? Die Fans der New York Yankees können beruhigt sein: Nick Swisher fängt den Baseball
© Getty
2/8
Fängt er ihn, oder fängt er ihn nicht? Die Fans der New York Yankees können beruhigt sein: Nick Swisher fängt den Baseball
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=2.html
Das etwas andere Surfparadies: Bei den US Windsurfing National Championships in San Francisco gibt es statt Sandstrand Steinbauten satt
© Getty
3/8
Das etwas andere Surfparadies: Bei den US Windsurfing National Championships in San Francisco gibt es statt Sandstrand Steinbauten satt
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=3.html
Während man hier mit dem Red Nose Day vorlieb nehmen muss, freut sich Ex-Schwimmstar Ian Thorpe in Australien über den National Hoodie (Kapuzenpulli) Day.
© Getty
4/8
Während man hier mit dem Red Nose Day vorlieb nehmen muss, freut sich Ex-Schwimmstar Ian Thorpe in Australien über den National Hoodie (Kapuzenpulli) Day.
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=4.html
Kleine Abkühlung gefällig? Den jungen Damen beim Hindernislauf in Moncton wird der Sprung ins kühle Nass sicherlich nicht geschadet haben
© Getty
5/8
Kleine Abkühlung gefällig? Den jungen Damen beim Hindernislauf in Moncton wird der Sprung ins kühle Nass sicherlich nicht geschadet haben
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=5.html
Mama said knock you out: Mitchell Pearce (r.) von den Sydney Roosters zeigt seinem Teamkollegen Todd Carney, wie gern er ihn hat. Kleiner Spaß unter Rugbyspielern
© Getty
6/8
Mama said knock you out: Mitchell Pearce (r.) von den Sydney Roosters zeigt seinem Teamkollegen Todd Carney, wie gern er ihn hat. Kleiner Spaß unter Rugbyspielern
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=6.html
Man kann nur hoffen, dass die japanische Golferin Ai Miyazato angesichts der herrlichen Abenddämmerung keine Spaziergänger in Schlagweite übersehen hat
© Getty
7/8
Man kann nur hoffen, dass die japanische Golferin Ai Miyazato angesichts der herrlichen Abenddämmerung keine Spaziergänger in Schlagweite übersehen hat
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=7.html
Was ist denn da los? Zwei britische Leichtathleten in der Biotonne!? Andy Baddeley (l.) und Chris Clarke tragen es scheinbar mit Fassung
© Getty
8/8
Was ist denn da los? Zwei britische Leichtathleten in der Biotonne!? Andy Baddeley (l.) und Chris Clarke tragen es scheinbar mit Fassung
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2107/ian-thorpe-steeplechase-nick-swisher-new-york-yankees-windsurfen-san-francisco,seite=8.html
 

Der Automobil-Weltverband FIA hatte 2010 das Formel-1-Feld von 10 auf 13 Teams erweitert. Der US-Rennstall USF1 musste jedoch wegen finanzieller Schwierigkeiten passen.

Der nicht besetzte Platz wurde von der FIA für 2011 neu ausgeschrieben.

Alle News aus der Formel 1


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.