Formel 1

Yamamoto auch in Ungarn für Chandhok

SID
Sakon Yamamoto hat das Vertrauen des Hispania-Teams auf seiner Seite
© sid

Beim Formel-1-Team Hispania wird Sakon Yamamoto auch in Ungarn hinter dem Steuer sitzen. Damit könnte der Japaner das Cockpit von Karun Chandhok entgültig übernommen haben.

Der japanische Formel-1-Pilot Sakon Yamamoto nimmt auch beim Großen Preis von Ungarn am Wochenende beim Hispania-Team den Platz des Inders Karun Chandhok ein. Das teilte der Rennstall am Dienstag mit.

Yamamoto hatte absprachegemäß bereits am vergangenen Sonntag beim Deutschland-Grand-Prix in Hockenheim das zweite Hispania-Cockpit von Chandhok übernommen, war aber ausgeschieden.

Hispanias weiterer Pilot in Budapest ist der Brasilianer Bruno Senna.

Schumi: Das Testverbot ist "lächerlich"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung